MenuSuche

Raiffeisen Super League 2018/2019
So 24.02.19, 16:00 Uhr | Stockhorn Arena, Thun

1 : 1
(1:1)
90. Min
Wir bedanken uns fürs Mitlesen und Zuhören und wünschen Ihnen einen schönen Sonntagabend. Am nächsten Samstag sind wir gerne wieder für Sie live vor Ort und können hoffentlich mit Ihnen über drei Punkte jubeln. Hopp GC!
90. Min
Spielende
1:1 - Das Spiel ist zu Ende, GC nimmt einen Punkt mit nach Zürich. GC hat sich in den Zweikämpfen stark gesteigert und gezeigt, dass sie sich der Tabellenlage bewusst sind. Es ist ein positives Zeichen nach schwierigen Wochen, und es gibt Hoffnung für die nächsten Spiele. Der eine Punkt ist weit weg von einem Befreiungsschlag, aber es ist sicherlich ein erster Schritt in die richtige Richtung. Gegen Luzern und danach gegen YB werden aber weitere Leistungssteigerungen vonnöten sein, um sich vom letzten Platz lösen zu können.
90. Min
Freistoss für Thun knapp vor der Strafraumgrenze. Costanzo schiesst flach durch die Mauer, Lindner ist zur Stelle.
90. Min
Gelbe Karte
Glarner wird nach einem Foul an Caiuby verwarnt.
90. Min
Eckball für GC. Leider ohne Torchance.
90. Min
Spielerwechsel
Dritter Wechsel beim FC Thun: Tosetti muss verletzt raus, Costanzo ist für ihn im Spiel.
85. Min
5 Minuten gilt es noch zu überstehen, um die lange Niederlagenserie zu beenden - oder gelingt gar noch der Lucky Punch?
80. Min
Spielerwechsel
... und da kommt er. Zweiter Wechsel bei GC: Bajrami wird für Taipi eingesetzt.
79. Min
Thun ist nun am Drücker. Fink wird bald mit der Einwechslung von Bajrami reagieren.
77. Min
Spielerwechsel
Zweiter Wechsel beim FC Thun: Da Silva kommt für Salanovic ins Spiel.
74. Min
Caiuby versuchts nach einem GC-Freistoss aus 20 Metern, schiesst aber rechts am Tor vorbei.
68. Min
Spielerwechsel
Erster Wechsel bei GC: Gjorgjev hat sich verletzt und wird durch Cvetkovic ersetzt.
67. Min
Gelbe Karte
Holzhauser wird für ein Foul verwarnt.
67. Min
Nach einem langen Ball von Rhyner schiesst Ravet ein Tor! Es wird aber aberkannt, weil sein Gegenspieler vor dem Strafraum ausrutscht, und dies dem Franzosen als Foul angelastet wird. Es hätte nicht unbedingt so entschieden werden müssen...
63. Min
Gelbe Karte
Ajeti unterbindet regelwidrig einen Angriff über Joss und sieht dafür die gelbe Karte.
62. Min
Spielerwechsel
Erster Wechsel beim FC Thun: Fatkic darf für Bigler ran.
60. Min
Thun kriegt nach einem Ravet-Foul einen Freistoss aus der Distanz. Tosetti dreht den Ball in den Strafraum, berührt aber keinen Kopf; so ist es Lindner, der im letzten Moment abwehren muss - und das tut er, wie gewohnt, mit Bravour.
54. Min
GC ist mehrheitlich in Ballbesitz und zeigt einige gute Ansätze im Angriff - nur der letzte Pass ist oft entweder zu unsicher, oder zu verspielt gespielt. Etwas zwischendurch würde sicher mehr zum Erfolg führen.
49. Min
Grosschance für GC! Ravet spitzelt den Ball in den Lauf von Holzhauser, der dribbelt an der linken Strafraumgrenze am Gegenspieler vorbei, spielt zurück zu Ravet, welcher mit links am Tor vorbei verzieht! Das wärs gewesen.
46. Min
Früher Eckball für den FC Thun. Rodrigues kommt rechts an den Ball und schiesst durch den ganzen Strafraum am entfernten Pfosten vorbei.
46. Min
An-/Abpfiff
Weiter gehts in der Stockhorn Arena. Hopp GC, holt die 3 Punkte!
45. Min
An-/Abpfiff
1:1 - Tschudi pfeifft zur Pause. Die Hoppers sind in der Stockhorn Arena ebenbürtig und haben sich nach einigen erschreckenden Minuten gefangen. In der zweiten Halbzeit bietet sich mit einer Leistungssteigerung die Möglichkeit, die rote Laterne wieder abzugeben.
41. Min
Grosschance für GC! Caiuby und Ravet umspielen die Thuner, der Franzose findet Taipi im Strafraum und der schiesst links knapp am Tor vorbei.
39. Min
Wieder eine tolle Tat von Lindner! Tosetti flankt rechts an der Grundlinie, wieder geht Sorgic im Strafraum verloren und kann gefährlich köpfen! Der österreichische Torhüter ist aber zum wiederholten Mal zur Stelle!
37. Min
Das Spiel hat sich etwas beruhigt, bleibt aber attraktiv.
30. Min
Diani springt im Strafraum zur Grätsche an Salanovic. Diesmal ist sie erfolgreich und er trifft perfekt den Ball. Bei Misserfolg hätte ein zweiter Elfmeter und die gelb-rote Karte gedroht.
29. Min
Die Hoppers haben deutlich Mut geschöpft aus dem Unentschieden und kontrollieren in diesen Minuten das Spiel.
23. Min
Nun wieder Alarmstufe rot im GC-Strafraum! Der Eckball der Thuner kommt ganz lange zum zweiten Pfosten, wo Sorgic alleine steht und den Volley über das Tor prallen lässt. Kaum eine Minute später steht Salanovic an der Strafraumgrenze und schiesst zentral aufs Tor. Die GC-Abwehr ist alles andere als standfest heute.
19. Min
Tor
TOOOOR für GC! Ajeti trifft nach einem Eckball! Wow, was für eine Achterbahnfahrt! GC sollte 0:2 hinten liegen, bis Lindner mit seiner Wundertat wieder Hoffnungen weckt, Kamber nach dem Eckball zuerst Latte und Pfosten trifft, und der Ball dann endlich dem Innenverteidiger Ajeti zum Ausgleich vor die Füsse fällt.
14. Min
Gelbe Karte
Elfmeter für Thun - Sorgic scheitert an Lindner! Diani wird aber mit der gelben Karte verwarnt.
13. Min
Tor
1:0 - Tor für den FC Thun. Stillhart trifft nach einem schnellen Gegenangriff nach Ballverlust von Caiuby.
9. Min
Taipi zieht von rechts zur Mitte und schiesst aus etwa 25 Metern links am Tor vorbei. Der Schuss bringt zwar noch keine Gefahr, ist aber ein erstes Zeichen, dass GC im Angriff weniger verhalten auftreten soll, als es noch in den letzten Spielen der Fall war.
6. Min
Die ersten Minuten gestalten sich ausgeglichen. GC versucht, die Bälle schon einige Meter vor der Mittellinie zu erobern und hat damit bisher Erfolg.
2. Min
Erster Eckball für den FC Thun, aber GC befreit sich gut.
1. Min
An-/Abpfiff
Anpfiff von Lionel Tschudi. Hopp GC!
In 15 Minuten geht's los in der Stockhornarena. Die Spannung nimmt zu!
Nun steht der stolze Verein auch noch auf dem letzten Platz, nach sechs Niederlagen in Serie. Umsomehr muss heute die negative Bilanz gegen die Berner Oberländer zu Ende gehen. Dafür nominiert Trainer Thorsten Fink auch ein Team, dass in dieser Konstellation sicher noch nie zusammen gespielt hat: Dreierabwehr inklusive zurückgezogenem Diani, Bajrami im Mittelfeld durch Kamber ersetzt, Gjorgjev und Goelzer offensiv auf den Flügeln, und die Neuzugänge Caiuby und Ravet im Sturm. Wir dürfen gespannt sein auf dieses neue GC.
Herzlich willkommen zum heutigen Spiel gegen den FC Thun! Die Berner Oberländer sind wohl unangefochtener Angstgegner der Hoppers. Seit dem 3:5 im Juli 2015 konnten die Stadtzürcher keinen Auswärtssieg mehr realisieren! Gar für den letzten Heimsieg muss man weit zurückblicken - im November 2017 gewann man im Letzigrund mit 2:0. Aus den darauffolgenden vier Spielen resultiert ein Torverhältnis von 1:7 aus Sicht der Hoppers.
Mitglied werden!