MenuSuche

Raiffeisen Super League 2018/2019
Sa 03.11.18, 19:00 Uhr | Letzigrund, Zürich

0 : 3
(0:0)
90. Min
Spielende
0:3 – Das Spiel ist aus. GC verliert deutlich gegen YB. Sogar gegen einen, über weite Strecken ungefährlichen, Schweizer Meister können die Stadtzürcher nicht bestehen. Die Hoppers zeigten vereinzelt gute Ansätze und kamen auch zu Chancen. Trotzdem liess das verunsicherte Team zu viele Spieler ungedeckt, war ungenügend abgesprochen und vor dem Tor nicht kaltblütig. "Kämpfe, GC, kämpfe!" singen die Fans. Bei dieser Verletztenliste und bei diesem moralischen Zustand bleibt aber schwer ersichtlich, wie sich das kurzfristig bessern soll. Wir hoffen natürlich darauf.
Das nächste Spiel ist denn auch schon ein Kellerduell gegen Xamax. Punkte wären auch da, wie immer, eminent wichtig. Wir bedanken uns fürs Mitlesen und Zuhören und wünschen Ihnen ein schönes Wochenende. Hopp GC!
90. Min
Nach einer guten Torchance durch Sukacev, direkt auf Von Ballmoos geschossen, werden drei Minuten Nachspielzeit bekanntgegeben. Am Spielstand wird sich kaum noch etwas ändern.
84. Min
Auch auf den Zuschauerrängen gibt es kaum eine Reaktion auf diese Resultate. Durch die Führung von Xamax im Parallelspiel rangiert GC nun auf dem letzten Tabellenrang. Psychologen käme vielleicht das Konzept der erlernten Hilflosigkeit in den Sinn. Es ist schade, wie mittlerweile solche Resultate achselzuckend hingenommen werden. Hoffnung scheint einzig die Stadionabstimmung zu verschaffen. Dort prognostiziert man gegenwärtig immerhin durch eine repräsentative Umfrage immerhin eine knappe Zustimmung von 53%.
82. Min
Tor
0:3 – Tor für YB. Aebischer trifft flach und aus spitzem Winkel nach einem Eckball.
80. Min
Spielerwechsel
Dritter Wechsel bei YB: Assalé verlässt für Schick das Feld.
79. Min
Spielerwechsel
... Sukacev kommt für Taipi rein.
79. Min
Spielerwechsel
Doppelwechsel bei GC: Pusic ersetzt Bahoui und...
71. Min
Gelbe Karte
Assalé fällt theatralisch im Sechzener, Lionel Tschudi sieht es und verwarnt den Stürmer.
69. Min
Spielerwechsel
Zweiter Wechsel bei YB: Fassnacht geht raus, Aebischer kommt rein.
68. Min
GC hat nun wieder zur Form der ersten Hälfte zurückgefunden und setzt YB mit schnellen Zuspielen unter Druck.
64. Min
Spielerwechsel
Erster Wechsel bei YB: Ngamaleu ersetzt Sulejmani.
59. Min
Da ist sie wieder weg, die Euphorie. GC spielt eine gute Hälfte und leistet sich dann wieder eine Periode Unkonzentriertheit. Beide Tore waren schlecht verteidigt – einmal durch Unordnung im Strafraum, dann lässt man sowohl die Flanke, wie auch die Strafraummitte frei. Immerhin, GC lässt den Kopf nicht hängen und versucht gleich wieder Druck zu machen. Es ist viel Arbeit, die man sich auferlegt, weil man vier Minuten nicht aufpasst.
55. Min
Tor
0:2 – Tor für YB. Sulejmani wird tief angespielt, legt präzis zu Fassnacht in die Mitte, und der braucht nur einzuschieben.
51. Min
Tor
0:1 – Tor für YB. Die Berner machen gehörig Druck. Hoarau's Kopfball wird zuerst abgelenkt, fällt Fassnacht vor die Füsse, Lindner rettet mirakulös mit den Füssen, wodurch der Ball wieder zu Hoarau kommt, welcher sich kein drittes Mal bitten lässt und links ins Netz trifft.
48. Min
Gute Chance für YB. Sulejmani flankt von links, Hoarau köpft knapp am rechten Pfosten vorbei. Der grossgewachsene Stürmer ist natürlich schwer von hohen Bällen abzuhalten.
46. Min
An-/Abpfiff
Anpfiff zur zweiten Hälfte. Hopp GC!
45. Min
Gelbschwarz ist zurück auf dem Platz, Blauweiss folgt dahinter. Weiter gehts.
45. Min
Die Stadtzürcher waren über 45 Minuten überlegen und mehrheitlich in Ballbesitz. YB verpasste durch Hoarau eine Topchance, dagegen erspielte sich GC mehrere gute Möglichkeiten. Wenn es so weitergeht, steht die Wahrscheinlichkeit hoch, dass die drei Punkte zuhause bleiben. Neben dem guten Auftritt von GC muss man aber auch die enttäuschende Spielgestaltung der Hauptstädter ansprechen. YB kann viel mehr, als es in der ersten Hälfte gezeigt hat. Ob das auf Müdigkeit vom Cupspiel zurückzuführen ist, bleibt unklar. Die Berner können aber sicherlich in der zweiten Hälfte stärker erwartet werden, wenn Trainer Seoane Zeit hat, um sie wachzupeitschen. Hoffen wir auf ein gutes Ende für GC, und damit auf eine Belohnung für die deutliche Leistungssteigerung gegenüber letzter Woche.
45. Min
An-/Abpfiff
0:0 – Applaus für eine gute Leistung im Letzigrund. Die erste Halbzeit geht torlos zu Ende.
43. Min
Bahoui kommt per Kopf an eine Flanke im Strafraum, spielt den Ball aber genau in die Arme des gegnerischen Torwarts.
39. Min
Gelbe Karte
Sanogo, bekannter Wiederholungstäter auf dem Rasen, reisst im Mittelfeld Diani um und wird völlig zurecht dafür bestraft.
33. Min
Bahoui lanciert links einen guten Angriff und rennt über den halben Platz, bis er, von Mbabu bedrängt, Bajrami rechts anspielt. Der Junghoppert spielt zurück auf Taipi und der zeigt eine schöne Flanke auf Pinga. Von Ballmoos schnappt sich zwar den Ball, aber GC hat mittlerweile in mehreren Situationen bewiesen, dass auch sie das Fussballspielen nichtverlernt haben. Das gibt enorm wichtiges Selbstvertrauen, welches über das ganze Spiel seinen Effekt zeigen kann.
32. Min
YB kommt nun einige Male in Strafraumnähe, und trotzdem ist es wieder GC, das gefährlich wird. Die Zürcher spielen sich schnell aus dem eigenen Drittel raus und Pinga wäre fast auf Von Ballmoos losgezogen, hätte Von Bergen nicht aufgepasst. Ein zweiter Eckball folgt, allerdings auch dieser ungefährlich.
27. Min
GC momentan zwar nicht am Drücker, aber immerhin grossteils in Ballbesitz. Vielleicht ergibt sich ja etwas. Jetzt zumindest schon einen ersten Eckball für die Hoppers.
22. Min
Topchance für GC! Ngoy kriegt rechts an der Mittellinie den Ball, spitzt ihn am Gegenspieler vorbei und lässt weitere Berner auf dem Weg zum Strafraum aus. Der Belgier schiesst anschliessend unerwartet aus der Drehung und trifft nur dreissig Centimeter am Tor vorbei!
19. Min
GC notiert eine erste Tormöglichkeit. Taipi tritt halbrechts einen Freistoss schön in den Strafraum, wo Diani am höchsten steigt und am Tor vorbeiköpft. Es ist immerhin ein erstes Signal.
11. Min
Das müsste das Führungstor für YB sein! Die Abseitsfalle der Hoppers missrät miserabel, sodass Hoarau perfekt in den Lauf angespielt wird, und auf Lindner zulaufen kann. Der Stürmer schiesst dann allerdings überraschend unpräzis und trifft deshalb rechts am Tor vorbei. Glück für GC!
7. Min
Zu dieser Zeit stand es im letzten Spiel bereits 0:1. YB kommt heute, im Kontrast zu Basel, noch zu kaum gefährlichem Aufbauspiel. Dafür sind auch die Hoppers nicht in die Nähe des gegnerischen Strafraums vorgedrungen.
4. Min
GCs erste Elf ist auf dem Papier krass unterlegen. Die Hoppers sind akut geschwächt durch die lange Verletztenliste. Ganze acht Spieler mit Stammplatzpotential können nicht aufgeboten werden. Für den auch noch gesperrten Holzhauser steht gibt heute Diani sein Debut in der Raiffeisen Super League.
1. Min
An-/Abpfiff
Anpfiff. Hopp GC!
Herzlich willkommen zum heutigen Spiel gegen den Schweizer Meister aus Bern! Um 19:00 gehts los im Letzigrund.
Mitglied werden!