MenuSuche

Challenge League 2019/2020
Sa 20.07.19, 17:30 Uhr | Letzigrund, Zürich

2 : 1
(1:0)

GC STARTET IN DIE NEUE SAISON

Nach dem erfolgreichen Testspiel gegen den FC Baden startet der Grasshopper Club Zürich morgen Samstag um 17:30 Uhr gegen den FC Stade Lausanne Ouchy in die Meisterschaft 2019/20. Das Spiel ist ein Geisterspiel und wird unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden.

«Endlich geht es los. Wir haben in der Vorbereitung hart gearbeitet und freuen uns nun, trotz dem Geisterspiel, auf das erste Spiel». Mit diesen Worten begrüsste Cheftrainer Uli Forte zu Beginn der Woche die Medienvertreter auf dem GC/Campus. Für die Hoppers gilt es nach sechs Testspielen ernst. Sie starten gegen den Aufsteiger FC Stade Lausanne Ouchy in die neue Saison 2019/20.

Forte zeigt sich zufrieden mit seinem Kader. Man habe wieder vermehrt Spieler aus dem eigenen Nachwuchs, welche sich mit dem Verein identifizieren, in die Mannschaft einbauen können. Mit Vero Salatic und Nassim Ben Khalifa konnte GC zudem zwei Ex-Hopper zurückholen, die wissen was es heisst, für blauweiss aufzulaufen. «Wir haben bewusst versucht, die in letzter Zeit verloren gegangene GC-Identifikation zurückzubringen».

Mit Stade Lausanne Ouchy gastiert morgen Samstag der Aufsteiger bei den Hoppers. Die Waadtländer konnten in ihren Testspielen überzeugen. Mit dem Servette FC, Neuchâtel Xamax FCS und dem FC Nantes aus der Ligue 1 schlug man vermeintlich grössere Gegner. Der Aufstieg in die Brack.ch Challenge League ist bis anhin der grösste Erfolg der Clubgeschichte, ähnlich motiviert dürften die Waadtländer morgen auftreten.

Im Spiel am Samstagabend müssen die Hoppers verletzungsbedingt auf Robin Kamber, Ridge Munsy, Djibril Diani und Mateo Matic verzichten.

Anpfiff im Stadion Letzigrund Zürich ist um 17:30 Uhr. Das Spiel findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt, wer trotzdem nichts verpassen möchte, kann das Spiel wie gewohnt über «Sächsedachzg Live» (Radio und Ticker) verfolgen. Hier gibt es weitere Informationen zum Geisterspiel.

Tickets