MenuSuche

Super League 2021/2022
Sa 02.10.21, 18:00 Uhr | Stadion Letzigrund, Zürich

5 : 2
(2:0)

Ihr heutiges '86-Live' Team: Sven & Patrick, Hannes

90. Min
Was für ein toller Abschluss vor der Nationalmannschaftspause! Weiter gehts dann in zwei Wochen für GC mit dem Auswärtsspiel in Lausanne. Bis dann und einen schönen Abend.
90. Min
Stark auch: Die Ostschweizer Fans feiern hier ihre Mannschaft trotz der vierten Niederlage in Folge. Die Feierlichkeiten auf GC-Seite fallen aber natürlich deutlich angenehmer aus.
90. Min
Für die St. Galler ist diese Niederlage bitter, aber letztlich halt doch verdient. Hoch anrechnen muss man den Espen aber, dass sie hier trotz andauerndem Rückstand nie aufgesteckt haben.
90. Min
Die GC-Offensive rund um den erneuten Doppeltorschützen Sène und Bonatini hat heute wie schon gegen Sion für die Musik gesorgt. Ganz stark auch wie GC nach den Anschlusstreffern der St.Galler jeweils wieder sofort reagiert haben und unter dem Strich eben doch nichts anbrennen liessen.
90. Min
Was für ein Spektakel hier im Letzigrund! Fans von Offensivfussball sind hier aber voll auf ihre Kosten gekommen. Nach der souveränen 2:0-Pausenführung durch GC wurde es in der zweiten Halbzeit noch einmal spannend, letztlich setzt sich das Heimteam aber doch sehr klar durch.
90. Min
Spielende
Das Spiel ist aus! GC gewinnt mit 5:2!
90. Min
Görtler nochmal mit einer Doppelchance: Nachdem sein erster Abschluss geblockt wird, setzt der Captain der St.Galler den zweiten Versuch übers Tor.
87. Min
Spielerwechsel
Letzter Wechsel bei St.Gallen, Sutter kommt für Münst.
85. Min
Tor
UND DANN SIND ES FÜNF! TOR DURCH DIANI!
Nach einem schnellen Gegenstoss und einer Flanke von links ist es der grossgewachsene Diani, der zum 5:2 einköpfen kann. Was für ein Spiel!
83. Min
Und da wären es fast fünf gewesen! Campana trifft, doch das Tor zählt nicht wegen Abseits.
83. Min
Die Stimmung unter den knapp 6000 Fans im Letzigrund natürlich ausgezeichnet. Klar bei so einem Spektakel und ganzen vier GC-Toren bis zu diesem Moment.
80. Min
Nach den vielen Wechseln ist das Spiel jetzt etwas abgeflacht. St.Gallen scheint nach dem erneuten Zweitorevorsprung durch GC nun auch nicht mehr so richtig an die Wende zu glauben.
76. Min
Spielerwechsel
Und auch Arigoni darf noch ran heute, er kommt für Schmid.
76. Min
Spielerwechsel
Wechsel bei GC: Unter viel Applaus verlässt Doppeltorschütze Sène das Feld, für ihn kommt Momoh.
73. Min
Spielerwechsel
.. und Traore ersetzt Duah.
73. Min
Spielerwechsel
St.Gallen wechselt nun ebenfalls doppelt: Schmidt kommt für Kempter..
70. Min
Tor
TOOOOR FÜR GC!!!!!! BOLLA!
Nach einer unübersichtlichen Szene im Strafraum kommt Sène an den Ball und legt mit viel Übersicht auf den völlig freien Bolla. Dieser haut den Ball flach in die weite Ecke und lässt Zigi keine Chance.
69. Min
Spielerwechsel
..und Diani kommt für Pusic.
68. Min
Spielerwechsel
Doppelwechsel bei GC: Campana ersetzt im Sturm Léo Bonatini..
65. Min
Spielerwechsel
Noch ein Wechsel in der St.Galler Offensive, der junge Besio ersetzt Schubert.
63. Min
Duah setzt sich gegen Margreitter durch, sein Abschluss aber zu schwach um Moreira in Bedrängnis zu bringen. Wir sehen hier nun einen offenen Schlagabtausch, beide Teams treten immer wieder gefährlich in Aktion.
60. Min
Was für ein Einstand von Lenjani! Der Aussenläufer setzt sich auf links durch und bringt den Ball aus spitzem Winkel wuchtig aufs Tor, doch Zigi kann noch zur Ecke klären.
59. Min
Spielerwechsel
Contini reagiert auf die zunehmende Unruhe im Spiel und bringt Lenjani für Kawabe.
58. Min
Gelbe Karte
Nächste Gelbe, diesmal für Pusic, nachdem er Youan knapp ausserhalb des Strafraums stoppt.
57. Min
Nach einem harten Einsteigen bleibt Bolla liegen. Es scheint aber weiter zu gehen für den ungarischen Internationalen. Das Spiel wird jetzt etwas gehässiger.
55. Min
Gelbe Karte
Guillemenot sieht Gelb für ein Foul an Herc im Mittelfeld.
54. Min
Tor
Kwadwo Duah verwandelt souverän vom Punkt.
52. Min
Elfmeter für St.Gallen. Das ist ganz ungeschickt von Bolla, der hier zu spät kommt gegen Youan nachdem die Szene eigentlich schon geklärt schien.
49. Min
Tor
TOOOOR FÜR GC, WIEDER IST ES KALY SÈNE!!!
Da kommt man ja fast nicht hinterher! Die Reaktion von GC kommt augenblicklich, einmal mehr wird Sène in die Tiefe geschickt, diesmal von Kawabe. Und wieder macht das der Senegalese ganz cool vor dem Kasten! 3:1!
46. Min
Spielerwechsel
St. Gallen hat in der Pause noch gewechselt, Jérémy Guillemenot ersetzt Basil Stillhart. St. Gallen setzt also voll auf Offensive, was sich ja bereits nach wenigen Sekunden ausbezahlt hat..
46. Min
Tor
Tor für St.Gallen. Das kam jetzt etwas aus dem Nichts: Lüchinger steigt nach einer Flanke am höchsten und köpft wuchtig in die Maschen. Nur noch 2:1.
46. Min
An-/Abpfiff
Weiter gehts im Letzigrund!
45. Min
Das war eine weitere ganz starke Halbzeit der Hoppers. Schnell und schnörkellos das Spiel nach vorne, solid und abgeklärt die Abwehrarbeit. Zuweilen hat das gar ein Hauch von Magie, was Sène, Kawabe und Co. hier auf den Platz bringen. Bitte mehr davon!
45. Min
An-/Abpfiff
Dann ist Pause im Letzigrund.
43. Min
Riesenchance durch Pusic! Unsere Nummer 10 kommt nach einem weiteren wunderbar vorgetragenen Angriff von der Strafraumgrenze zum Abschluss, sein Schuss streift aber am linken Pfosten vorbei.
40. Min
Wieder enteilt Sène in unnachahmlicher Manier der St.Galler Defensive und legt dann zurück auf Léo. Dieser kommt aber etwas zu spät und kann den Ball nicht mehr kontrolliert aufs Tor bringen.
39. Min
Das klingt jetzt vielleicht etwas hoch gegriffen, aber so wie GC sich hier (und auch schon gegen Sion) präsentiert, das hat was von einer Spitzenmannschaft. Vorne eiskalt, hinten abgeklärt. Von den St.Gallern ist momentan nicht viel Erbauliches zu sehen.
34. Min
Auf die Gefahr hin dass ich mich wiederhole: Dieser Kaly Sène ist wirklich eine Attraktion. Unglaublich schnell, kämpft sich Bälle zurück und hat noch das Auge für den Mitspieler. Was für ein Last-Minute-Transfer!
30. Min
Nächste Möglichkeit für die Hoppers! Schmid spielt den Doppelpass mit dem aufgerückten Toti und schliesst dann direkt ab, verzieht aber deutlich.
28. Min
Gelbe Karte
Herc zündet den Turbo und kann von Lüchinger nur noch mit einem Foul gestoppt werden. Gelbe Karte!
26. Min
Der Treffer zum 2:0 fällt just in einem Moment, indem die St.Galler mehr und mehr das Spieldiktat an sich rissen. Erkenntnis: Dank Sènes Schnelligkeit kann GC jetzt auch kontern!
22. Min
Tor
TOOOOOR!!! LÉO BONATINI!
Schon wieder ist es Sène, der von Pusic in die Tiefe lanciert wird. Diesmal spielt er noch quer auf Léo, der nur noch einzuschieben braucht.
19. Min
Erstmals wirds richtig gefährlich vor dem GC-Tor, nachdem Duah über die Seite kommt und eine scharfe Flanke zur Mitte bringt, wo Schubert lauert. Loosli kann aber gerade noch klären.
18. Min
Die St.Galler kommen zu zwei Eckstössen hintereinander, doch die GC-Defensive steht gut und lässt keine Gefahr zu.
14. Min
Gelbe Karte
Freistoss für St.Gallen aus gefährlicher Distanz, nachdem Kawabe Görtler stoppt. Der Japaner sieht dafür auch gleich gelb. Der Freistoss bleibt aber in der Mauer hängen.
13. Min
Drittes Tor im dritten Spiel für Kaly Sène, der hier in Zürich bereits voll angekommen ist. Mit seiner Schnelligkeit ist der Senegalese eine echte Waffe im GC-Angriff.
9. Min
Tor
TOOOOOR FÜR GC!!!! SÈNE!
Wieder ist es Léo, der einen überragenden Pass in die Tiefe spielt, diesmal zieht der pfeilschnelle Sène aber davon und schliesst cool zur GC-Führung ab.
8. Min
Sène wird von Léo Bonatini herrlich lanciert, ein St.Galler kann aber dann zur Ecke klären. Diese bringt leider nichts ein.
6. Min
Nachdem sich hier der Nebel vom Feuerwerk aus dem Gästeblock etwas gelichtet hat, sehen wir eine vorsichtige Startphase beider Teams, die sich erst mal abtasten.
1. Min
Gleich mal ein erster Abschluss von Pusic, der hier die Richtung vorgibt, auch wenn er klar verzieht.
1. Min
An-/Abpfiff
Der Ball rollt im Letzigrund. Hopp GC!
Die letzte Begegnung dieser beiden Mannschaften in der höchsten Spielklasse konnte der FCSG vor fast zweieinhalb Jahren mit 0:1 für sich entscheiden. Deutlich weniger lange ist die Begegnung im Schweizer Cup-Viertelfinal her, in der sich GC am 14. April dieses Jahres mit 1:2 geschlagen gegen musste. Wiedergutmachung lautet also auch der Plan von GC heute Abend.
Von den St.Gallern ist allerdings mehr Gegenwehr zu erwarten als zuletzt von den harmlosen Sittenern. Die Ostschweizer sind zwar mit sechs Punkten aktuell nur im achten Rang klassiert, lassen sich dadurch aber nicht von ihrem mutigen Offensivfussball abbringen. Die Espen warten zudem seit dem ersten Spieltag und dem 2:1 gegen Lausanne auf einen Sieg und dürften entsprechend auf Wiedergutmachung aus sein.
Nach der beeindruckenden Vorstellung beim 3:1 gegen den FC Sion vor Wochenfrist ist das Ziel für GC klar: Möglichst an diese Leistung anknüpfen, dann stehen die Chancen auf drei Punkte auch im zweiten Heimspiel in Folge gut.
Hallo und herzlich willkommen zur Super-League-Partie der 9. Runde zwischen dem Grasshopper Club und dem FC St.Gallen.
Matchbesuch 21/22