MenuSuche

Super League 2021/2022
Sa 11.09.21, 18:00 Uhr | swissporarena, Luzern

1 : 1
(1:0)

Ihr heutiges '86-Live' Team: Darius, Othmar & Alex

95. Min
Weiter geht es für die Hoppers heute in einer Woche im Berner Oberland. Dann trifft man in der zweiten Runde des Schweizer Cups auf den FC Thun. Danke für das Interesse, einen schönen Sonntag und bis zum nächsten Mal! Hopp GC!
95. Min
Erfreulich ist aber eindeutig die Leistungssteigerung nach der Pause. Gerade mit den Einwechslungen von Léo Bonatini und Kawabe bekamen die Zürcher neuen Schwung und konnten sich noch die eine oder andere Chance aus dem Spiel heraus kreieren. Das hatte Trainer Contini im Vorfeld der Partie gefordert. Der Treffer von Herc war natürlich sensationell herausgespielt.
95. Min
Vom Heimteam, das in der ersten Hälfte noch gefährlicher war, kam im zweiten Abschnitt nicht mehr viel. Die Hoppers behielten ihre defensive Stabilität über die meiste Zeit des Spiels, waren aggressiv in den Zweikämpfen und liessen nur sehr wenig zu. Umso unglücklicher, dass der Treffer von Luzern ein unhaltbarer Weitschuss nach bereits drei Minuten war.
95. Min
Nur einen Punkt muss man am Ende eigentlich sagen. Denn nach einer deutlichen Steigerung und einer merklich verbesserten zweiten Halbzeit wären für die Grasshoppers auch drei Punkte allemal dringelegen. Léo Bonatini und Dominik Schmid vergaben beste Möglichkeiten.
95. Min
Spielende
Schlusspfiff in Luzern! GC holt gegen den FCL einen Punkt und spielt 1:1.
94. Min
Die letzten Sekunden laufen. GC bestimmt die Schlussphase und drückt auf die späte Führung. Gibt es sie noch?
91. Min
Gelbe Karte
Gelbe Karte für Tasar vom FCL.
89. Min
Gelbe Karte
Gelbe Karte für Luzerns Ndiaye.
88. Min
Spielerwechsel
Wechsel beim FCL: Alounga kommt für Captain Sorgic.
87. Min
Schmid fast mit dem 2:1!
Identische Szene wie beim Ausgleich. Ein Flankenball von rechts landet am hinteren Pfosten. Dort lauert Linksaussen Schmid, der per Dropkick am starken Müller scheitert. Wow! Schade!
85. Min
GC kann FCL-Geschenk nicht annehmen!
FCL-Verteidiger Frydek pennt beim Zuspiel von Goalie Müller, Bolla erobert sich die Kugel und spielt in rüber zu Léo Bonatini. Doch das Spielgerät will irgendwie nicht ins Netz. Viel hat nicht gefehlt.
84. Min
Gelbe Karte
Gelb für Torschütze Herc.
84. Min
Die GC-Aktionen im FCL-Strafraum haben etwas abgenommen. Jetzt mal wieder eine gute Szene. Bonatini will per Kopf in die Mitte ablegen. Francis Momoh kommt aber nicht an den Ball.
81. Min
Gelbe Karte
Gelbe Karte für Hayao Kawabe. Wohl wegen taktischen Fouls.
79. Min
Die Schlussphase ist angebrochen. Die Stimmung ist ausgezeichnet. Beide Fanlager machen ordentlich Lärm. Es steht uns eine heisse Endphase bevor. Gelingt GC noch der wichtige Siegtreffer? Ein Unentschieden sollte mindestens drinliegen.
77. Min
Spielerwechsel
Und noch ein Tausch bei GC: Captain Margreitter muss angeschlagen raus, Cvetkovic ersetzt ihn.
75. Min
Spielerwechsel
Wechsel beim FCL: Ex-Bundesliga-Star Gentner geht und Wehrmann kommt.
74. Min
Wir erleben hier einen sehr animierten zweiten Durchgang. Dies weil beide Mannschaften ordentlich aufs Gaspedal drücken. Allen voran sind es jedoch die Grasshoppers, die Druck auf den zweiten Treffer machen. Die Luzerner bleiben natürlich gefährlich.
72. Min
Spielerwechsel
Und Stürmer Francis Momoh kommt für Nuno Da Silva.
72. Min
Spielerwechsel
Doppelwechsel bei GC: Arigoni kommt für den verwarnten Toti Gomes.
70. Min
Herc probiert, Marius Müller mit einem Distanzschuss zu überwinden. Nach einem schnell ausgeführten Freistoss zieht der Slowake aus grosser Entfernung ab. Nur knapp geht die Kugel drüber. Das wärs gewesen.
67. Min
Léo an der Führung vorbei!
Ein toller Ball von Noah Loosli in den FCL-Strafraum. Die Abwehrleute des Heimteams verschätzen sich und Léo Bonatini ist plötzlich alleine vor dem Tor. Den Flachschuss des Brasilianers lenkt Müller gerade noch am Pfosten vorbei!
67. Min
Ndiaye knapp drüber!
Kontersituation für den FC Luzern. Tasar bedient Ndiaye und der Senegalese zieht von der Strafraumgrenze ab. Sein Schuss fliegt knapp über den Querbalken, Moreira muss nicht eingreifen.
64. Min
Spielerwechsel
Und Neuzugang Cumic ersetzt Schulz.
64. Min
Spielerwechsel
Doppelwechsel auch beim FCL: Tasar kommt für Campo.
63. Min
Gelbe Karte
Ebenso Filip Ugrinic vom FCL.
63. Min
Gelbe Karte
Toti Gomes bekommt den gelben Karton.
62. Min
Im Anschluss an einen Freistoss kommt es zur Rudelbildung. Toti Gomes gerät mit einem Luzerner aneinander. Hat Frau Staubli noch den Überblick?
61. Min
Spielerwechsel
Und Léo Bonatini kommt für Demhasaj. Willkommen zurück, Léo!
61. Min
Spielerwechsel
Wechsel bei GC: Kawabe ersetzt Pusic auf der Zehn.
58. Min
Die Hoppers haben durch den verdienten Ausgleich natürlich gleich neuen Schub bekommen. Trotzdem gilt es, hinten weiterhin solid zu stehen. Vorhin kam Sorgic im Strafraum gegen Margreitter zu Fall. Aber viel zu wenig für einen Elfmeter.
55. Min
Pusic zieht ab!
Unsere Nummer 10 bekommt am Strafraum etwas Platz und versucht es. Sein Flachschuss hält Müller aber sicher.
53. Min
Bolla scheitert an Müller!
Unser ungarische Nationalspieler hat eindeutig Fahrt aufgenommen. Bendi Bolla zieht einfach mal aus grosser Entfernung ab. Sein wuchtiger Versuch kann Marius Müller gerade noch parieren.
51. Min
Tor
TOOOOOR FÜR GC!
Was ein Klassetreffer von Christian Herc! Bolla wird rechts aussen angespielt und bringt die Kugel mit viel Wucht und flach in den Strafraum. Am hinteren Pfosten lauert Herc, der die Vorlage direkt im Netz versenkt. Wow!
47. Min
Der FC Luzern verzeichnet den ersten Abschluss der zweiten Halbzeit. Samuele Campo ist es, der es versucht. Aber es bleibt beim Versuch. Deutlich daneben.
46. Min
An-/Abpfiff
Weiter gehts! HOPP GC!
45. Min
Das Resultat stimmt so natürlich noch nicht. Im Grossen und Ganzen ist die Führung für das Heimteam nicht gestohlen. GC ist zwar über die gesamte erste Hälfte aktiver und spielbestimmender. Aber die besseren Torchancen hatte eindeutig der FCL. Nebst dem Sonntagsschuss von Sidler am Samstagabend wurde es zweimal so richtig gefährlich. Für GC besass Demhasaj nach einem gegnerischen Fehler die einzige echte Möglichkeit. Vorne muss noch viel mehr gehen, wenn es hier mindestens einen Punkt geben sollte. Ein Bonatini sitzt ja noch auf der Bank.
45. Min
An-/Abpfiff
Pause in Luzern. GC liegt mit einer Länge hinten.
44. Min
Gelingt den Hoppers noch der Ausgleich vor dem Pausentee? Aktuell deutet nicht viel darauf hin, lange zu spielen ist auch nicht mehr.
39. Min
GC ist weiterhin die viel aktivere Mannschaft. Bälle werden erobert, gegnerische Angriffe früh unterbunden und der Ball läuft in den eigenen Reihen. Alles gut und schön. Vorne fehlt aber die Durchschlagskraft. Das ist zu wenig bisher.
35. Min
Top-Chance Pusic!
GC bleibt aggressiv in den Zweikämpfen und kann sich so immer wieder Bälle in der gegnerischen Zone erobern. Pusic luchst einem FCL-Verteidiger den Ball ab und prüft Müller aus spitzem Winkel. Nicht schlecht gemacht.
31. Min
Nuno Da Silva mit einem Abschluss. Kurzes Dribbling und dann der Schuss. Doch der Portugiese ist leider weit davon entfernt Marius Müller in Bedrängnis zu bringen. Keine Gefahr.
29. Min
Ugrinic scheitert an Moreira!
Schneller Angriff der Hoppers, für einmal gibt es etwas Raum. Doch das letzte Etwas fehlt weiterhin. Dann geht es blitzschnell in die andere Richtung. Filip Ugrinic scheitert schliesslich mit seinem Schlenzer am glänzenden Moreira.
27. Min
Gute Fussballatmosphäre übrigens hier in der swissporarena. Auch einige GC-Fans sind in die Zentralschweiz gereist und begrüssten die Spieler zu Beginn mit einem grossen und ganz vielen kleinen GC-Wappen.
27. Min
Gute Fussballatmosphäre übrigens hier in der swissporarena. Auch einige GC-Fans sind in die Zentralschweiz gereist und begrüssten die Spieler zu beginn mit einem grossen und ganz vielen kleinen GC-Wappen.
23. Min
Momentan geschieht nicht viel Spektakuläres auf dem Platz am Pilatus. Die Hoppers sind weiterhin konzentriert und aggressiv. Das Gegenpressing funktioniert bis anhin ziemlich gut. Jetzt geht es noch darum, auf den letzten 20 Metern mutiger zu sein.
19. Min
Die Grasshoppers machen bislang eigentlich ein sehr ordentliches, abgeklärtes Spiel bis auf die zwei Aktionen zu Beginn der Partie. Hinten lässt man ganz wenig zu und vorne versuchen Demhasaj, Pusic und Co. immer wieder Chancen herauszuspielen.
15. Min
Sackstarkes Tackling von Noah Loosli in der Rückwärtsbewegung! Dieses war auch zwingend nötig gewesen. Ansonsten hätte der pfeilschnelle Ndiaye losziehen können.
12. Min
Demhasaj vergibt!
Kapitaler Fehlpass in der FCL-Defensive, GC-Stürmer Demhasaj wird quasi bedient. Doch der frühere Luzerner verzieht alleine vor Goalie Müller um einige Meter. Auch diesen darf man ruhig reinhauen.
11. Min
Mittlerweile gestaltet sich das Spiel ausgeglichen. GC weiterhin bemüht, im Offensivspiel etwas zu kreieren. Der Gastgeber bleibt dagegen gefährlich mit seinen schnellen Vorstössen über die Seite.
9. Min
Die Zürcher machten nach dem frühen Glücksgegentor eigentlich einen mutigen, gewillten Eindruck. Die Jungs von Contini versuchten, umgehend auf das 0:1 zu reagieren.
7. Min
Beinahe das 2:0!
Jetzt dürfen die Hoppers hinten aber nicht den Kopf verlieren. Ndiaye setzt sich im 1-gegen-1 gegen Loosli durch und flankt zur Mitte. Mutterseelenallein köpft Captain Sorgic den Ball drüber. Eine 100-Prozentige!
3. Min
Tor
Tor für den FC Luzern.
Mir fehlen schlicht die Worte. Toti Gomes kann am eigenen Strafraum nur unzureichend klären. FCL-Verteidiger (!) Silvan Sidler fasst sich aus rund 25 Metern ein Herz und zieht ab. Der Ball schlägt hinter Moreira ein. Von 100 Versuchen trifft er vermutlich einmal so.
3. Min
Noch kein Sieg ist dem Heimteam in dieser Super-League-Saison gelungen. Fünf Spiele blieb man bislang sieglos. Entsprechend dürfte der FCL vor eigenem Anhang energisch und gewillt auftreten.
1. Min
Geleitet wird die Partie übrigens von Esther Staubli.
1. Min
An-/Abpfiff
Anpfiff in Luzern bei angenehmen Bedingungen! HOPP GC!
In der GC-Startaufstellung gibt es vier Veränderungen im Vergleich zum Heimspiel gegen Servette. Loosli beginnt für Arigoni, Schmid für Hoxha und vorne im Angriff ersetzen Pusic und Da Silva den Japaner Kawabe (Bank) und Campana. Abwehrchef Margreitter übernimmt wie bereits zuletzt die Kapitänsbinde.
Beim FC Luzern kehrt Stammkeeper Marius Müller nach seiner Verletzung in den Kasten zurück. Ausserdem spielen Sidler für Farkas und Ex-FCB-Akteur Campo für Wehrmann.
Giorgio Contini hat leider einige prominente Abwesende zu beklagen. Captain Amir Abrashi hat sich bei der Nationalmannschaft verletzt, Torjäger Leo Campana kehrt derweil erst später von der ecuadorianischen Länderauswahl zurück. Neuverpflichtung Kaly Sène wartet noch auf seine Arbeitsbewilligung und Santos hat sich ebenfalls verletzt. Umso erfreulicher dafür: Die zuletzt verletzten Lenjani und Léo Bonatini sitzen vorerst auf der Bank.
Einfach wird dies logischerweise nicht. Der FC Luzern ist ein regelrechter Angstgegner der Grasshoppers: Aus den letzten zehn Pflichtbegegnungen gab es nur gerade einen Sieg für die Zürcher. Am 22. April 2017 (!) gewann man zuhause klar mit 4:1. Die letzten fünf Duelle konnte sogar alle der FCL für sich entscheiden. Und an das letzte Aufeinandertreffen hier in der Arena erinnern wir und so oder so nicht gerne.
Es ist ein eminent wichtiges Auswärtsspiel für die Hoppers in der luzernischen swissporarena. Nur gerade drei Punkte trennen die beiden Teams in der Tabelle, wobei der FCL auf dem Schlussrang klassiert ist. Für die Zürcher gilt es somit, nach dem hart erkämpften 1:1 gegen Servette wieder auf die Siegesspur zurückzukehren.
Guten Abend und herzlich willkommen geschätzte GC-Fans! Das erste Spiel nach der Natipause steht auf dem Programm. Auswärts messen wir uns mit dem FC Luzern.
Matchbesuch 21/22