Count
AUSWÄRTS IN GENF

AUSWÄRTS IN GENF

Nach der Nationalmannschaftspause geht es für die Hoppers in der Meisterschaft weiter. In der 15. CSSL-Runde ist man auswärts bei Servette zu Gast.

Dank des Sieges gegen Stade-Lausanne in der abgelaufenen Meisterschaftsrunde kehrten die Hoppers in die Siegesspur zurück. Nicht zuletzt dank einer herausstechenden Leistung von Momoh Francis und dessen Hattrick fuhr man einen deutlichen 5:2-Sieg ein. Nun geht es nach der Nationalmannschaftspause auswärts in Genf weiter.

Cheftrainer Bruno Berner vor der Partie: «Servette ist eine der besten Mannschaften der Super League. Der Match bietet uns eine gewisse Referenz. Wir wollen den Schwung vom letzten Sieg mitnehmen und punkten.»

Die Genfer befinden sich zurzeit im Höhenflug. In der Meisterschaft musste man sich zuletzt Ende September geschlagen geben. Seither fuhr man in sieben Meisterschaftsspielen sechs Siege ein! So kletterte die Mannschaft von René Weiler in der Tabelle weiter nach oben und befindet sich nur vier Punkte hinter dem Leader aus Bern. Zudem mussten sich die Genfer zuhause bisher erst einmal (gegen YB) geschlagen geben.

Im Spiel gegen Servette kann Cheftrainer Bruno Berner wieder auf Dienste von Innenverteidiger Kristers Tobers (zurück von seiner Gelbsperre), sowie Joshua Laws und Theo Corbeanu (zurück von Verletzungen) zählen. Tim Meyer wird voraussichtlich für die GC U21 im Einsatz stehen.

Das Spiel kann wie gewohnt auf 86live via Liveticker und Radio verfolgt werden. Ausserdem gibt es die Partie im Pay TV auf blue Sport zu sehen.