MenuSuche

Schweizer Cup
Sa 12.09.20, 16:30 Uhr | Stadion Juan Antonio Samaranch

1 : 2
(0:1)

Ihr heutiges "Sächsedachzg Live"-Team: Othmar, Alex und Darius

94. Min
Besten Dank für das Interesse und hoffentlich bis zum nächsten Mal - dann zum Liga-Auftakt im Derby gegen Winterthur!
94. Min
Eine erwartungsgemäss zähe und sehr umkämpfte Partie endet ultraknapp mit 1:2. Stade-Lausanne-Ouchy verzeichnet zum Ende 14:8-Angriffe und 11:2-Ecken, war den Zürchern also mindestens ebenbürtig. Zu guter Letzt brauchte GC auch das notwendige Glück, um hier in die nächste Runde zu ziehen. Alles andere ist im Cup aber auch nebensächlich. Neuzugang Demhasaj schiesst seinen neuen Club also zum Sieg.
94. Min
Spielende
Schluss, aus und finito! GC gewinnt mit Ach und Krach mit 1:2!
92. Min
Ndongo vergibt ganz alleine vor dem leeren Tor, ist denn das zu fassen?! Grosses Glück für GC! Die Gastgeber hätten sich ehrlicherweise den zweiten Treffer mittlerweile verdient.
91. Min
Die Nachspielzeit ist bereits angebrochen. Zieht GC in die nächste Runde des Schweizer Cups ein?
89. Min
GC zittert sich dem Ende entgegen. Der neue Bosnier Ramovic in Lausanner Diensten verpasst den Ausgleich per Kopf.
85. Min
Der Gastgeber verzeichnet über die bisherigen gut 85 Minuten mehr Angriffe und konnte auch mit 8:2 deutlich mehr Eckbälle treten. Auch jetzt in den Schlussminuten drücken die Westschweizer nochmals auf den Ausgleich.
81. Min
Spielerwechsel
Und Dickenmann ersetzt Fehr.
81. Min
Spielerwechsel
Doppelwechsel bei GC: Neuzugang Yang kommt für Morandi.
81. Min
Die Hoppers versuchen in den Schlussminuten alles, um diesen wichtigen Sieg einzutüten. Derweil wird es nochmals gefährlich vor Salvi-Vertreter Matic: Bamba's Schuss fliegt gefährlich am Tor vorbei.
72. Min
Spielerwechsel
Und für Torschütze Kalem kommt Gjorgjev in die Partie.
72. Min
Spielerwechsel
Doppelwechsel bei GC: Für Cvetkovic kommt Neuverpflichtung Toti Gomes.
66. Min
Tor
Tooooor für GC! Die Hoppers sind nur eine Minute später wieder in Front. Neuzugang Demhasaj mit seinem ersten Pflichtspieltreffer.
65. Min
Tor
Tor für Stade-Lausanne-Ouchy zum 1:1-Ausgleich. Ndongo trifft.
46. Min
An-/Abpfiff
Weiter gehts! Hopp GC!
45. Min
Es war eine umkämpfte erste Hälfte, so wie man dies etwa hat erwarten können. Lausanne-Ouchy ist ein unangenehmer, aufsässiger Gegner, der GC kaum Raum und damit Chancen gewährt. Genau deshalb ist der Führungstreffer des jungen Robin Kalem kurz vor dem Pausenpfiff umso wichtiger. Gleich gehts weiter!
45. Min
An-/Abpfiff
Pause in der Romandie! GC führt mit 0:1.
45. Min
Tor
Tooooor für GC! Kalem mit dem Führungstor! Die mustergültige Vorlage kam vom anderen Eigengewächs Morandi.
40. Min
Glück für GC kurz vor der Pause. Der Ball geht von Mesonero abgelenkt knapp am Tor vorbei.
38. Min
Viel Ballbesitz, wenig Ertrag. Die Hoppers tun sich noch schwer am Lac Léman. Auch warten wir weiterhin auf den ersten richtigen Torschuss.
25. Min
Gute Aktion der Zürcher über die rechte Seite. Nadjack mit der Hereingabe, doch in der Mitte verpasst Morandi.
21. Min
Lahiouel mit dem Schuss ins Aussennetz. Der französische Stürmer ist kein Unbekannter und sorgt auch hier immer wieder für gefährliche Aktionen.
10. Min
Ausgeglichene Anfangsphase. Sowohl die Hoppers als auch soeben der Gastgeber kamen bereits ein erstes Mal vor das gegnerische Tor. Auf die erste Topchance warten wir aber noch.
4. Min
Die letzten beiden Aufeinandertreffen endeten übrigens sehr deutlich. Anfangs Februar die klare Niederlage der Hoppers, anfangs Juli der 4:0-Sieg von GC.
1. Min
An-/Abpfiff
Anpfiff, los gehts! Hopp GC!
Aber auch beim Gegner blieb kein Stein auf dem anderen. Auch die Westschweizer haben einen neuen Trainer an der Seitenlinie mit einem bekannten Namen: Meho Kodro. Sein Sohn Kenan Kodro stürmte vor nicht allzu langer Zeit für GC. In der Startelf des Heimteams stehen vier Neuzugänge und dabei eine komplett neue Innenverteidigung.
Beim Rekordmeister hat sich bekanntlich sehr, sehr viel getan seit dem letzten Pflichtspiel vom 2. August. 12 Neuzugänge stehen 12 Abgängen gegenüber, ein ganz neuer Staff steht an der Seitenlinie um den neuen Coach João Pereira. Im Vergleich zum Spiel gegen Winterthur stehen heute acht Neue auf dem Feld. Allerdings auch nur drei Neuzugänge - Schmid, Nadjack und Demhasaj. Wir sind gespannt auf den Auftritt dieser sehr jungen Startelf (der Älteste ist Nadjack mit 26 Jahren).
Nach nur zwei Testspielen - gegen Türkgücü München (0:1) und Luzern (1:1) - geht es für GC heute bereits um sehr viel. Im 1/16-Final des Schweizer Cups wollen die Hoppers den direkten Konkurrenten aus der Liga, Stade-Lausanne-Ouchy, unbedingt besiegen und eine Runde weiterziehen.
Herzlich willkommen geschätzte Fans zum Saisonauftakt des Grasshopper Club Zürich! Heute gehts im Schweizer Cup auswärts gegen Stade-Lausanne-Ouchy.