MenuSuche

Raiffeisen Super League 2018/2019
So 02.09.18, 16:00 Uhr | swissporarena, Luzern

2 : 1
(0:1)

Es tickert für Sie: Thomas / Am Radio: Nico O. & Nico M.

90. Min
Eine wirklich unverdiente Niederlage heute. GC kann also auch im neunten Anlauf nicht gegen den FC Luzern auswärts gewinnen und kehrt mit leeren Händen nach Zürich zurück. Jetzt ist erst einmal Natipause, wo man die Fehler analysieren und sich für die weiteren Spiele vorbereiten kann. Das nächste Spiel findet dann am 16. September um 15:00 gegen Stade Nyonais in der Westschweiz statt. Wir bedanken uns fürs Mitfiebern, wünschen Ihnen noch einen recht schönen Abend und freuen uns, wenn sie auch das nächste Mal wieder mit dabei sind. HOPP GC!!! Ihr Sächsedachzg-Live-Team
90. Min
Spielende
Aus und vorbei. GC wird für eine eigentlich gute Leistung schlecht belohnt und verliert in letzter Sekunde mit 2:1.
90. Min
Tor
2:1 - Tor für den FC Luzern. Schürpf trifft zur Führung für die Innerschweizer und das Spiel ist aus. Das darf doch nicht wahr sein.
90. Min
Gelbe Karte
Bahoui sieht noch gelb für ein taktisches Foul.
90. Min
Spielerwechsel
Letzter Wechsel für GC:
Pusic kommt für Djuricin, der heute eine wirklich kämpferische Leistung an den Tag legte.
90. Min
Vier Minuten gibts obendrauf vom Schiri.
85. Min
Jetzt brennt die Hütte hier natürlich. Die Luzerner hoffen auf den Lucky Punch und GC muss sich nochmals aufraffen. Kommts zur grossen Schlussoffensive? Wir wollen es hoffen. Hopp GC!
84. Min
Tor
1:1 - Das knappe Polster reichte leider nicht aus. Eleke gleicht für die Luzerner in der 84. Minute aus.
83. Min
Gelbe Karte
Es gibt gelbe Karten im Minutentakt: Kamber kommt ein bisschen zu spät und sieht auch gelb.
80. Min
Gelbe Karte
Noch zehn Minuten dauert diese Partie und Nathan sieht auch noch die gelbe Karte für ein hartes Einsteigen.
79. Min
Gelbe Karte
Lavanchy sieht wegen Spielverzögerung die gelbe Karte.
78. Min
Spielerwechsel
Und auch die Hoppers wechseln:
Holzhauser verlässt das Feld und Julien Ngoy, unser Neuzugang von letzter Woche kommt ins Spiel. Wir sind gespannt, welche Impulse er noch setzen kann.
76. Min
Ja, die letzte Viertelstunde ist angebrochen und GC führt immer noch mit 1:0. Eine knappe Führung, ein zweites Tor würde so gut tun für die Nerven. Übrigens: 10'005 Zuschauer*innen haben heute den Weg in die Swissporarena gefunden und sorgen für tolle Fussballatmosphäre. Hopp GC!!! Holt die drei Punkte.
75. Min
Spielerwechsel
Nächster Wechsel beim FCL:
Ugrinic kommt für Custodio.
68. Min
Bajrami glänzte indes mit einem weiteren, satten Weitschuss, doch Salvi ist wiederum zur Stelle.
67. Min
Spielerwechsel
Und auch die Hoppers wechseln zum ersten Mal: Der junge Kamber kommt für Taipi ins Spiel.
65. Min
Und soeben kam es zur ersten GC-Grosschance in dieser Halbzeit:
Djuricin und Taipi können im Sechzehner den Ball behaupten. Letzterer legt zurück auf Bajrami, der an der Strafraumgrenze voll abzieht. Salvi kann nur per Faust abwehren. Beim anschliessenden Eckball wird wiederum gefährlich, doch der Ball will nicht im Tor landen.
64. Min
Es sind übrigens eine Menge GC-Fans hierher gereist, um unsere Mannschaft lautstark zu unterstützen. Der Gästesektor ist gut gefüllt. Bravo!
60. Min
Spielerwechsel
Der FCL wechselt zum ersten Mal:
Demhasaj kommt für Gvilia.
59. Min
Gelbe Karte
Jetzt gehts rund:
Taipi wird hart angegangen und krümmt sich am Boden. Jaccottet lässt weiterspielen und Bajrami revanchiert sich ebenfalls per Foul. Dafür sieht er nun die gelbe Karte.
55. Min
Das Spiel gestaltet sich relativ ausgeglichen, der Rekordmeister hat aber wenig mehr Ballbesitz.
48. Min
Den Luzernern gehört die erste Chance in der zweiten Halbzeit. Schwegler kann sich auf der rechten Seiten durchsetzen und flankt den Ball präzise ins Zentrum. Da steht Eleke, der per Kopf das Tor aber deutlich verfehlt.
46. Min
An-/Abpfiff
Es geht weiter. Forza Grasshoppers!!!
45. Min
Die Hoppers haben das wirklich schlau gemacht, sind früh in Führung gegangen, haben die Führung souverän verwaltet und suchten vor dem Pausenpfiff nochmals den zweiten Treffer. Auch ein Schuss von Djuricin kurz vor der Pause kullerte nochmals knapp am linken Pfosten vorbei. Hoffen wir, dass es in der zweiten Halbzeit wieder klappt und GC diesen wichtigen Sieg und die drei Punkte heute mit nach Hause nehmen kann.
45. Min
An-/Abpfiff
0:1 - Die erste Halbzeit ist vorbei. Pausentee ist angesagt!
44. Min
Das MUSS das 2:0 für den Stadtzürcher Traditionsverein sein: Bahoui wird von Holzhauser schön in die Tiefe lanciert, der Schwede setzt sich gekonnt durch und zieht von der linken Flanke zur Mitte, wo Pinga alleine steht. Das Zuspiel kommt unter Umwegen zu Djuricin, der abzieht, doch Salvi klärt. Seine Rettungstat ist aber ungenügend und so kommt Pinga aus fünf Metern zum Abschluss. Der Neuzugang vergibt aber und Salvi kann klären.
35. Min
Etwas mehr als eine halbe Stunde ist gespielt, Zeit für ein erstes Zwischenfazit: Die Luzerner sind zwar bemüht, es fehlt jedoch - zum Glück für uns Hoppers - die Präzision in der Box. Der Rekordmeister hingegen zeigt sich eiskalt und effizient und ging früh in Führung, kommt zudem immer wieder zu gefährlichen Aktionen und hat das Spiel grundsätzlich im Griff, auch wenn die Innerschweizer zunehmend stärker werden.
28. Min
Und auch Raphael Holzhauser findet langsam aber sicher zu seiner Topform. Der österreichische Neuzugang zeigt heute wirklich eine ansprechende Leistung.
25. Min
Nabil Bahoui ist der Mann der Stunde in der Offensive:
Er hat bereits 3 Tore geschossen in dieser noch jungen Saison und will auch heute wieder reüssieren. Er zieht von links zur Mitte und zieht dann flach ab. Salvi kann den Ball nur noch knapp am linken Pfosten vorbei ablenken. Der anschliessende Eckball bringt leider nichts ein.
19. Min
Und fast wäre hier das 2:0 für Blau-Weiss gefallen: Per Eckball bringt Holzhauser den Ball zur Mitte, wo Bahoui völlig frei per Kopf an den Ball kommt, doch GC-Leihe Mirko Salvi im Tor der Leuchtenstädter hält mirakulös!
15. Min
Ein Mann in der GC-Defensive fällt übrigens besonders auf heute: unsere Nummer 4, Nathan. Der Neuzugang ist bissig und räumt wirklich auf. Genau diese Mentalität wollen wir sehen auf dem Platz. Übrigens: Die Luzerner sind gegen GC zuhause inzwischen seit 8 Spielen ungeschlagen. Höchste Zeit für einen Sieg also.
13. Min
Nach rund 10 Minuten kommen auch die Luzerner nach einem Eckball zu einer guten Chance: Nach einem Durcheinander im Strafraum landet der Ball nur knapp neben dem rechten Pfosten. Glück für GC! Das Heimteam macht jetzt sehr viel Druck nach vorne, doch Heinz Lindner mit einem Big Save und die gesamte Verteidigung machen einen guten Job und versuchen, das 1. Tor unter Fink in der ersten Halbzeit und damit die Führung zu verteidigen.
8. Min
Gelbe Karte
Lucas vom FCL holt sich die erste gelbe Karte ab, nachdem er Bahoui unschön von den Beinen holt. Dieser muss jetzt kurz gepflegt werden.
4. Min
Tor
0:1 - TOOOOOOOOOOOOOR FÜR GC!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Bahoui chippt den Ball gefühlvoll in die Tiefe und der grosse HOLZHAUSER kann zum 1:0 für die Hoppers einschieben. So haben wir uns das vorgestellt. Hopp GC!!!
2. Min
Und das Heimteam startet gleich wie die Feuerwehr, doch die Hoppers können mit vereinten Kräften abwehren. Sigurjonsson fehlt heute übrigens im Kader der Stadtzürcher. Er leidet unter Leistenproblemen.
1. Min
An-/Abpfiff
Schiri Jaccottet pfeift die Partie an. Hopp GC!!!
Die Spieler laufen aufs Spielfeld, die Fanlager singen lautstark. Es herrscht super Stimmung hier in Luzern und alle freuen sich auf das Spiel. Gleich gehts los!
Die Innerschweizer gewannen zuletzt auswärts gegen schwache St. Galler mit 1:0. Heute liegt definitiv etwas drin für unsere Hoppers, wir sind auf jeden Fall gespannt. Wichtig wird sein, von Anfang an Druck auf die Leuchtenstädter auszuüben und kompromisslos in die Zweikämpfe zu gehen.
Auch auf dem Transfermarkt wurde der Rekordmeister und -Cupsieger nochmals aktiv: Von Stoke kommt das junge Stürmertalent Julien Ngyo für ein Jahr leihweise in die Limmatstadt. Er startet von der Ersatzbank aus. Wir freuen uns auf hoffentlich viele Tore vom Youngster.
Der Stadtzürcher Traditionsverein befindet sich im Aufwind. Nach dem Ausgleich in extremis auswärts gegen den FC Lugano, dem Cupsieg gegen Buochs und den ersten Heimsieg gegen den FC Sion letzte Woche kann man sich heute mit drei Punkten in die obere Tabellenhälfte portieren.
Hallo liebe GC-Fans, herzlich willkommen zum heutigen Auswärtsspiel in der Swissporarena gegen den FC Luzern. Die Aufstellungen sind jetzt verfügbar.
Mitglied werden!