MenuSuche

Lauf gegen Rassismus

Am gestrigen Sonntagmorgen liefen GC CEO Manuel Huber zusammen mit den beiden GC-Profispielern, Allan Arigoni und Lars Hunn sowie Dylann Nyangi und Djibril Diani aus dem Kader der GC U21 und Sára Krisztin von den GC Frauen gemeinsam 54 Kilometer beim «Lauf gegen Rassismus».

Zum 17. Mal fand gestern Sonntag auf der Zürcher Bäckeranlage der «Lauf gegen Rassismus» statt. Zusammen mit 453 Läuferinnen und Läufern ging auch der Grasshopper Club Zürich mit einer Läuferin und fünf Läufern an den Start.

GC CEO Manuel Huber lief während rund 50 Minuten zusammen mit den beiden GC-Profis, Allan Arigoni und Lars Hunn sowie Dylann Nyangi und Djibril Diani aus dem GC U21-Kader sowie Sára Kristzin von den GC Frauen insgesamt 54 Kilometer und sammelten damit 1'521 Schweizer Franken, wobei sie u.a. auch aus der Mannschaftskasse des Fanionteams gesponsert wurden. «Mit diesem Engagement wollen wir ein Zeichen für eine weltoffene Stadt Zürich setzen», so Fabienne Wildbolz des Grasshopper Club Zürich.

Der Benefizlauf auf der Zürcher Bäckeranlage konnte mit total 459 Läuferinnen und Läufer erneut einen Teilnehmerrekord verzeichnen und nahm dabei etwa 120‘000 Fr. an Sponsoring- und Startgeldern ein. Der Ertrag kommt vollumfänglich nicht-staatlichen Sozial- und Rechtsberatungen für Migrantinnen und Migranten in Zürich zu Gute.

Mitglied werden!