MenuSuche

Raiffeisen Super League 2018/2019
Sa 11.08.18, 19:00 Uhr

2 : 2
(1:0)

GC GASTIERT IN LUGANO

Nach einem happigen Startprogramm, das leider ohne Punkte blieb, gastiert der Grasshopper Club Zürich am Samstagabend im Stadio di Cornaredo in Lugano. Dort sollen endlich die ersten Punkte geholt werden. Der Anpfiff gegen den FC Lugano erfolgt um 19:00 Uhr.

«Wir sind in allen drei Partien nahe dran gewesen. Es fehlte nie viel zum Erfolgserlebnis», so der GC Cheftrainer Thorsten Fink am wöchentlichen Mediengespräch: «Aber selbstverständlich sind wir mit 0 Punkten aus drei Spielen nicht zufrieden.» Nachdem der Grasshopper Club Zürich auch das dritte Saisonspiel gegen den FC Basel verloren hatte, wartet nun die Auswärtspartie gegen den FC Lugano. «Die kommenden Spiele werden für uns nun diejenigen sein gegen Gegner auf Augenhöhe», so Fink.

Trotz den drei Niederlagen betont der Cheftrainer, dass man nicht nur drei Spiele, sondern die gesamte Saison im Kopf habe: «Wir haben viele neue Spieler. Da greifen die Automatismen noch nicht immer sofort. Aber wir werden aus den drei Niederlagen die nötigen Lehren ziehen. Wir wissen, was wir zu verbessern haben.» Gegen Basel sei man teilweise zu wenig nahe am Mann gewesen, habe Räume aufgemacht und zu wenig früh attackiert. Dennoch habe man in den letzten 20 Minuten nochmals richtig Druck gemacht: «Wir konnten auch nach einem 0:4-Rückstand noch Gas gegeben und eine Reaktion zeigen.» 

Im Spiel gegen Lugano ist die Devise klar: «Hier müssen wir anfangen zu punkten. Ein Sieg kann vieles bewirken bei der Mannschaft», so der Chef der GC-Elf und weiter: «In den letzten drei Spielen habe ich bereits meine Handschrift erkennen können, aber natürlich noch nicht gut genug. Die Siegermentalität fehlt noch.» Man habe eine sehr gute Trainingswoche hinter sich. Das Team arbeite äusserst fokussiert und sei heiss auf das Spiel am Samstag.

Der FC Lugano seinerseits rangiert aktuell mit drei Punkten auf Rang 9. Nach dem Startsieg gegen den FC Sion verloren die Tessiner die beiden Folgespiele gegen YB (0:2, zu Hause) und Luzern (4:2, auswärts). «Ich bin überzeugt, dass wir schon bald Punkte einfahren werden», so Fink. Man werde weiter hart arbeiten: «Dann werden die Punkte am Ende dahin kommen, wo sie hingehören: auf das GC-Konto», so der Cheftrainer. 

Im Spiel am Samstag müssen die Grasshoppers weiterhin auf Charles Pickel sowie Marko Basic und Allan Arigoni verzichten. Alle drei fallen verletzt aus. 

Anpfiff zum Auswärtsspiel gegen den FC Lugano ist um 19.00 Uhr im Stadio di Cornaredo. Für alle Fans, die nicht im Stadion sein können, kann das Spiel wie gewohnt über «Sächsedachzg Live» (Radio und Ticker) verfolgt werden.

Mitglied werden!