MenuSuche

Testspiele
Di 25.08.20, 19:00 Uhr | Weingarten Ravensburg

1 : 0
(0:0)

0:1 TROTZ GUTER ZWEITER HALBZEIT

Auf Grund eines frühen Penaltytreffers verliert der Grasshopper Club Zürich das Testspiel gegen Türkgücü München. Die blauweisse Überlegenheit in der zweiten Spielhälfte gefällt, Trainer Pereira erhält manche und wertvolle Erkenntnisse.

Wäre da nicht das Vorbereitungsspiel und die Leichtathletikrundbahn, könnte man sich glatt in einem Biergarten wähnen. Der Lindenhof, die Heimspielstätte des lokalen SV Weingarten, ist eingezäunt durch wunderbare, jahrzehntealte und schattenspendende Bäume. Für eine Runde Bier ist allerdings keine Zeit, die Grasshoppers stecken über diese Tage im rund eine Stunde vom Austragungsort des Testspiels entfernten Oberstaufen im Trainingslager. Cheftrainer João Carlos Pereira nimmt in der Vormittagstrainingseinheit keine Rücksicht auf das am Abend anstehende Spiel gegen die Münchner. Der Portugiese lässt die Hoppers in diversen Übungen zünftig laufen und zieht die Einheit ohne Befürchtung, die Mannschaft könnte dafür Tribut zollen, durch.

Umso erfreulicher ist es, dass die Grasshoppers in der zweiten Halbzeit merklich zulegen und den Deutschen läuferisch und spielerisch überlegen sind. Zu diesem Zeitpunkt allerdings liegt GC 0:1 im Hintertreffen. Die Grasshoppers handeln sich den Rückstand bereits nach zehn Minuten ein, als sie einen Penalty verursachen. Die Partie spielt sich in der ersten Hälfte grossmehrheitlich im Mittelfeld ab. Türkgücüs Chance kurz vor der Pause ist neben dem Treffer die einzige Torgelegenheit in einem bis zu diesem Zeitpunkt sehr aktionsarmen Match. GC verzeichnet in den ersten 45 Minuten keinen Abschluss. Dies ändert sich in der zweiten Spielhälfte.

Fünf gute Gelegenheit erspielt sich der Grasshopper Club Zürich, zwei davon durch die beiden Neuverpflichtungen Renat Dadashov und Connor Ronan. Auch alle anderen «Transfers» erhalten Einsatzgelegenheit: Oscar Correia, Shkelqim Demhasaj, Dominik Schmid, Ming-Yang Yang und Cristian Ponde, dessen Zuzug GC wenige Stunden vor Matchbeginn bekannt gibt. Die Grasshoppers zeigen eine erfreuliche Leistung in Halbzeit 2, spielen dabei fast ausschliesslich in der Platzhälfte von Türkgücü und weisen einzig den Makel auf, zumindest den Ausgleich nicht erzielt zu haben.

Mittwoch, Donnerstag und Freitag stehen für GC weitere Einheiten im Trainingslager an, bevor am Samstag der FC Luzern um 18.30 Uhr im GC/Campus zum nächsten Vorbereitungsspiel gastiert. Wer bei der Begegnung dabei sein möchte, meldet sich bitte bis spätestens diesen Donnerstagabend um 20.00 Uhr über folgenden Link an. Die ersten 300 Personen erhalten Zutritt, mehr sind auf Grund der Covid-Vorschriften nicht erlaubt. Es gilt für den gesamten Matchbesuch auf dem GC/Campus Maskenpflicht.

Hopp GC!