MenuSuche

Raiffeisen Super League 2018/2019
Mi 03.04.19, 20:00 Uhr | kybunpark, St. Gallen

0 : 0
(0:0)

GC TRIFFT AUF ST.GALLEN

Nach dem 1:1-Unentschieden am Sonntagnachmittag gegen den FC Lugano spielt der Grasshopper Club Zürich am Mittwochabend auswärts gegen den FC St.Gallen 1879. Anpfiff im kybunpark ist um 20:00 Uhr.

Der Grasshopper Club Zürich und der FC Lugano trennen sich 1:1 unentschieden. Die Mannschaft von Cheftrainer Tomislav Stipic zeigte über 90 Minuten eine ansprechende Leistung, musste sich am Schluss jedoch mit nur einem Punkt zufriedengeben. «Wir wollten Siegeswillen zeigen und aktiv auftreten. Das ist uns in der ersten Halbzeit ganz gut gelungen», so Stipic kurz nach dem Spiel. 

GC spielte aggressiv und mit viel Leidenschaft, verteidigte gut und ging in der 13. Minute durch Marco Djuricin in Führung, ehe man kurz vor der Pause den Ausgleichstreffer hinnehmen musste. Nun geht es am Mittwoch in der Meisterschaft bereits wieder weiter. «Zum Glück, da haben wir keine Zeit, um zu viel nachzudenken», sagte Stipic. 

Am Mittwochabend reisen die Limmatstädter in die Ostschweiz. Hier trifft man mit dem FC St.Gallen 1879 auf den derzeit Siebtplatzierten. Die St.Galler fanden nach zwei Niederlagen gegen Luzern und Lugano ausgerechnet gegen den Tabellenführer Young Boys spielerisch den Tritt wieder, verloren die Partie jedoch trotz zweimaliger Führung in den Schlussminuten mit 2:3. Gegen St.Gallen konnte GC den letzten Sieg verzeichnen.

Am Samstag trifft GC dann auf den Stadtrivalen, den FC Zürich. «Jetzt wollen wir am Mittwoch anfangen, auswärts zu punkten», meint Stipic und GC-Goalie Heinz Lindner ergänzt: «Jeder, der fussballaffin ist, weiss, dass noch alles möglich ist in diesem Sport. Wir müssen versuchen, zu punkten».

Neben Dominik Bersnjak als Assistenztrainer stösst neu Miro Petric als Konditionstrainer zum Trainerstaff. Ausserdem wechselt mit Baba Souare ein 20-jähriger Verteidiger von Servette Genf zu den Limmatstädtern. Er unterschreibt einen Vertrag bis 30. Juni 2023.

Im Spiel am Mittwoch verletzt gemeldet sind Runar Mar Sigurjonsson und Allan Arigoni. Zudem fehlt Cédric Zesiger gesperrt.

Anpfiff im kybunpark ist um 20:00 Uhr. Für alle Fans, die nicht im Stadion sein können, kann das Spiel wie gewohnt über «Sächsedachzg Live» (Radio und Ticker) verfolgt werden.

Mitglied werden!