Count
SLO ZU GAST IN ZÜRICH

SLO ZU GAST IN ZÜRICH

Zum Start der letzten fünf Meisterschaftspartien empfangen die Hoppers am morgigen Samstag den FC Stade-Lausanne-Ouchy.

Fünf Partien verbleiben in der 2. Phase der Meisterschaft. Zum Start dieser ist mit dem FC Stade-Lausanne-Ouchy der Tabellenletzte zu Gast in Zürich. Mit einem Sieg könnten die Zürcher den Abstand auf zehn Punkte ausbauen. Dafür müsste die Mannschaft von Cheftrainer Marco Schällibaum aber die Negativserie von neun Partien ohne Sieg beenden. Ein gutes Omen dürfte dafür das erste Aufeinandertreffen zwischen den beiden Mannschaften in Zürich sein, damals schlug man die Westschweizer klar und deutlich mit 5:2.

Cheftrainer Marco Schällibaum vor der Partie: «Die Mannschaft hat sehr viel investiert und ich habe in den letzten zwei Wochen viel Positives gesehen. Wir sind in einer Situation, in der nur gewinnen erlaubt ist.
Es wird kein einfaches Spiel. Der Druck ist gross, auch für Lausanne. Aber es ist auch unsere Chance. Ich bin Druck gewohnt, er treibt uns zu Höchstleistungen an.
Am Ende des Tages muss jeder die Verantwortung übernehmen. Wir sind bereit.»

Die Westschweizer konnten den letzten Sieg anfangs April einfahren, damals schlug man Servette auswärts mit 2:1. Gegen GC Zürich steht die Mannschaft von Ricardo Dionísio derweilen unter Zugzwang. Mit einer Niederlage würde der direkte Abstieg immer näher rücken.

Gegen die Lausanner kann Cheftrainer Marco Schällibaum wieder auf die Dienste von Kristers Tobers zählen. Der Verteidiger steht nach überstandener Verletzungspause wieder zur Verfügung.

Das Spiel kann wie gewohnt auf 86live via Liveticker und Radio verfolgt werden. Ausserdem gibt es die Partie im Pay TV auf blue Sport zu sehen.

  • DER SPIELPLAN 2024/25 IST DA
  • JUSTIN HAMMEL "PLAYER OF THE SEASON 23/24"
  • SCHÜRPF'S DERBYTOR "GOAL OF THE SEASON 2023/24"