Count
GC ZÜRICH EMPFÄNGT LUZERN

GC ZÜRICH EMPFÄNGT LUZERN

Am morgigen Samstag geht es für die Hoppers zuhause gegen den FC Luzern weiter. Anpfiff zur Partie der 25. CSSL-Runde ist um 20:30 Uhr.

Danke des dritten Vollerfolges im dritten Spiel gegen den FC Basel 1893 findet die Mannschaft von Bruno Berner auf die Siegesstrasse zurück. Dank den Toren von Momoh Francis und Giotto Morandi schlägt man die Basler mit 2:1. So können die Hoppers den FCB, wenn auch nur aufgrund des besseren Torverhältnisses, in der Tabelle wieder überholen. Am morgigen Samstag geht es für die Zürcher bereits weiter, der FC Luzern ist zu Gast in der Limmatstadt.

Pascal Schürpf vor der Partie: «Bisher hatten wir in der aktuellen Saison Mühe gegen den FC Luzern. Dies wollen wir nun ändern und zudem unsere Leistung von der vergangenen Woche bestätigen und die drei Punkte einfahren.»

Nun kommt mit dem FC Luzern der Sechstplatzierte nach Zürich. Auf drei Siege in Serie folgten zuletzt zwei Niederlagen. Besonders die letzte Heimniederlage gegen den FCZ schmerzt den Innerschweizern, erst in der letzten Minute musste man den Gegentreffern hinnehmen und ging so leer aus. Die beiden bisherigen Duelle zwischen GC und dem FCL in dieser Saison gingen beide an die Luzerner.

Beim Spiel gegen Luzern muss Cheftrainer Bruno Berner gleich auf vier Spieler verzichten. Amir Abrashi, Giotto Morandi (beide Gelbsperre), Dirk Abels (Gelbrotsperre) und Asumah Abubakar (Rotsperre) verpassen alle die Partie. Die Sanktion gegen Asumah Abubakar wird von drei auf zwei Spiele herabgesetzt, somit fällt Abubakar nur noch gegen Luzern aus. Zudem hat sich Dirk Abels im Training einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zugezogen und fällt voraussichtlich die nächsten vier bis fünf Wochen aus.

Das Spiel kann wie gewohnt auf 86live via Liveticker und Radio verfolgt werden. Ausserdem gibt es die Partie im Free TV auf SRF Sport zu sehen.

  • NIEDERLAGE IN GENF
  • ABSCHLUSS DER ERSTEN PHASE
  • ECKDATEN: SFC VS. GCZ