MenuSuche

Schweizer Cup
Sa 17.08.19, 17:00 Uhr | Seefeld ZH

1 : 9
(1:2)

KANTERSIEG GEGEN DEN FC SEEFELD

In der ersten Runde des Helvetia Schweizer Cup gewinnen die Hoppers beim FC Seefeld ZH mit 9:1. Die Tore für GC erzielten Gjorgjev (11.), Ben Khalifa (16., 77., 79., 80., 89.), Morandi (47.) und Asllani (82.)

In der ersten Cup Runde stellte Cheftrainer Uli Forte folgende Mannschaft auf: Salvi, Arigoni, Diani, Cvetkovic, Euclides, Njie, Salatic, Pusic, Gjorgjev, Morandi, Ben Khalifa.

Von Beginn weg war keine Angst von Seiten des Gegners zu spüren: sinnbildlich dafür war der Schussversuch direkt nach dem Anspiel von der Mittellinie. Anschliessend waren es aber die Hoppers, welche das Spielgeschehen in die Hand nahmen. Das erste Tor der Partie erzielte Gjorgjev. Nach der Hereingabe von Ben Khalifa verpassten alle bis auf Gjorgjev, welcher nur noch einschieben musste. Nur fünf Minuten später war es Ben Khalifa, der per Kopf eine Flanke von Arigoni im Tor unterbrachte und auf 2:0 erhöhte. GC verzeichnete in der Folge weitere Chancen, war jedoch nicht zwingend. Und so war es der Gegner, welcher zu seiner besten Phase der Partie kam. Anschliessend an einen Eckball für Seefeld konnte die Abwehr von GC den Ball nicht richtig klären. Meyer stand goldrichtig und verkürzte in der 34. Minute auf 1:2. In der Folge waren es aber wieder die Gäste, welche besser aufkamen, ihre Chancen jedoch nicht in Tore umwandeln konnten. So ging es mit einer knappen GC-Führung in die Pause auf der Sportanlage Lengg.

GC ging mit der gleichen Elf in die zweite Hälfte und startete fulminant. Gjorgjev erhöhte nach zwei Minuten nach Wiederanpfiff auf 3:1. Vom frühen Tor beflügelt ging es danach nur noch in eine Richtung. Die Hoppers konnten die Chancen aber vorerst nicht in weitere Tore umwerten. Cheftrainer Uli Forte vollzog in der 69. und 77. Minute zwei Wechsel: Sukacev ersetzte Gjorgjev und Asllani kam für Arigoni ins Spiel. Mit der Zeit schwanden die Kräfte des Heimteams und die grosse Show von Nassim Ben Khalifa begann. Der Stürmer traf zwischen der 77. und 80. Minute gleich drei Mal hintereinander. Nur zwei Minuten später reiht sich auch noch Asllani mit dem 8:1 in die Torschützenliste ein. Der Schlusspunkt der Partie aber erzielte, wie sollte es anders sein, Nassim Ben Khalifa. Mit fünf Toren avancierte unsere Nummer 13 zum Matchwinner. Danach war Schluss, 9:1 hiess es beim Abpfiff und die Hoppers stehen in der zweiten Runde des Schweizer Cup. Cheftrainer Uli Forte zeigte sich zufrieden nach der Partie:"Es war ein schönes Fussballfest. Super Stimmung mit dem für uns richtigen Resultat".

Für die Mannschaft geht es am nächsten Freitag, 23. August 2019, in der Meisterschaft gegen den FC Winterthur weiter. Anpfiff im Stadion Letzigrund Zürich ist um 20.00 Uhr.

Tickets