MenuSuche

Raiffeisen Super League 2017/2018
Sa 17.02.18, 19:00 Uhr | Cornaredo, Lugano

1 : 0
(1:0)

Es tickert für Sie: Darius / Am Radio: Andre und David

94. Min
Ich bedanke mich für Ihr Interesse und weise auf entscheidende Tage hin! Als nächstes stehen nämlich zwei Derbys auf dem Programm! Zuerst in der Liga und dann im Cup! Noch ein schönes Wochenende!
94. Min
Ja und der FC Lugano wird langsam aber sicher unheimlich. Ex-GC-Trainer und jetziger Chef der Tessiner Pierluigi Tami hat alles richtig gemacht und nun schon den vierten Sieg in Serie eingefahren. Seit über 400 Minuten sind die Tessiner zudem ohne Gegentor...
94. Min
Durch die letzten Neuzugänge befindet sich der Rekordmeister aber nach wie vor in einer Art "Findungsphase". Selbst die schon "älteren" Neuankömmlinge wie Kapic oder Taipi scheinen sich noch stark anpassen zu müssen. Wenn dieses ganze Projekt aber zu funktionieren beginnt, ist dieser Mannschaft einiges zuzutrauen!
94. Min
Während die Abwehr einmal mehr fast ausschliesslich gut aufgestellt war, gelang im Angriff gar nichts. Es schien, als hätten die Grasshoppers gegen das Tessiner Bollwerk überhaupt keine Ideen. Es fehlten auch die Kombinationen und der Spielwitz. Zwar hatte man vor allem gegen Ende des Spiels oft den Ball, aber statt in die kritische Zone vorzustossen, wurde darum herum gespielt. Nur zweimal musste Da Costa eingreifen - Vilotic und Fasko waren die Herausforderer. Von anderen Hoffnungsträgern wie Jeffren, Kapic, Taipi, Lavanchy, Kodro oder Djuricin kam zu wenig.
94. Min
Schade, schade. Da wäre eigentlich mehr drin gewesen oder anders gesagt, es hätte mehr drin sein müssen! Aber es wollte nicht sein. Der Treffer vom Stadtzürcher Mariani nur Sekunden vor dem Pausenpfiff brachte die Entscheidung, die Mannschaft von Murat Yakin war zu keiner Reaktion mehr fähig.
94. Min
Spielende
Das Spiel ist aus! GC verliert in Lugano mit 0:1.
94. Min
Nochmals werfen sie alles nach vorne, die Zürcher. Doch gelingen will einfach nichts...
91. Min
Die Grasshoppers scheinen zu später Stunde etwas zu erwachen! Fasko prüft Da Costa aus gut zwanzig Metern! Aber kein Problem für den Keeper.
89. Min
Und beinahe der Ausgleich für GC durch Djuricin! Doch dem Österreicher will die Ballannahme nicht wunschgemäss gelingen und so ist diese Möglichkeit vertan!
87. Min
Schwierig zu beurteilen, die Leistung von Kenan Kodro. Die neue Sturmhoffnung begann ansprechend, nachher merkte man ihm an, dass die Spielpraxis noch etwas fehlt. Und nur drei Tage nach seiner Verpflichtung ist natürlich auch die Abstimmung mit seinen Teamkollegen nicht perfekt. Aber gute Ansätze waren zu sehen für den Anfang.
86. Min
Fast das 2:0 für Lugano durch Joker Vécsei nach Flanke von Carlinhos. Der Kopfball segelt am Tor vorbei.
83. Min
Spielerwechsel
Bei GC gab es ebenfalls noch einen Wechsel:
Fasko ist neu für die Neuverpflichtung Kodro dabei.
82. Min
Spielerwechsel
Dritter Wechsel von Pierluigi Tami und die hat es in sich!
Die ehemalige Basler Sturmkobra Marc Janko gibt sein Debüt für Lugano und kommt für Crnigoj.
82. Min
Die Uhr tickt und tickt... sie tickt gegen die Grasshoppers! Den Zürchern will offensiv einfach nichts gelingen, sehr harmlos! Gelingt der Lucky Punch doch noch?
76. Min
Spielerwechsel
Und bei GC geht Rifet Kapic vom Feld. Der zuvor angesprochene Bajrami neu dabei!
75. Min
Spielerwechsel
Beide Teams wechseln zum zweiten Mal:
Bei Lugano kommt Carlinhos Junior für Torschütze Mariani...
74. Min
Gelbe Karte
Ein weiterer Akteur, der sich am nächsten Wochenende unfreiwillig eine Pause gönnen darf: Steve Rouiller mit der gelben Karte.
73. Min
Holt Lugano tatsächlich den vierten Erfolg in Folge? Bis jetzt macht dies wirklich den Anschein! Denn den Hoppers scheinen die Ideen entweder zu fehlen oder ausgegangen zu sein...
68. Min
Spielerwechsel
Lugano vollzieht seinen ersten Spielerwechsel:
Für Mattia Bottani kommt Balint Vécsei.
67. Min
Gelbe Karte
Gelbe Karte für Lugano-Scorer Gerndt nach einem Foulspiel an Rhyner.
63. Min
Gerndt mit einer Top-Chance!
Der Schwede bekommt das Spielgerät auf Höhe des Sechszehner und schliesst sogleich mit links ab. Ganz knapp rauscht der Ball flach am Pfosten vorbei!
60. Min
Eben drin, sorgt er gleich für Akzente. Marco Djuricin kommt im Strafraum alleine zum Kopfball, welcher ihm jedoch deutlich misslingt, leider...
58. Min
Spielerwechsel
Erster Wechsel bei den Grasshoppers, bei denen jetzt was gehen muss:
Verteidiger Vilotic geht vom Feld, für ihn kommt Stürmer Djuricin.
56. Min
Der FC Lugano ist mit seinen Kontern brandgefährlich. Bottani eben mit einer Flanke von der rechten Seite, die Lindner jedoch abfangen kann.
52. Min
Da Costa muss ein erstes Mal eingreifen! Dies weil nach einem GC-Freistoss Abwehrboss Milan Vilotic plötzlich frei zum Schuss kommt! Der Lugano-Goalie pariert zur Ecke, die nichts mehr einbringt.
50. Min
Etwas überraschend steht Nedim Bajrami heute nicht in der Start-Formation. Der 18-jährige GC-Youngster stand bis auf die ersten vier Spiele immer von Beginn an auf dem Platz. Die Nummer 30 sitzt aber auf der Bank und dürfte je nach dem noch zu einem Einsatz kommen.
47. Min
Torschütze Mariani mit dem ersten Ausrufezeichen. Einen Freistoss aus grösserer Entfernung versucht er mit seinem starken rechten ins Tor zu zirkeln. Lindner muss nicht intervenieren.
46. Min
An-/Abpfiff
Wiederanpfiff zur hoffentlichen GC-Antwort!
45. Min
Viel schlechter hätte die erste Hälfte nicht enden können! Nach einer zwar nicht berauschenden, aber soliden Leistung könnten die Hoppers mit einem 0:0 in die Halbzeitpause gehen. Es kommt anders: Gerndt mit dem linken Aussenrist auf Mariani und dieses Mal klappte die Kombination - 1:0. Die Führung von Lugano ist nicht gestohlen. Gegen Ende der ersten 45 Minuten hatte der GCZ immer weniger zu melden und fand den Zugriff nicht mehr. Wir hoffen auf eine Wende im zweiten Durchgang!
45. Min
An-/Abpfiff
Nun ja, es ist jetzt Pause.
45. Min
Tor
Tor im Cornaredo. Dabei wollte ich gleich schreiben, dass es in die Pause geht. Davide Mariani kommt nach einem Zuspiel im GC-Strafraum völlig mutterseelenallein vor Lindner zum Abschluss und lässt sich diese Chance natürlich nicht entgehen. 1:0!
42. Min
Beste Möglichkeit des Spiels!
Und die geht auf das Konto des FC Lugano. Gerndt, bisher noch nicht gesehen, tanzt Rhyner und Vilotic gerade gar einfach aus und bedient Mariani mit einer schönen Flanke. Die Direktabnahme der Nummer 8 geht aber am Tor vorbei ohne das Lindner eingreifen muss.
40. Min
Das Geschehen auf dem Platz ist seit ein paar Minuten ziemlich zerfahren. Sowohl den Hoppers, als auch Lugano will nicht wirklich was gelingen. Es präsentiert sich ein zähes, umkämpftes Mittelfeldgeplänkel.
38. Min
Gelbe Karte
Numa Lavanchy sieht ebenfalls den gelben Karton.
34. Min
Gelbe Karte
Verwarnung für Basic nach einem Foul an Sabbatini.
34. Min
Beinahe ein tödlicher Fehler in der Vorwärtsbewegung der Grasshoppers. Der slowenische Rechtsaussen Domen Crnigoj kommt stürmend in den Strafraum - statt zu schiessen probiert er rüberzulegen. Dies misslingt glücklicherweise.
31. Min
Und erstmals eine etwas bessere Chance für Lugano. Davide Mariani kommt auf der linken Seite freistehend zum Abschluss, der das Tor aber deutlich verfehlt.
31. Min
Kleine Unsicherheit bei Heinz Lindner. Nach einem langen, hohen Ball kommt der Österreicher etwas unbeholfen aus seinem Kasten. Bottani kann aber nicht profitieren.
29. Min
Gelbe Karte
Die erste gelbe Karte ist fällig. Jonathan Sabbatini holt sie sich zurecht ab, nach einem harten Einsteigen. Im nächsten Spiel wird der Captain somit fehlen.
26. Min
Der FC Lugano weist bisher die schlechteste Chancenverwertung der gesamten Liga auf. Gut möglich also, dass die Tessiner die eine oder andere Chance vergeben werden - beziehungsweise Lindner den einen oder anderen Ball halten darf.
20. Min
Dicke Chance von GC!
Freistoss aus dem Halbfeld von Taipi und im Strafraum kommt JP Rhyner zum Kopfball und erzielt beinahe sein erstes Super-League-Tor!
16. Min
Die Tessiner kamen eben mittels Freistoss von Mariani wieder etwas in die Nähe von Lindner. Sonst lassen die Hoppers bisweilen nichts zu - solider Auftritt.
11. Min
Die Gäste haben die Sache bislang sehr gut im Griff. Das Pass- und Kombinationsspiel funktioniert. Kenan Kodro scheint sich ebenfalls schon gut eingefügt zu haben, wie die ersten Aktionen zeigen.
9. Min
Erste, halbherzige Möglichkeit für Lugano. Mattia Bottani, neben Gerndt die zweite Spitze, versucht sich aus der Ferne. Deutlich geht das Geschoss in Richtung GC-Fans.
6. Min
Erster schön anzusehender Angriff der Hoppers! Über Jeffren geht es schnell nach vorne, er sieht den freistehenden Kodro, der sofort den Abschluss sucht. Im letzten Moment wird der Schuss noch geblockt.
3. Min
Wie sich nach wenigen Augenblicken zeigt, lässt Yakin seine Mannschaft etwas offensiver agieren als auch schon. Jeffren, Kapic und Kodro bilden einen sogenannten Dreizack. Dieser wird auch nötig sein, um die massierte Lugano-Abwehr in Bedrängnis zu bringen.
1. Min
An-/Abpfiff
Anpfiff im Cornaredo!
So, die Mannschaften sind langsam aber sicher ready! Übrigens wird auch das Heimteam mit einer Dreier- respektive einer Fünferkette agieren. Mit Rouiller, Golemic und Sulmoni hinten.
Beim Gastgeber sorgt momentan besonders einer für ordentlich Musik: Alexander Gerndt. Der 31-jährige Schwede traf in den letzten drei Spielen immer. Und die letzten drei Partien konnte Lugano allesamt gewinnen - notabene ohne Gegentor! Im Vergleich zum letzten Wochenende nahm Tami genau eine Änderung vor. Für den gesperrt Mihajlovic wird Stanley Amuzie auf dem Platz stehen. Für den GCZ wartet also eine alles andere als einfache Aufgabe! In wenigen Momenten wird es hier losgehen!
Zu den Aufstellungen: Bei den Grasshoppers sehen wir den Neuen Kenan Kodro gleich von Beginn an! Er ist die einzige Änderung im Vergleich zur letzten Partie gegen Luzern und dürfte vor den offensiven Jeffren und Kapic die einzige Sturmspitze bilden. Der 24-jährige Kenan Kodro, um ihn etwas näher vorzustellen, ist vierfacher Nationalspieler Bosniens und stand bis zuletzt im Kader des Bundesligisten Mainz 05. Nach einer starken Spielzeit in der spanischen La Liga bei Osasuna, bekam er bei den Deutschen nie eine richtige Chance und will sich nun in Zürich beweisen. Von ihm, der den immer wieder angeschlagenen Djuricin entlasten soll, dürfen wir uns einiges erhoffen!
Der Grasshopper Club Zürich sorgte in den vergangenen Tagen mit gleich drei Transfermeldungen für Aufsehen. Zuerst wurde Sturmtank Kenan Kodro von Mainz ausgeliehen, dann Aussie-Verteidiger Trent Sainsbury aus China ausgeliehen und zuletzt mit Aleksandar Cvetkovic von Wohlen ein weiterer Verteidiger unter Vertrag genommen. Von den drei hoffnungsvollen, talentierten Spielern darf besonders von Kodro und Sainsbury sofortige Verstärkung erwartet werden.
Mit den Tessinern haben wir natürlich noch eine Rechnung offen. Die letzte Begegnung, am 17. Spieltag, ging nämlich zugunsten der Luganesi aus. Im Letzigrund siegten sie dank eines Treffers von Sulmoni mit 0:1. Obwohl der FC Lugano, wenn wir die letzten zehn Aufeinandertreffen betrachten, durchaus ein Angstgegner der Hoppers ist, machte das Team von Murat Yakin in dieser Saison gute Erfahrungen im Tessin. Am 9. Spieltag gewann GC hier mit 0:3, danach gewann man bekanntlich auch im Cup-Viertelfinale nach Elfmeterschiessen.
Ganz herzlich willkommen liebe GC-Fans! Es begrüsst euch das "Sächsedachzg Live"-Team live aus dem Stadio di Cornaredo, wo es heute Abend zum Duell zwischen dem FC Lugano und dem Rekordmeister kommt!
Mitglied werden!