Count
SIEG IM TESTSPIEL

SIEG IM TESTSPIEL

Die Hoppers gewinnen das Testspiel gegen den FC Wil 1900 mit 1:0. Das Tor für die Zürcher erzielte Robin Kalem in der zweiten Halbzeit.

1. Halbzeit

Beide Mannschaften starteten bemüht in die Testpartie im Bergholz. Bis zu einer ersten guten Chance dauerte es aber bis in die 12. Minute: Einen Wiler Freistoss konnte GC-Keeper Kuttin gerade noch so parieren. Die Hoppers kamen ihrerseits in der 26. Spielminute zu einer ersten Möglichkeit nach einem Eckball. Liam Bollati verpasste im Strafraum jedoch den Ball und somit blieb es beim 0:0. Anschliessend blieb es weiter bei einer chancenarmen Partie, welche sich vor allem im Mittelfeld abspielte. Kurz vor dem Pausenpfiff dann aber beide Mannschaften mit je einer Möglichkeit: Erst war es Appiah, der es nach einem Konter mit einem Distanzschuss versuchte - der Wiler setzte den Ball jedoch am Tor vorbei. Eine Minute später war es auf Seiten der Zürcher Awer Mabil, der einen Freistoss an den Pfosten setzte. So ging es torlos zum Pausentee.

2. Halbzeit

Zur Pause wechselte Cheftrainer Bruno Berner, wie in einem Testspiel üblich, auf sechs Positionen. Trotzdem zeigte sich den Zuschauern im Bergholz dasselbe Spiel wie in der ersten Halbzeit, mit nur wenigen Chancen. Die Wiler kamen dem ersten Tor dabei in der 61. Minute am nächsten, als Saho mit einer etwas verunglückten Flanke die Latte traf. Zehn Minuten später fiel dann der erste Treffer dieser Partie. Filipe de Carvalho lancierte Babunski in der rechten Strafraumseite. Der GC-Stürmer legte in die Mitte auf Robin Kalem ab, der vor dem leeren Tor nur noch einzuschieben brauchte – 1:0 für GC Zürich. Und nur zwei Minuten später hatten die Hoppers eine weitere Möglichkeit durch Giotto Morandi, dessen Abschluss flog jedoch über das Gehäuse. GC nun besser im Spiel und in der 80. Minute mit der nächsten Chance. Ein Abschluss von Filipe de Carvalho konnte aber gerade noch so von einem Wiler Bein geblockt werden. Drei Minuten später kam dann auch das Heimteam beinahe zu einem Treffer: Nach einem Angriff über die rechte Seite köpfte Borges den Ball jedoch an den Pfosten. Dies war zugleich die letzte gute Aktion in diesem Testspiel, welches somit mit einem 1:0 für den GCZ endete.

Weiter geht es für die Zürcher am nächsten Wochenende mit einem Auswärtsspiel in der CSSL. Dann geht es am Sonntagabend nach Genf. Anpfiff gegen Servette ist um 16.30 Uhr.

  • RAMPENVERKAUF IM KREIS 5 UND AUF DEM GC/CAMPUS
  • GC KIDS CAMPS | MELDE DICH JETZT FÜR DIE SOMMERCAMPS AN
  • ZUSÄTZLICHES TESTSPIEL GEGEN AUSTRIA LUSTENAU