MenuSuche

Raiffeisen Super League 2018/2019
Sa 20.04.19, 19:00 Uhr | Letzigrund, Zürich

1 : 1
(0:0)

Es tickert für Sie: Thomas / Am Radio: Alex Gerovski & André

90. Min
Das wars aus dem Letzigrund. GC kann einfach nicht mehr gewinnen, obwohl die Hoppers - über 90 Minuten gesehen - die bessere Mannschaft waren. Das nächste Spiel findet heute in einer Woche, am 27. April auswärts gegen Xamax statt. Das ist dann quasi das Grande Finale im Abstiegkampf. Wir bedanken uns fürs Mitfiebern und hoffen, Sie sind auch nächste Woche wieder mit dabei. Im Namen des 86-Live-Teams wünsche ich Ihnen einen schönen Abend und frohe Ostern.
90. Min
Spielende
1:1 - und was für ein bitter-süsses Tor: Danach ist das Spiel vorbei. GC und der FC Thun trennen sich Unentschieden.
90. Min
Tor
1:1 - TOOOOOOOR FÜR GC! DJURICIN trifft per Elfmeter zum Ausgleich.
90. Min
Tor
0:1 - und dann kommts wieder einmal knüppeldick: Thun geht hier tatsächlich noch in Führung. Spielmann zimmert den Ball links an Lindnder vorbei in die untere Ecke.
90. Min
Spielerwechsel
Dritter und letzter Wechsel bei den Hoppers:
Taipi kommt für Caiuby.
90. Min
Mindestens vier Minuten gibt es obendrauf. Hopp GC!
84. Min
Die Grasshoppers suchen seit 20 Minuten den Führungstreffer, doch irgendwie ist es wie verhext! Passend zur momentanen Situation der Stadtzürcher.
82. Min
Spielerwechsel
GC macht Druck und wechselt zum zweiten Mal:
Pinga kommt für Bajrami ins Spiel.
79. Min
Spielerwechsel
Die Hopper sind zwar bemüht, doch offensiv einfach noch zu harmlos. Gelingt etwa der Lucky Punch?
Derzweil wechselt der FC Thun zum dritten und letzten Mal:
Gelmi kommt für Fatkic.
72. Min
Gelbe Karte
Diani holt sich die erste gelbe Karte in diesem Spiel.
70. Min
Spielerwechsel
Unterdessen hatte Djuricin eine weitere gute Torchance und auch Uli Forte wechselt:
Euclides kommt für Ngoy.
68. Min
Spielerwechsel
Marc Schneider wechselt zum zweiten Mal:
Costanzo kommt für Bigler.
68. Min
Wir notieren die nächste Chance für den Stadtzürcher Traditionsverein:
Ngoy wird auf der rechten Seite in die Tiefe geschickt, lässt seinen Gegenspieler stehen und zieht in die Mitte. Dann versucht ers, doch Faivre pariert stark.
62. Min
Die nächste Topchance für GC:
Djuricin wird in die Tiefe geschickt, doch anstatt den Ball in die Mitte zu Caiuby zu legen, versuchts der Österreicher selbst und schiesst knapp am linken Pfosten vorbei. Bei den Hoppers fehlt einfach die letzte Konsequenz!
57. Min
DER hätte rein müssen:
Die Thuner Verteidigung ist für einmal unsortiert und Caiuby kann durch die Mitte entschwinden. Der Brasilianer vergibt jedoch allein vor Faivre. Der nachfolgende Eckball bringt leider nichts ein. Schade!
52. Min
Spielerwechsel
Erster Wechsel bei den Thunern:
Salanovic kommt für Schwizer ins Spiel.
51. Min
Fünf Minuten sind gespielt und ich bin ehrlich: Es ist nicht viel passiert.
46. Min
An-/Abpfiff
Es geht weiter. Forza Grasshoppers!!!
45. Min
An-/Abpfiff
0:0 - GC und Thun gehen mit einem Unentschieden - mit leichten Vorteilen für die Stadtzürcher - in die Pause.
43. Min
Die beiden Teams neutralisieren sich grösstenteils im Mittelfeld.
38. Min
Die Top-Chance in diesem Spiel: Ngoy tänzelt sich durchs Thuner Mittelfeld und legt links zu Ravet ab. Dieser flankt und der Ball findet Caiubys Kopf. Der Brasilianer bringt viel Druck hinter den Ball, doch der Abschluss scheitert am linken Pfosten. Schade!
36. Min
An der Einstellung und dem Einsatz mangelt es den Stadtzürchern definitiv nicht!
30. Min
Das war knapp:
Djuricin wird per Einwurf in der Tiefe lanciert. Der Stürmer wartet, legt ab auf Pusic. Der GC-Youngster zieht ab und das von einem Thuner abgelenkte Geschoss geht ca. einen halben Meter über dem Tor vorbei.
24. Min
Nun kommen auch die Gäste zur ersten Torchance:
Bigler haut aus der zweiten Reihe einfach mal drauf, doch GC-Goalie Lindner pariert in gewohnter Manier.
19. Min
Und da kommt sogleich die nächste Chance, die in einen Corner mündet:
Ngoy schickt Djuricin auf die Reise, doch dieser legt sich den Ball etwas zu weit vor. Der nachfolgende Eckball bringt leider nichts ein.
16. Min
Kurz darauf folgt die bisher beste Aktion der Hoppers in diesem Spiel:
Caiuby gewinnt den Ball kämpferisch und spielt zu Djuricin in der Mitte. Dieser legt ab zu Ravet, der wiederum Djuricin in die Tiefe schickt. Der Österreicher zieht ab, doch sein Schuss und alle weiteren Schussversuche der Hoppers finden keinen Weg durch die dichte Thuner Verteidigung.
12. Min
Erste gute Aktion von GC:
Die Offensivfraktion kombiniert sich toll durchs gegnerische Mittelfeld, doch am Schluss der Aktion steht ein Offside-Piff von San.
9. Min
Langsam kristallisiert sich heraus, das die Stadtzürcher mehr tun für dieses Spiel. GC gefällt bisher durch abgeklärtes Spiel.
4. Min
Die Startphase zeichnet sich - wie oft - durch gegenseitiges Abtasten aus.
An-/Abpfiff
Es geht los. Schiri Fedayi San pfeift dieses Spiel an. Hopp GC!!!
Beim Blick auf die Aufstellung fällt auf, dass Julien Ngoy wieder in der Startelf steht. Der junge Belgier soll heute also zusammen mit Marco Djuricin für die entscheidenden Tore sorgen.
Heute gilt:
Drei Punkte bzw. ein Sieg sind Pflicht! Die Hoppers empfangen heute formschwache Berner Oberländer, die bereits seit 8. Spielen auf einen Sieg warten. Die Stadtzürcher werden den Thunern alles entgegensetzten, damit diese sieglose Serie weiter geht.
Hallo liebe GC-Fans zum heutigen Heimspiel des Klubs unserer Herzen: Grasshopper Club Zürich vs. FC Thun.
Mitglied werden!