MenuSuche

Super League 2021/2022
Do 23.09.21, 20:30 Uhr | Stadio di Cornaredo, Lugano

1 : 1
(0:0)

Ihr heutiges '86-Live' Team: Darius, Dave & Patrick

94. Min
So bleibt weiterhin noch viel Arbeit für das Team von Giorgio Contini, aber die Saison ist ja noch jung. Und: Weiter geht es Schlag auf Schlag bereits an diesem Sonntag beim Heimspiel gegen den FC Sion, einem weiteren Konkurrenten im Tabellenmittelfeld. Vielen Dank für das Interesse und bis Sonntag! Hopp GC!
94. Min
Es ist ein verdienter Punkt für die Grasshoppers. Die Leistung stimmte über ganz weite Strecken, vor allem die erste Halbzeit gefiel sehr mit einigen herausgespielten Chancen. Das unnötige Gegentor fiel zu einem denkbar ganz schlechten Zeitpunkt, danach hatten die Zürcher (auch wegen der Wechsel) Mühe ins Spiel zurückzufinden.
94. Min
Es wäre eine ganz bittere Niederlage geworden, wieder einmal. Aber so sollte es heute nicht sein zum Glück. Der Fussballgott für einmal auf unserer Seite. Nach einem mehr als unglücklichen Eigentor war es in der Nachspielzeit Georg Margreitter, der das Leder ins Netz köpft und uns somit einen Punkt beschert. Wobei: Auch schön, dass ein Penalty gegen uns mal verschossen wird.
94. Min
Spielende
Und das wars! Spiel vorbei! Was ein Spiel am Schluss. 1:1. GC ergattert sich einen Punkt!
94. Min
FEEEEHLSCHUSS!!!! Custodio schiesst den Ball doch tatsächlich am Kasten vorbei. Unglaublich!
94. Min
Gelbe Karte
VAR-Entscheid: Penalty für Lugano nach Handspiel von Schmid.
94. Min
Gelbe Karte
Gelber Karton für Luganos Custodio.
94. Min
Beinahe die Führung für Lugano nach einer gefährlichen Flanke von Bottani. War da noch eine Hand im Spiel? Die Luganesi reklamieren.
91. Min
Tor
TOOOOOOOR FÜR GC! MARGREITTER!
Unser Abwehrboss köpft die Kugel ins Netz, Yes! So plötzlich aus dem Nichts liegt der Ball einfach im Netz. Eine lange, hohe Flanke von Lenjani verwertet der Österreicher mustergültig per Köpfchen.
91. Min
Vier Minuten Nachspielzeit. Gibt es noch einen Punkt?
89. Min
Noch ein paar Minütchen sind auf der Matchuhr. Die Hoppers kömpfen aufopferungsvoll, das muss man ihnen lassen. Sie geben sich nicht zufrieden mit diesem Spiel. Viel Zeit bleibt leider aber nicht mehr, um dieses zu ändern.
85. Min
Spielerwechsel
Wechsel bei Lugano: Guidotti geht und Belhadj kommt.
84. Min
Pusic scheitert an Osigwe!
Die Grasshoppers kombinieren sich mal nach vorne und können sich festsetzen. Momohl legt schliesslich ab für Pusic, der sofort abzieht. Sein Schuss aber kein Problem für den Lugano-Goalie.
80. Min
Gelbe Karte
Abrashi kriegt die gelbe Karte.
79. Min
Vorne eindeutig zu wenig zwingend. Dies dar ernüchternde Fazit bislang aus GC-Sicht. Die Tessiner machen eigentlich einen alles andere als unantastbaren Eindruck, aber den Hoppers fehlen vorne schlicht die zündenden Ideen. Die Kreativität. Die Dynamik.
76. Min
Spielerwechsel
GC-Trainer Contini bringt seinen letzten Trumpf: Peti Pusic ersetzt den besonders in der ersten Halbzeit sehr auffälligen Hayao Kawabe.
74. Min
Welches Schlussfeuerwerk praktizieren die Grasshoppers? Nach wie vor steht es nur 0:1 aus Zürcher Sicht. Noch gut 20 Minuten sind zu spielen.
72. Min
Gefährlicher Eckball von GC!
Leider wiederum kein Torerfolg, aber ein Lebenszeichen der Grasshoppers. Die Flanke von der Eckfahne segelt an Freund und Feind vorbei, wie es so schön heisst. Momoh verpasst die Kugel knapp per Kopf.
69. Min
Spielerwechsel
Weiterer Wechsel bei GC: Lenjani kommt für Arigoni.
68. Min
Der Spielfluss ist mal komplett flöten gegangen. Aber auf beiden Seiten. Die Hoppers haben noch nicht wirklich zurück in die Partie gefunden. Der FC Lugano liegt momentan beruhigend mit einer Länge vorne. Da muss schon noch etwas kommen bei den Hoppers.
66. Min
Spielerwechsel
Weiterer Tausch: Lungoyi kommt für Abubakar.
63. Min
Spielerwechsel
Und Francis Momoh ersetzt Kaly Sène.
63. Min
Spielerwechsel
Léo Bonatini kommt für Leo Campana.
63. Min
Spielerwechsel
Der jetzt vollzogen wird: Diani geht vom Rasen und Captain-Terrier Abrashi ist wieder zurück!
63. Min
Bei den Hoppers bahnt sich ein Dreifachwechsel an.
60. Min
Spielerwechsel
Und Reto Ziegler geht ebenfalls, Yuri ersetzt ihn.
60. Min
Spielerwechsel
Doppelwechsel bei Lugano: Stürmer Amoura wird durch Bottani ersetzt.
58. Min
Das unnötige Gegentor hat dem GC-Spiel selbstredend nicht gut getan. Die Hoppers sind zwar drauf und dran, den Rückstand wieder wett zu machen. Aber wieder einmal rennt man halt einem Rückstand hinterher. Auf der anderen Seite ergeben sich für Lugano bereits jetzt freie Räume.
54. Min
Ach du meine Güte. Man ist über die 50 Minuten eigentlich das etwas bessere und aktivere Team, erspielt sich einige ziemlich tolle Möglichkeiten. Und dann dies. Fussball kann manchmal so verdammt ärgerlich sein. So ist das. Mund abputzen, weiter gehts.
50. Min
Eigentor
1:0 für Lugano?! Mein Gott, was war denn das? Zu schnell für manch einen Zuschauer. GC will hinten rausspielen, Diani mit einem katastrophalen Fehlpass zurück, der von Margreitter abgefälscht im eigenen Tor landet. Ein Slapstick der Sonderklasse.
50. Min
Amoura beinahe mit dem 1:0!
Pfeilschneller Angriff der Luganesi. Lavanchy mit der Hereingabe von rechts, im Strafraum nimmt Amoura die Kugel direkt. Knapp geht sie am Pfosten vorbei.
49. Min
GC beginnt den zweiten Durchgang mutig und mit viel Zug nach vorne. Die ersten offensiven Aktionen gehören den Hoppers.
46. Min
An-/Abpfiff
Weiter gehts im Ticino! Allez Grasshoppers!
45. Min
Ausgeglichene Halbzeit mit einer ansprechenden Leistung der Hoppers. Im Grossen und Ganzen zumindest. Defensiv stehen die Zürcher bis anhin sehr kompakt, eine wirklich konzentrierte Abwehrleistung. Vorne allerdings fehlt es weiterhin. Die eine oder andere Chance gab es zwar, aber die grosse Herausforderung bleibt: Tore aus dem Spiel heraus zu erzielen.
45. Min
An-/Abpfiff
Pause im Cornaredo. 0:0 zwischen GC und Lugano.
44. Min
GC-Doppelchance!
Kurz vor der Pause erarbeiten sich die Hoppers nochmals zwei gute Chancen, zwei Torschüsse um genau zu sein. Zuerst Herc mit einem wuchtigen, aber unplatzierten Schuss. Schmid dann mit dem Nachschuss, dieser ist schon besser. Osigwe ist gerade noch mit den Fingerspitzen dran.
39. Min
Erneut so eine verheissungsvolle Situation für die Grasshoppers. Kawabe sucht mit einem wuchtigen und flachen Ball Kaly Sène auf der linken Seite. Doch der Pass kommt nicht an. Das gewisse Etwas fehlt noch im GC-Offensivspiel.
35. Min
Das Spiel ist ziemlich ausgeglichen. Wirkliche Vorteile konnte sich noch keine Mannschaft erarbeiten. Nichtsdestotrotz macht GC bislang einen sehr frischen und engagierten Eindruck. Wenn nun noch die Tore aus dem Spiel heraus fallen, wäre alles perfekt.
31. Min
Starker Ballgewinn von Herc kurz vor dem gegnerischen Strafraum. Die Lugano-Fans wollen da ein Foul gesehen haben, aber der Schiri lässt laufen. Sène bedient Kawabe, der den Abschluss sucht. Der Schuss wird leider noch geblockt.
29. Min
Abubakar spektakulär drüber.
Flanke in den GC-Strafraum und dort lauert der Ghanaer Abubakar. Der schnelle und bullige Angreifer nimmt das Spielgerät an und zieht volley ab. Klar drüber.
28. Min
Starker Ball bzw. Lupfer von Sène in den Lauf von Campana. Doch der ecuadorianische Stürmer kommt etwas zu spät, Osigwe ist bereits da.
24. Min
Sène vergibt alleine vor dem Tor.
Der junge Senegalese macht ein auffälliges Debüt im GC-Trikot. Steil lanciert haut das ehemalige Juve-Talent den Ball alleine vor Osigwe drüber. Allerdings war da bei ihm auch eine Hand im Spiel. Tor hätte nicht gezählt.
23. Min
Arigoni-Schuss bringt keine echte Gefahr.
Wiedermal eine Toraktion der Hoppers. Schön anzusehen, wie die Zürcher fast zu neunt oder zu zehnt nach vorne preschen. Arigoni zieht dann einfach mal ab, Osigwe hält sicher.
19. Min
Erste nennenswerte Lugano-Chance nach etwas weniger als 20 Minuten. Moreira muss nach einem Ziegler-Freistoss eingreifen, Abubakar hat den Standard noch leicht abgelenkt.
16. Min
Wichtiges Tackling von Diani gegen Luganos neues Algerien-Juwel Amoura. Der kleine Stürmer ist pfeilschnell unterwegs, wird schliesslich entscheidend von unserem Franzosen gestoppt.
14. Min
GC-Freistoss drüber!
Kawabe wird kurz vor dem Strafraum gefoult und bekommt den Freistoss. Nicht allzu schlechte Position, auch wenn etwas entfernt. Schmid schnappt sich die Kugel und zirkelt sie über die Mauer und leider auch über die Latte.
9. Min
Vorzügliche Kontergelegenheit für die Zürcher. Kaly Sène wird abseits des Balles noch zu Fall gebracht. Der Schiri gibt wohl den Vorteil. Letztendlich landet der Ball harmlos bei Goalie Osigwe. Ja, daraus gilt es noch mehr herauszuholen. Aus solchen Gelegenheiten.
7. Min
Kawabe verpasst die Führung!
Tolle erste Offensivaktion der Hoppers. Schmid tankt sich wunderbar von der linken Seite in die Mitte durch und bedient dann Kawabe. Der Japaner mit einer sehenswerten Körpertäuschung, schliesslich verpasst er jedoch den Abschluss. Schade, hätte das 0:1 sein können.
5. Min
Dynamischer Beginn im Tessin bei angenehmen 19 Grad Celsius. Die Mannschaften geben sogleich Vollgas auf dem Platz. Richtig gefährlich wurde es zwar noch nicht, aber auf beiden Seiten sind erste Annäherungsversuche auszumachen.
1. Min
An-/Abpfiff
Anpfiff in Lugano, HOPP GC!
Ausserdem darf Hayao Kawabe von Beginn an ran und soll zusammen mit Kiko Herc das zentrale Mittelfeld beleben. Vorne gibt es ein Debüt zu notieren: Neben Leo Campana wird Neuverpflichtung Kaly Sène stürmen. Wir sind gespannt auf den Auftritt unserer Jungs im Stadio di Cornaredo. Gleich gehts los!
Eine überraschende und positive GC-Nachricht vorweg: Captain Amir Abrashi sitzt nach seiner Verletzung bereits wieder auf der Bank und wird seine Mannschaft von draussen untersützen. Derweil kehrt Trainer Contini für das heutige Spiel wohl zu einer Dreierabwehr zurück mit Abwehrchef Margreitter sowie Loosli und Arigoni.
Die Tessiner haben bislang einen relativ chaotischen Start hinter sich. An der Linie steht mit Interimslösung Croci Torti bereits der zweite Trainer in dieser Saison, hinzu kommen eine Handvoll neue Spieler, die erst in den letzten Tagen des Transferfensters verpflichtet wurden. Einer davon, der junge Algerier Amoura, steht heute zum ersten Mal in der Startformation. Aus fünf Spielen resultierten 7 Punkte, also einen Punkt mehr als wir, allerdings bei einem Spiel weniger.
Weiter gehts mit der Meisterschaft, nachdem die Hoppers am vergangenen Samstagabend eine bittere 1:0-Auswärtsniederlage im Schweizer Cup gegen Thun einstecken mussten. Der volle Fokus kann nun auf die Mission "Ligaerhalt" in der Super League gelegt werden. Heute Abend gehts in einem wichtigen Spiel gegen den direkten Tabellennachbarn FC Lugano.
Guten Abend und herzlich willkommen liebe GC-Fangemeinde zum Auswärtsspiel gegen den FC Lugano.
Matchbesuch 21/22