MenuSuche

Testspiele
Di 11.01.22, 14:30 Uhr | Sportpark Bergholz

2 : 2
(2:0)

UNENTSCHIEDEN GEGEN WIL

Die Hoppers trennen sich im ersten Testspiel 2022 gegen den FC Wil 1900 mit 2:2. Die Tore für GC erzielten Nikola Gjorgjev (50’) und Francis Momoh (90’).

Zum ersten Testspiel in der Winterpause reisten die Hopper zum FC Wil in die Ostschweiz. Gleich zu Beginn stellte Cheftrainer Contini Neuzugang Li Lei in die Aufstellung. Ebenfalls kamen die Junghoppers Kacuri und De Carvalho von Beginn weg zum Einsatz.

Die Zürcher übernahmen zu Beginn die Kontrolle und versuchten, munter nach vorne zu spielen. Danach zeigte sich die Partie aber ausgeglichener, ohne grosse Möglichkeiten auf beiden Seiten. In der 25. Minute dann ein erster Eckball für das Heimteam. Dieser senkte sich gefährlich vor den zweiten Pfosten, wo der Ball schlussendlich im Tor landete – 1:0 für Wil. Und leider ging es gleich so weiter. In der 30. Minute setzte sich Silvio auf der Seite durch und spielte in die Mitte. Dort erreichte der Ball über Umwege Zumberi, welcher zum 2:0 abschloss. Die beste GC-Chance hatten die Hoppers in der 34. Minute. Demhasaj kam im Strafraum frei zum Kopfball. Der Abschluss aber zu wenig platziert und somit blieb es beim 2-Tore-Rückstand. Bis zur Pause konnten die Hoppers den Druck zwar etwas erhöhen, Tore fielen aber keine mehr.

In der Halbzeit wechselte Contini fast die komplette Mannschaft aus. Nur Loosli und Stroscio blieben aus der ersten Hälfte auf dem Feld. Und die neuen Hoppers setzten gleich zum Start ein Zeichen. Momoh Francis setzte sich im Sprintduell mit seinem Gegenspieler durch und legte auf Nikola Gjorgjev ab. Dieser fackelte nicht lange und schloss per Schlenzer zum 1:2 ab – Anschlusstreffer für GC. Nachfolgend übernahmen die Zürcher vermehrt die Kontrolle über die Partie und kamen immer wieder zu Chancen. Die beste davon hatte man in der 86. Minute, als man zu dritt auf zwei Wiler losstürmen konnte. Gjorgjev fand seinen Mitspieler aber nicht. In der 90. Minute dann aber doch noch der Ausgleichstreffer: Morandi setzte sich auf der rechten Seite toll durch und legte in die Mitte auf Momoh ab. Dieser stand goldrichtig und versenkte den Ball zum 2:2 im Wiler Tor. Damit trennten sich die beiden Mannschafen Unentschieden.  

Bereits am kommenden Samstag geht es für GC weiter mit dem nächsten Testspiel. Dann ist man in Bern bei YB zu Gast.