MenuSuche

Super League 2022/2023
So 04.09.22, 16:30 Uhr | Stadion Letzigrund, Zürich

3 : 0
(1:0)

Das heutige 86-Live-Team: Patrick, Sven, Tim

94. Min
Die GC-Fans im Stadion zeigen sich sichtlich zufrieden und feiern mit der Mannschaft. Wir dürfen uns auf eine heisse Partie in Basel am nächsten Wochenende freuen - die Basler zeigen sich in dieser Saison sehr verwundbar. Wir wünschen einen wunderbaren Sonntagabend und Hopp GC!!
93. Min
Eine gute und vor allem souveräne Leistung der Hoppers im Kantonsderby. GC war in der Offensive das klar gefärhlichere Team und erspielte sich regelmässig Chancen. Besonders in der zweiten Halbzeit war der Unterschied zu spüren. Der Doppelschlag von Kawabe und Ribeiro (das als Eigentor zählte) waren heute die entscheidenden zwei Minuten und unterstrichen einmal mehr die Effizienz der Hoppers im Abschluss in dieser Saison.
93. Min
Spielende
Abpfiff im Letzi. GC schlägt den FCW mit 3:0!
90. Min
Es gibt noch drei Minuten obendrauf.
89. Min
Grosschance zum 4:0. Per Hacke lanciert Momoh Pusic, der die Möglichkeit hat, abzuziehen und es dann selber probiert. Fayulu klärt mit einer guten Parade.
87. Min
Herc wird im Strafraum gelegt, doch auch diesmal entscheidet der Schiedsrichter gegen einen Elfmeter. Auch diesmal wohl zurecht.
84. Min
Was für eine unglaubliche Chance für de Carvalho. Der GC-Angreifer kommt völlig alleine vor Fayulu zum Abschluss und verzieht kläglich. Wenn wir ehrlich sind kann er von Glück reden, dass er letztendlich im Abseits stand.
81. Min
Spielerwechsel
Nun noch der letzte Wechsel bei GC. Herc kommt für Torschütze Kawabe, der einmal mehr zu überzeugen wusste.
79. Min
Spielerwechsel
Zudem kommt Kryeziu für Corbaz.
78. Min
Spielerwechsel
Weiterer Doppelweschel bei Winti: Ex-Hopper Kamberi verlässt die Partie für Roman Buess.
77. Min
Eigentlich die perfekte Konterchance für GC, doch Pusic kann den Ball nicht richtig kontrollieren. Das wäre sonst wohl das 4:0 geworden.
74. Min
Ganz gute Chance vor dem GC-Tor. Chiappetta kommt freistehend zum Kopfball und verfehlt das Ziel nur ganz knapp. Die Hoppers müssen wach bleiben.
72. Min
Spielerwechsel
Wechsel auch bei Winti. Chiappetta ersetzt Diaby.
71. Min
Spielerwechsel
Nächster Wechsel bei GC. Morandi verlässt die Partie und macht Platz für de Carvalho.
70. Min
Jetzt kommen die Hoppers so richtig in Fahrt. Momoh setzt sich gegen einen Winterthurer durch und zieht ab, Fayulu ist zur Stelle und bewahrt die Gäste vor einem weiteren Gegentreffer.
67. Min
Was für ein Doppelschlag der Hoppers. Innerhalb von zwei Minuten entscheidet GC die Partie für sich. YES!
64. Min
Spielerwechsel
... und Manzambi kommt für di Giusto.
63. Min
Spielerwechsel
Doppelwechsel nun bei Winti: Abedini wird durch Seiler ersetzt...
62. Min
Tor
TOOOR GC!!!!! Und schon wieder! 3:0 Kawabe! Fehler in der Hintermannschaft des FCW, Momoh mit dem Pass in den Strafraum und Kawabe vollendet.
61. Min
Tor
TOOOOOR GC! 2:0! Riberio! Nach einem Eckball vom Pusic kommt Ribeiro völlig frei zum Kopfball und trifft zum 2:0! JAWOLL!
60. Min
Spielerwechsel
und Pusic kommt für Torschütze Kacuri.
59. Min
Spielerwechsel
Doppelweschel bei GC: Schettine wird durch Momoh ersetzt....
58. Min
Abschluss von di Giusto, deutlich am Tor vorbei. Da wäre mehr drin gewesen für die Gäste.
55. Min
Freistosschance für GC. Morandi verfehlt das Tor aus 30 Metern allerdings deutlich.
53. Min
Gute Möglichkeit zu Beginn der zweiten Halbzeit für Winti: di Giusto wird freigespielt, Moreira stürmt aus dem Tor und ist zur Stelle. Wichtige Tat vom GC-Schlussmann.
51. Min
Der Rasen macht nun den Winterthurern in der Offensive zu schaffen. Der Platz vor Moreiras Tor ist in ganz schlechtem Zustand, der Ball läuft darauf extrem schnell. Es erinnert ein wenig an einen Bolzplatz.
47. Min
Spielerwechsel
Wechsel bei GC: der angeschlagene Bolla nimmt auf der Bank platz, Li Lei ersetzt ihn. Schmid spielt neu als RV, Lei als LV.
46. Min
An-/Abpfiff
Weiter gehts im Letzigrund mit der zweiten Halbzeit.
45. Min
Die Hoppers führen hier durchaus verdient, auch wenn in der Offensive nicht allzu viel lief. Viel dazu beigesteuert haben auch die Gäste, die im Angriff abgesehen vom Pfostentreffer durch Schättin noch kaum etwas zum Spiel beigetragen haben. GC muss in der zweiten Halbzeit konzentriert bleiben um nicht noch einen unnötigen Gegentreffer hinzunehmen.
45. Min
An-/Abpfiff
Halbzeit im Letzigrund. GC führt mit 1:0.
45. Min
Es gibt eine Minute obendrauf.
43. Min
Da ist die erste grosse Chance für die Gäste. Schättin haut den Ball aus gut 17 Metern gewaltvoll an den Pfosten. Glück für GC und Schlussmann Moreira, der geschlagen gewesen wäre. Es zeigt, wie schnell es gehen könnte.
41. Min
Allzu viel zu berichten gibt es aktuell nicht. Bei den Hoppers haben sich einige Flüchtigkeitsfehler eingeschlichen - auf der anderen Seite bringt der FCW nicht viel zu Stande.
38. Min
Für Giorgio Contini ist dies als gebürtiger Winterthurer eine spezielle Partie. Der GC-Trainer spielte in seinen jungen Jahren sogar für den heutigen Gegner.
35. Min
Nach geraumer Zeit zeigen sich auch die Gäste wiedermal präsent in der GC-Hälfte. Margreitter kann die Flanke von Di Giusto allerdings ohne Probleme klären.
32. Min
Ein Blick auf die Statistik zeigt: GC überzeugt mit 61% Ballbesitz und 3:1 Torschüssen.
30. Min
Georg Margreitter wird unnötig umgerempelt, so schlimm war die Aktion allerdings nicht. Di Giusto bleibt eine Gelbe erspart.
27. Min
Tor
TOOOOOOOR FÜR GC!!!!! KACURI! Der Youngster fasst sich aus 18 Metern ein Herz und trifft herrlich zu seinem ersten Super-League-Treffer! Der Ball war abgefälscht, uns ist es egal. 1:0 GC!
26. Min
Ecke GC: Morandi spielt kurz auf Kawabe und erhält den Ball zurück. Ein ambitionierter Abschluss des Tessiners verfehlt Fayulus Gehäuse nur ganz knapp. Gute Aktion von Morandi.
23. Min
Nun haben wir auch den ersten rasenbedingten Stolperer: Schmid spielt Kawabe frei, der aus aussichtsreicher Position am "Rasen" hängen bleibt.
20. Min
Da ist der erste gute Abschluss der Partie, verantwortlich dafür ist unser Linksverteidiger Schmid. Der Vize-Captain zieht von der Strafraumgrenze ab und haut den Ball 1-2 Meter über das Tor.
18. Min
Gute Chancen haben wir auf beiden Seiten noch keine gesehen. Beide Teams sind bemüht etwas zu bewirken, leichte Vorteile für GC im Mittelfeld.
14. Min
Aufschrei im Stadion nachdem Dadashov im Winti-Strafraum zu Fall kommt, Schiedsrichter Gianforte lässt die Aktion vom VAR prüfen und entscheidet sich dann korrekterweise gegen einen Elfmeter.
12. Min
Erste Ecke für GC, die es eigentlich nicht hätte geben dürfen. Kacuri kommt zum Kopfball, Winti-Goali Fayulu geht auf Nummer sicher und klärt zu einer weiteren Ecke.
10. Min
Erste gefährliche Aktion der Hoppers: Bolla flankt gefährlich von rechts, der Ball erreicht den freistehenden Schettine leider nicht.
7. Min
Nächste Ecke für die Gäste, Schmid steigt hoch und köpft über das Tor von Moreira.
4. Min
Erster Eckball für die Gäste, nachdem Seko nach einem Missverständnis gerade noch klären kann. Der Eckball bringt keine Gefahr. Gleich noch ein Freistoss für Winti, Ramizi allerdings zu ungenau.
3. Min
Der Rasen im Letzigrund macht auch heute nicht die beste Figur. Schiri Gianforte sieht allerdings keine Verletzungsgefahr für die Spieler.
1. Min
An-/Abpfiff
Schiedsrichter Nico Gianforte pfeift die Partie bei perfektem Fussballwetter an. Es ist das Super League Debut des Schiris.
Bei GC kommen Neuzuzug Schettine und Youngster Kacuri zu ihrem Startelf-Debuts. Trainer Contini stellt seine Mannschaft offensiv auf, die beiden Stürmer Morandi und Dadashov spielen ebenfalls. Bei Winterthur spielt ex-Hopper Kamberi von Beginn weg.
Mit einem Sieg würde sich GC in der Frühphase der Saison im oberen Tabellenviertel festsetzen und mit viel Selbstvertrauen nach Basel reisen. Der FCW ist in dieser Saison noch sieglos und erhofft sich im Letzigrund den Befreiungsschlag, mit dem er sich vom FCZ am Tabellenende absetzen könnte. Für die Winterthurer wäre es der erste Sieg in der obersten Spielklasse seit fast 40 Jahren.
In der hektischen letzten Woche des Transferfensters (seit 01.09. geschlossen) blieb es auf dem GC-Campus eher ruhig, Contini zeigt sich mit seinem Kader zufrieden. Anders sah dies Bruno Berner, der seine Mannschaft am Deadline-Day im Mittelfeld mit Stephan Seiler (FC Zürich) und in der Offensive mit dem Rückkehrer Nishan Burkart (SC Freiburg) verstärkt hat.
Die Hoppers mussten nach einem anständigen Saisonstart am letzten Wochenende in Genf die erste Saisonniederlage einstecken. Für einmal wollte den Hoppers in dieser Spielzeit kaum etwas gelingen, der GC-Treffer beim 1:3 war ein sehr gutmütiges Geschenk der Servettien. Trotzdem scheinen wir mit Dadashov einen torgefährlichen Stürmer gefunden zu haben, der Deutsch-Azerbajanische-Doppelbürger netzte in 6 Partien bereits dreimal ein.
Für das letzte Aufeinandertreffen der Zürcher Clubs in der obersten Schweizer Spielklasse müssen wir tief ins Archiv greifen: am 11. Mai 1985 siegten die Hoppers im heimischen Hardturm mit 3:1, zu den Torschützen zählten damals unter anderem Martin Rueda und Heinz Hermann. Die beiden letzten Partien gegen den FCW hören sich dann deutlich weniger glorreich an. Die Stadtzürcher mussten sich in der Challenge League vor zwei Jahren jeweils mit 0:1 und 1:2 geschlagen geben.
Es ist Derby-Zeit! Hallo und herzlich willkommen liebe Fans zum Heimspiel gegen den FC Winterthur.