Count
GC EMPFÄNGT BASEL
GC trifft auf den FC Basel 1893. Foto by KUNTURI

GC EMPFÄNGT BASEL

Am kommenden Sonntag reist der FC Basel 1893 nach Zürich. Dann kommt es zum traditionsreichen Duell mit den Hoppers.

Auch in Luzern gab es keine Punkte für die Zürcher. Somit musste man sich nun in den letzten vier Partien jeweils geschlagen geben. Die nächste Chance auf Punkte gibt es für GC gegen den FC Basel 1893. Im letzten Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften musste die Mannschaft von Cheftrainer Giorgio Contini den Ausgleich erst in der Nachspielzeit hinnehmen. Für Captain Amir Abrashi ist klar, was es gegen Basel braucht: «Zusammen mit den Fans und 100-Prozentigem Einsatz für GC, wollen wir die nächsten Punkte einfahren. Wir wissen was auf uns zukommt, aber wir werden bereit sein».

Die Basler selber liegen zurzeit auf dem zweiten Zwischenrang und konnten die letzten beiden Meisterschaftsspiele jeweils für sich entscheiden (gegen Servette und Lugano). Zudem verpasste man unter der Woche den Sprung in das Viertelfinal der Conference League, gegen Marseille verlor man mit 1:2 und schied somit aus dem Wettbewerb aus.

Gegen Basel muss Cheftrainer Giorgio Contini auf Petar Pusic (Aufbautraining) und Tomás Ribeiro (Kniebeschwerden) verzichten. Ausserdem sind die Einsätze von Bendegúz Bolla und Léo Bonatini fraglich.

Das Spiel kann wie gewohnt auf 86live via Liveticker und Radio verfolgt werden. Ausserdem gibt es die Partie im Pay-TV auf blue Sport zu sehen.

  • DIE HOPPERS VOR DEM BARRAGE-HINSPIEL
  • ECKDATEN: GCZ VS. THU
  • AUSWÄRTSTICKETS BARRAGE-RÜCKSPIEL