MenuSuche

Raiffeisen Super League 2018/2019
So 31.03.19, 16:00 Uhr | Letzigrund, Zürich

1 : 1
(1:1)

GC EMPFÄNGT LUGANO

Am Sonntagnachmittag gastiert der FC Lugano im Stadion Letzigrund. Anpfiff gegen die Gäste aus dem Tessin ist um 16:00 Uhr.

Während der Nationalmannschaftspause absolvierte der Grasshopper Club Zürich ein Kurztrainingslager in Italien. In Brenzone sul Garda stand neben verschiedenen Teambuilding-Massnahmen vor allen Dingen die Arbeit auf dem Rasen im Vordergrund. Dabei bestritt GC auch zwei Testspiele gegen Chievo Verona. Das erste gegen die 1. Mannschaft aus der Serie A. Dieses endete mit einem torlosen 0:0. Einen Tag später testete man gegen die zweite Mannschaft von Chievo Verona. Diese Partie gewannen die Hoppers mit 0:6; wobei in beiden Testspielen jeweils der gesamte mitgereiste Kader eingesetzt wurde und eine ansprechende Leistung zeigte. «In den vergangenen drei Tagen haben wir weitere vier Trainingseinheiten absolviert, ehe wir das morgige Abschlusstraining in Angriff nehmen», so der GC-Cheftrainer Tomislav Stipić am wöchentlichen Mediengespräch.

Am Sonntagnachmittag gastiert mit dem FC Lugano der aktuell Siebtplatzierte der Raiffeisen Super League im Stadion Letzigrund. Die Tessiner sammelten in 25 gespielten Partien insgesamt 30 Punkte und liegen damit nur gerade drei Punkte hinter dem viertplatzierten FC Zürich. «Lugano ist eine sehr gut geordnete Mannschaft mit vielen erfahrenden Spielern», analysiert Stipić. Es sei wichtig, dass man gegen diese brandgefährlichen Offensivspieler nicht in Rückstand gerate. «Wir müssen die Ruhe bewahren und nicht kopflos agieren», so der Chef der GC-Elf weiter.   

In den bisherigen Direktbegegnungen der laufenden Saison endete die vierte Runde auswärts gegen den FC Lugano mit einem 2:2-Unentschieden, währenddem die Limmatstädter in der im Stadion Letzigrund ausgetragenen 10. Runde mit einem 2:1 als Sieger vom Platz gingen. «Wir spielen zu Hause und wollen mutig auftreten. Wir wissen aber auch, dass dies nur gemeinsam geht. Wir ordnen alles dem Teamgedanken unter», so Stipić.

Im Spiel am Sonntag verletzt gemeldet sind Runar Mar Sigurjonsson und Allan Arigoni. Sicher nicht auf dem Matchblatt der 1. Mannschaft sind zudem Mersim Asllani, Nikola Gjorgjev, Arlind Ajeti, Julien Ngoy, Shani Tarashaj und Raphael Holzhauser.

Anpfiff im Letzigrund ist um 16:00 Uhr. Für alle Fans, die nicht im Stadion sein können, kann das Spiel wie gewohnt über «Sächsedachzg Live» (Radio und Ticker) verfolgt werden.

Mitglied werden!