MenuSuche

Testspiele
Sa 10.07.21, 14:00 Uhr | GC/Campus

0 : 2
(0:2)

TESTSPIELNIEDERLAGE GEGEN LUZERN

Die Hoppers müssen sich in einer ausgeglichenen Partie gegen den FC Luzern mit 0:2 geschlagen geben. Die Gäste trafen in der ersten Halbzeit zweimal per Standard.

Bei wunderschönem Sommerwetter stand auf dem GC/Campus das zweitletzte Testspiel der Vorbereitung an. Ganz in schwarz, in den neuen Auswärtstrikots 2021/22, liefen die Hoppers zum ersten Mal in Adidas auf. GC hatte zu Beginn etwas Mühe, ins Spiel zu kommen. Es waren vor allem die Gäste, welche Offensivaktionen verzeichnen konnten. Die beste Torchance für die Luzerner hatte Neuzugang Gentner in der 17. Spielminute. Der Deutsche zog von der Strafraumgrenze mit einem satten Schuss ab, traf jedoch nur den Pfosten. Bis zur ersten Top-Chance auf Seiten der Zürcher dauerte es bis in die 25. Minute - dafür war es gleich eine Doppelchance. Erst scheiterte André Ribeiro im Strafraum an einem Bein der Luzerner Verteidigung und beim anschliessenden Eckball köpfelt er den Ball knapp am Tor vorbei. Die Hoppers kamen nun besser in Fahrt, es war jedoch der FCL, welchem in der 32. Minute das 1:0 gelang: Nach einem guten Angriff des Heimteams konnten die Gäste einen schnellen Konter fahren und von GC nur noch mittels Fouls im Strafraum gestoppt werden. Den anschliessenden Elfmeter verwandelte Schulz zur Führung für Luzern. GC steckte den Rückstand aber gut weg und kam durch Petar Pusic zu einer sehr guten Ausgleichschance in der 38. Minute. FCL-Torwart Müller war aber zur Stelle. Den Schlusspunkt der ersten Halbzeit setzte wiederrum Marvin Schulz. Der Deutsche verwandelte einen direkten Freistoss aus rund 18 Metern wunderschön in den Winkel. Somit ging es mit dem 0:2 Rückstand in die Pause.

In der zweiten Halbzeit waren die Zürcher die spielbestimmende Mannschaft und suchten den Ausgleichstreffer. Die neu eingewechselten Gjorgjev und Herc brachten neuen Offensivdrang in die Partie und setzten sich einige Male in Szene. In der 57. Spielminute hatte Nikola Gjorgjev den Anschlusstreffer auf dem Fuss: Der GC-Stürmer kam im Strafraum frei an den Ball, sein Abschluss wird aber vom eigenen Mitspieler geblockt und so blieb es beim 0:2. Danach sahen die Zuschauer auf dem GC/Campus eine ausgeglichene Partie. Die nächste gute Möglichkeit hatte Da Silva nach 72 Minuten. Die neue Nummer 7 stürmte auf der rechten Seite an mehreren Luzern-Verteidigern vorbei, sein Schuss wurde aber im letzten Moment noch geblockt. In der Schlussphase drückten die Hoppers noch einmal auf das Tor der Innerschweizer. Hoxha und Diani kamen zu guten Chancen, verfehlten das Tor aber nur knapp und somit blieb es beim 0:2.

Am nächsten Samstag empfangen die Zürcher den FC Thun Berner Oberland auf dem GC/Campus. Anpfiff zum letzten Testspiel der Vorbereitung ist um 15.00 Uhr.

Matchbesuch 21/22