Count
SIEG IM ERSTEN TEST

SIEG IM ERSTEN TEST

Die Hoppers gewinnen das erste Testspiel im neuen Jahr gegen den FC Wil 1900 klar mit 0:5. Die Tore für die Hoppers erzielten Fink (2x), Kacuri, Momoh und Kalem.

1. Halbzeit

Geprägt von einigen Zweikämpfen bei eisigen Temperaturen ergaben sich in der Startphase nur wenige Torchancen auf beiden Seiten. Den ersten halbgefährlichen Abschluss besassen die Ostschweizer in der 13. Minute: Staubli war es, welcher es nach einem Abpraller im GC-Strafraum versuchte, das Ziel jedoch verpasste. Weiter ging es drei Minuten später, als Muci nach einer Flanke kurz vor Hammel zum Kopfball kam. Sein Versuch aber zu unplatziert und der GC-Schlussmann zur Stelle. Den ersten Versuch der Zürcher besass Babunski in der 21. Minute. Nach einem Zuspiel von Ndicka kam der Stürmer im gegnerischen Strafraum zum Abschluss, die Wiler-Hintermannschaft konnte aber im letzten Moment intervenieren. Zwei Minuten später war es dann wieder Babunski, welcher diesmal allein im Sechzehner zum Abschluss kam. Nach einer Corbeanu-Flanke konnte der Nordmazedonier den Ball aber nicht wünschenswert verarbeiten und verpasste so das Gehäuse. In der 33. Minute konnten die Hoppers einen Konter fahren. Schlussendlich setzte sich Corbeanu auf der rechten Seite durch und kam vor dem Wiler-Schlussmann zum Abschluss, der Winkel aber zu spitz, um ernsthafte Torgefahr zu erzeugen. Trotz Chancen auf beiden Seiten ging es ohne Tore in die Halbzeitpause.

2. Halbzeit

Zum Start der zweiten Halbzeit brachte Cheftrainer Bruno Berner eine fast neue Startelf, einzig Kacuri verblieb vom ersten Durchgang. Und die Neuen brachten sogleich den Führungstreffer. Nach einem Eckball köpfte Zukaj denn Ball vom zweiten Pfosten aus zurück in die Mitte, dort stand Fink goldrichtig und verwertete per Kopf zum 0:1. In der 57. Minute legten die Zürcher dann nach, und wie! Hoxha bediente Fink in die Tiefe mit einem hohen Ball, dieser kontrollierte diesen gekonnt, fackelte nicht lange und traf sehenswert per Volley zum 0:2 – tolle Aktion vom GC-Stürmer! Die Hoppers nun die klar bessere Mannschaft und nur drei Minuten später mit der nächsten Möglichkeit. Momoh wurde lanciert und versuchte es ausserhalb des Strafraums mit einem satten Abschluss, Ammeter im Tor der Wiler war aber zur Stelle. In der 64. Minute dann der dritte Treffer, wieder sorgte ein Eckball für das Tor. Kalem bediente Kacuri, dieser netzte gekonnt zum 0:3 ein. Eine Minute später konnte sich dann auch Glaus im Tor der Hoppers auszeichnen: Einen schön vorgetragenen Angriff der Wiler entschärfte der GC-Schlussmann mit einer grossartigen Parade. Weiter ging es mit den Hoppers und dem vierten Treffer. Momoh eroberte den Ball in der Wiler-Abwehr, da Ammeter nicht auf seinem Posten war, zögerte der GC-Stürmer nicht lange und traf ohne grosse Probleme ins leere Tor zum 0:4. In der 74. Minute folgte das 0:5, nach einem Handselfmeter traf Kalem vom Punkt aus. Dies zugleich der Schlusspunkt zum ersten Testspiel im neuen Jahr, welches die Zürcher klar für sich entschieden.

Weiter geht’s am für die Hoppers am Mittwoch, 10. Januar. Dann steht das zweite Testspiel auswärts gegen Neuchâtel Xamax auf dem Programm.

  • KEINE PUNKTE GEGEN LUGANO
  • LUGANO ZU GAST IN ZÜRICH
  • RESTOCK DES SÄCHSILÜÜTE-SHIRTS