MenuSuche

Raiffeisen Super League 2018/2019
Sa 29.09.18, 19:00 Uhr | kybunpark, St. Gallen

2 : 1
(0:1)

Sächsedachzg Live für Sie: David, Othmar, Alexis

90. Min
Runde 10 steht bereits am nächsten Sonntag an, dann ist der FC Lugano zu Gast im Letzigrund. Die Enttäuschung ist gross, umsomehr muss nächstes Spiel unbedingt ein Sieg her. Wir bedanken uns fürs Zuhören und Mitlesen und wünschen Ihnen trotz dem heutigen Resultat ein schönes Wochenende.
90. Min
Spielende
2:1 – Der GC verliert auswärts in St. Gallen nach anfänglicher Führung. Eine gute Halbzeit reicht den Hoppers heute nicht zum Sieg. Ein hungriger Barnetta bringt nach seiner Einwechslung den Schwung und zwei Tore für die Espen, die über das ganze Spiel gesehen verdient die drei Punkte zuhause behalten. Für GC bestätigt sich damit das Formtief und der Fluch der zweiten Halbzeit, in der nun schon regelmässig Punkte verloren gehen.
90. Min
4 Minuten kriegt der GC obendrauf. Come on!
89. Min
Buess hat die Entscheidung auf dem Fuss, kann Lindner aber von der Strafraumlinie nicht bezwingen.
87. Min
Spielerwechsel
Zweiter Wechsel bei GC: Bahoui ersetzt Holzhauser.
85. Min
Die Zeit wird knapp. Die Espen powern derweil weiter und kriegen bereits den siebten Eckball des Spiels.
85. Min
Gelbe Karte
Rhyner sieht für ein rüdes Foul an Buess die erste gelbe Karte des Spiels.
84. Min
Spielerwechsel
Dritter Wechsel beim FCSG: Tafer darf für Ashimeru ran.
80. Min
Spielerwechsel
Erster Wechsel bei GC: Fink reagiert und ersetzt Pusic durch Ngoy.
77. Min
Tor
2:1 – Tor für St. Gallen. Barnetta kriegt von links den Ball im Strafraum und trifft via linkem Pfosten zur Führung. Zeidler bewies viel Glück mit seiner Einwechslung.
75. Min
Ballverlust von GC in der Vorwärtsbewegung. Ben Khalifa kriegt den Ball und zwingt Lindner mit einem Distanzschuss zu einer Parade. Es folgt der Eckball und ein Pfostenschuss von St. Gallen durch Sierro!
74. Min
Ashimeru kommt gefährlich in den Strafraum, zögert dann allerdings zu lange und GC kann befreien.
70. Min
Spielerwechsel
Zweiter Wechsel beim FCSG: Für Bakayoko gehts nicht mehr weiter, er wird durch Tschernegg ersetzt.
66. Min
Sigurjónsson holt mit einer starken Flanke zur Mitte Eckball #3 für GC. Die Hoppers bringen diesmal aber keine Gefahr auf.
65. Min
Weiter gehts mit dem fünften Eckball für die Grünen. Ben Khalifa köpft vom Elfmeterpunkt über das Tor seines Ausbildungsvereins.
64. Min
Der FCSG legt gleich nach. Kutesa wird rechts angespielt und prüft Lindner aus spitzem Winkel. Der Torhüter hält aber ohne Probleme.
60. Min
Tor
1:1 – Tor für St. Gallen. Ben Khalifa kann wieder links flanken und findet diesmal den Kopf von Barnetta. Der Einwechselspieler trifft an Lindner vorbei in die rechte Torecke.
58. Min
Für einmal gehts rechts schnell über Ben Khalifa. St. Gallen kriegt einen Eckball, wird aber auch durch die zweite Flanke nicht weiter gefährlich.
55. Min
Der frühe Wechsel bei den Espen verfehlt seine Wirkung nicht. St. Gallen ist nun deutlich gefährlicher, dafür ist GC um schnelles Konterspiel bemüht.
53. Min
Sigurjónsson spielt rechts Djuricin an, der nimmt den Ball gut mit und spielt scharf zur Mitte, wo Bajrami verpasst. Wieder müsste es 2:0 stehen!
46. Min
Spielerwechsel
Erster Wechsel beim FCSG: Barnetta ersetzt Mosevich.
46. Min
An-/Abpfiff
Weiter gehts im Kybunpark. Hopp GC!
45. Min
Die Espen kriegten noch auf dem Platz eine Standpauke von Trainer Zeidler, durften erst verspätet in die Garderobe. GC kommt wohl auch deshalb als erstes Team zurück auf den Platz. Veränderungen gibt es keine im Team, es hat ja auch gut harmoniert in der ersten Hälfte. Nun soll bald das 2:0 folgen.
45. Min
An-/Abpfiff
0:1 – Die erste Halbzeit ist um. GC führt verdient und darf in 15 Minuten genauso weitermachen.
38. Min
Eindrücklich heute ist vorallem auch das Laufpensum von Bajrami. Der Hopper rennt die Seitenlinie auf und ab, ist fast an jeder Aktion beteiligt, spielt gefährliche Pässe und erobert die Bälle. Bravo!
35. Min
Das MÜSSTE das 2:0 sein! Bajrami setzt sich im Laufduell links gut durch, flankt direkt vor Torwart Stojanovic, wo Djuricin eigentlich nur noch einzuschieben bräuchte! Der Österreicher verpasst aber den Ball und lässt dann auch den Pfosten seinen Frust spüren.
34. Min
"Hardturm Stadion" singen die Fans des Rekordmeisters - ein Sieg heute wird auch der Euphorie um die anstehende Abstimmung gut tun!
30. Min
GC drückt weiter, verunmöglicht immer wieder einen geordneten Spielaufbau der St. Galler. Bajrami und Doumbia harmonieren links gut, die Innenverteidigung steht solid und Djuricin ist immer für einen Alleingang auf den gegnerischen Torwart gut. Das Spiel gefällt, das Resultat auch.
26. Min
Thorsten Fink sprach in Vergangenheit oft von Pressing. Heute sieht man das auch deutlich – Die Hoppers greifen schon sehr früh an und provozieren Fehlpässe bei den Grün-Weissen.
24. Min
St. Gallen kriegt rechts einen Eckball und kommt durch Captain Hefti fast zum Ausgleich!
23. Min
Tor
TOOOR für GC! Der Eckball wird in den Fünfmeterraum getreten, wo RHYNER am höchsten steigt und einköpft! Sigurjónsson darf sich einen Assist gutschreiben lassen.
21. Min
GC tritt mutig auf, spielt präzise und schnell - wie verändert nach dem letzten Spiel! Doumbia ist für die nächste Flanke in die Mitte besorgt, anschliessend holt Djuricin den zweiten Eckball von links raus.
19. Min
GC kommt in Fahrt und erhält durch Sigurjónsson einen ersten Eckball von rechts zugesprochen. Die Flanke kommt gefährlich zur Mitte, wird aber auch gut abgewehrt.
17. Min
Interessant zu sehen ist, dass nicht Pusic, sondern Bajrami an der linken Flanke steht. Sonst im defensiven Mittelfeld anzutreffen, macht der Hopper auch an der Seite eine gute Figur.
15. Min
St. Gallen kommt nach einem Foul von Holzhauser zu einem Freistoss zentral aus 25 Metern. Zum Glück ist Sigurjónsson nicht mehr im Team, der Ball wird nämlich wuchtig in die Mauer getreten, das könnte der Isländer besser.
13. Min
Sensationeller Steilpass von Holzhauser durch die Lücke zu Djuricin, der diesmal ins Tor trifft, aber schon wieder aus dem Abseits startete! Die Entscheidung ist denkbar knapp.
12. Min
Sigurjónsson wird dreissig Meter vor dem Tor angespielt, legt sich den Ball aber zu seitlich vor und kann deshalb keinen optimalen Anlauf nehmen, schiesst wohl auch deshalb mit einiger Marge am Tor vorbei.
10. Min
Abwarten Fehlanzeige! Beide Teams suchen vehement den Eintritt in die gegnerische Gefahrenzone. Zweikämpfe werden energisch geführt, GC versuchts mit Steilpässen, St. Gallen übt sich im Kurzpassspiel.
7. Min
Ein erstes Raunen geht durch das Stadion. GC spielt sich über mehrere Stationen an die linke Flanke, wo Holzhauser den Ball in den Fünfmeterraum flankt. Djuricin bringt den Ball fast an Stojanovic vorbei, stand aber im Abseits. Weiter so!
2. Min
Buess kommt ein erstes Mal in den GC-Strafraum und holt seinem Team auch den ersten Eckball des Spiels. Die Flanke fliegt an Freund und Feind vorbei und landet hinter der Grundlinie.
1. Min
An-/Abpfiff
Anpfiff. Hopp GC!
In 10 Minuten gehts los im Kybunpark!
Pusic und Djuricin beginnen heute von Beginn weg. Sie ersetzen Bahoui und Ngoy. Insbesondere Djuricin hat mit seinen zwei Toren gegen Xamax die Erwartungen an ihn gesteigert. Hoffen wir, kann der Österreicher nach dem verpassten Thun-Spiel seinen Aufwärtstrend bestätigen. Von Pusic wird man sich sicherlich versprechen, auf der linken Seite mehr Engagement in der Rückwärtsbewegung. Der Junghopper ist dazu auch ungemein wirblig und kann auch zur Offensive beitragen.
Herzlich willkommen zum heutigen Spiel in St. Gallen! Der Klassiker zwischen den zwei ältesten Vereinen der Super League ist auch das Duell zwischen dem fünft- und acht-platzierten. Nach einem Unentschieden gegen den FC Lugano verloren die Ostschweizer in der letzten Runde gegen den Meister aus Bern. Auch GC konnte in der letzten Runde kein gutes Resultat erzielen und verlor gegen den FC Thun. Für beide Teams ist das Spiel heute also eine Gelegenheit, den eigenen Fans etwas Optimismus für die Saison zu vermitteln. Insbesondere für den GC wird es immer wichtiger, positive Resultate zu erreichen, auch um damit das Feuer für die Stadionabstimmung zu entfachen.
Mitglied werden!