MenuSuche

Super League 2021/2022
So 05.12.21, 16:30 Uhr | kybunpark, St.Gallen

0 : 4
(0:2)

Ihr heutiges '86-Live' Team: Alex, Sven & Hannes

90. Min
Am nächsten Sonntag gehts dann im letzten Heimspiel der Vorrunde gegen Tabellenschlusslicht Luzern darum, diese Position weiter zu festigen. Bis dahin eine gute Woche!
90. Min
Matchwinner für die Hoppers ist einmal mehr Kaly Sène, der die Ostschweizer mit seinen drei Toren fast im Alleingang abschoss. Dank dem wichtigen Dreier kann GC sich wieder etwas von den hinteren Rängen distanzieren und den fünften Platz sichern.
90. Min
Das 0:4 ist letztlich wohl etwas zu deutlich. Die Ostschweizer hielten in einem kampfbetonten Spiel gut dagegen und suchten auch nach dem frühen Platzverweis weiterhin die Offensive. GC aber zeigte sich heute Abend sehr effizient und feiert damit einen ungefährdeten Sieg.
90. Min
Spielende
Und dann ist das Spiel aus. GC gewinnt in St.Gallen gleich mit 0:4!
90. Min
In St.Gallen hat es zu schneien begonnen. Auf dem Platz scheint hier derweil nicht mehr viel zu passieren, die Luft ist raus. Drei Minuten lässt Dudic nachspielen.
83. Min
Tor
TOR FÜR GC DURCH KAWABE! 0:4!
Der eingewechselte Demhasaj legt quer zu Kawabe und der Japaner hat keine Mühe, hier das 0:4 zu erzielen.
82. Min
Spielerwechsel
Der dreifache Torschütze Kaly Sène darf sich von den mitgereisten Fans feiern lassen. Für ihn kommt Demhasaj noch zu einem Kurzeinsatz.
82. Min
Gelbe Karte
Margreitter revanchiert sich sogleich bei Guillemenot und kassiert für seine Intervention ebenfalls gelb.
81. Min
Gelbe Karte
Gelbe Karte für Jérémy Guillemenot. Der St.Galler kommt im Zweikampf zu spät und trifft Margreitter hart am Bein.
80. Min
Campana kommt aus aussichtsreicher Position zum Abschluss, trifft aber den Ball nicht richtig. Der eingewechselte GC-Stürmer nun schon mit einigen etwas glücklosen Aktionen.
78. Min
Spielerwechsel
Auch GC wechselt nochmal. Rückkehrer Abrashi hat Feierabend, für ihn kommt André Santos.
76. Min
Spielerwechsel
..und Witzig kommt für Patrick Sutter ins Spiel
76. Min
Spielerwechsel
Vielleicht warens auch nur Anweisungen zu den bevorstehenden Wechseln. Jacovic ersetzt Diakité..
75. Min
Weil spielerisch gerade nicht so viel los ist: St.Gallens Trainer Peter Zeidler hat seinem Captain Lukas Görtler einen Zettel zugesteckt. Was wohl drauf steht?
70. Min
Das 0:3 durch Sène war wohl die Vorentscheidung heute. Die St.Galler scheinen jetzt nicht mehr so richtig an eine Wende zu glauben.
68. Min
Nach einer Flanke von rechts durch Bolla kommt Sène am weiten Pfosten zum Kopfball, kommt aber nicht mehr genug hinter den Ball um ihn aufs Tor zu bringen.
64. Min
Campana trifft unmittelbar nach seiner Einwechslung schon ins Tor, doch er stand beim Zuspiel im Abseits. Kein Tor.
64. Min
Spielerwechsel
..und Campana darf für Léo Bonatini ran.
64. Min
Spielerwechsel
Auch GC wechselt doppelt: Diani ersetzt Herc..
62. Min
Spielerwechsel
..und Fabian Schubert ersetzt Duah im Sturm.
62. Min
Spielerwechsel
St.Gallen reagiert mit einem Doppelwechsel. Guillemenot kommt für Ruiz ins Spiel..
58. Min
Tor
DAS TOR ZÄHLT! 0:3!
Also doch kein Offside. Das war ein mustergültiger Konter von GC! Lenjani läuft links in die Tiefe und bedient dann in der Mitte Sène, der nur noch einzuschieben braucht. Damit ist der Hattrick komplett!
58. Min
Nach einem Konter erzielt Sène sein vermeintlich drittes Tor, doch Lenjani stand bei der Angriffsauslösung wohl im Offside. Die Szene wird aber noch geprüft.
53. Min
Die St.Galler ihrerseits geben sich trotz der widrigen Umstände noch nicht geschlagen und treten hier weiterhin aggressiv auf. Bislang aber noch keine Gefahr vor Moreira.
48. Min
Der eingewechselte Lenjani erläuft sich auf links gleich einen Ball und legt schön auf Léo zurück, dessen Flachschuss kann aber von Zigi pariert werden.
46. Min
Spielerwechsel
Lenjani ersetzt bei den Zürchern zur Pause Dominik Schmid, der offenbar angeschlagen ist.
46. Min
An-/Abpfiff
Schiedsrichter Dudic eröffnet die zweite Hälfte in St.Gallen. Ob diese auch wieder so spektakulär wird wie die erste?
45. Min
Die Hoppers waren in St.Gallen bis jetzt vor allem die effizientere Mannschaft. Die St.Galler halten mit viel Leidenschaft und Kampfgeist dagegen. Etwas zu viel davon zeigte Stillhart in der 17. Minute, worauf er völlig zurecht die rote Karte sah. Für die Ostschweizer dürfte es mit dem Zweitorerückstand und einem Mann weniger also schwierig werden, Nachlassen liegt für GC aber trotzdem nicht drin.
45. Min
An-/Abpfiff
Das wars von der ersten Halbzeit. GC führt dank zwei Sène-Treffern mit 0:2, wobei vor allem der zweite eine echte Augenweide war.
45. Min
Vier Minuten gibts in der ersten Halbzeit noch obendrauf.
43. Min
Tor
WAS. FÜR. EIN. TOR. KALY SÈNE!
Wird das hier wieder eine Sène-Show? Nach einer Flanke von rechts setzt unser Stürmer im Strafraum zu einem Seitfallzieher an und haut den Ball wunderschön in die rechte obere Ecke. Zigi ist ohne Chance - 0:2!
40. Min
So wie jetzt, als Duah aus kürzester Distanz zum Kopfball kommt. Zum Glück kommt der Ball direkt auf Moreira zugeflogen.
39. Min
Die St.Galler scheinen jetzt angefressen. Mit viel Leidenschaft versuchen sie die nummerische Unterzahl zu kompensieren und kommen hier tatsächlich immer wieder zu gefährlichen Szenen.
36. Min
Mit einem unnötigen Ballverlust im Mittelfeld lädt Kawabe die St.Galler zu einem gefährlichen Angriff ein. Görtlers Abschluss aber letztlich harmlos.
35. Min
Spielerwechsel
Peter Zeidler reagiert auf die rote Karte gegen Stillhart und bringt mit Nuhu einen frischen Innenverteidiger. Für ihn muss Leonhard Münst vom Platz.
32. Min
Tor
TOOOOOR FÜR GC!!!!
Nach einem schönen Angriff über rechts legt Arigoni den Ball zur Mitte, wo gleich mehrere Hopper lauern. Der Ball findet Kaly Sène, der den Ball aus kurzer Distanz via Lattenunterkante ins Tor befördert.
29. Min
Nach einer Ecke kommt Toti Gomes zum Kopfball und zwingt Espen-Keeper Zigi zu einer starken Parade. Im Gegenzug fahren die St.Galler einen vielversprechenden Konter, Toti ist aber zum Glück bereits zurückgeeilt und kann klären.
27. Min
Das Spiel wird auch nach der roten Karte weiterhin sehr hart geführt und wird von vielen Foulspielen unterbrochen. Man merkt, dass es hier für beide Mannschaften um viel geht.
23. Min
Das gibts doch nicht! Nach einem Corner kommt Diakité für die St.Galler im Strafraum völlig frei zum Abschluss. Zum Glück für die Hoppers drischt auch er den Ball über das Tor.
18. Min
Nachdem der VAR interveniert, korrigiert der Schiedsrichter den Entscheid und zeigt Stillhart gar die rote Karte. Und dies völlig zurecht, wie die Videobilder zeigen. Stillhart geht mit dem Fuss voll gegen das Knie des bereits angeschlagenen Herc.
17. Min
Rote Karte
Herc beisst auf die Zähne und versuchts nochmal. Basil Stillhart geht gleich hart auf den Mann und kassiert zurecht die gelbe Karte.
15. Min
Bei einem Zweikampf in der Nähe des eigenen Sechzehners hat sich Herc weh getan. Der Slowake muss wohl raus. Derweil gibt es Freistoss für die St.Galler.
12. Min
Nicht schon wieder! Léo spielt sich herrlich frei, schiesst dann aber aus kurzer Distanz übers Tor. Das Tor hätte allerdings ohnehin nicht gezählt, da Léo knapp im Offside stand.
11. Min
Nachdem die Hoppers gleich in mehreren Zweikämpfen zu spät kommen, ist das Foul von Abrashi und ein Freistoss aus gefährlicher Distanz die logische Konsequenz. Ruiz zirkelt den Ball zum Glück knapp am Gehäuse vorbei.
8. Min
Riesenchance für GC! Kawabe legt zur Mitte auf Sène, dessen Schuss bleibt hängen und plötzlich kommt Léo aus fünf Metern völlig frei zum Abschluss. Der Brasilianer schafft es aber, den Ball übers Tor zu hauen.
6. Min
Nach diesem Weckruf sind die Hoppers jetzt hoffentlich wach. Ausser einem harmlosen Corner für GC ist sonst hier noch nicht viel passiert.
1. Min
Nach gerade mal acht Sekunden (!) kommt hier St.Gallen bereits zu einer Grosschance. Etwas zufällig kommt der Ball zu Görtler, der mit dem Kopf Youan lanciert und dieser kann alleine auf das GC-Tor zulaufen. Moreira ist aber zur Stelle. Durchschnaufen!
1. Min
An-/Abpfiff
Los gehts im Kybunpark in St.Gallen. Hopp GC!
Nach den knappen und alles andere als zwingenden Niederlagen gegen Servette (2:3) und Lugano (0:1) gilt es also, das Glück heute wieder auf unsere Seite zu zwingen. Dabei helfen soll Captain Amir Abrashi, der nach seiner Verletzung heute zu seinem Comeback kommt. Fehlen tut dafür Petar Pusic, der nach erfolgter Covid-Impfung nicht fit genug ist für einen Einsatz.
Beide Mannschaften befinden sich nach zwei Niederlagen in Folge in einem kleinen Formtief. Und in der Tabelle liegen nur drei Punkte zwischen den sechstplatzierten Grasshoppers und den achtplatzierten St.Gallern. Für GC wäre es also wichtig wieder einmal zu punkten, um die Ostschweizer auf Distanz zu halten und sich an Weihnachten nicht plötzlich mitten im Abstiegssumpf wiederzufinden.
Herzlich willkommen zur drittletzten Partie der Vorrunde zwischen dem FC St.Gallen und dem Grasshopper Club Zürich.