MenuSuche

Challenge League 2020/2021
Fr 30.04.21, 20:00 Uhr | Stadion Brügglifeld, Aarau

2 : 1
(0:0)

Ihr heutiges '86-Live' Team: Darius, Alex, Patrick

95. Min
Danke für das Interesse, trotzdem ein schönes Weekend und hoffentlich bis zum nächsten Mal. Hopp GC!
95. Min
Denn alles in allem war das heute leider einfach zu wenig, um einen Sieg oder mindestens einen Punkt zu ergattern. Klar spricht man vom FC Aarau, der immerhin auf Platz drei steht und die beste Offensive der Liga aufweist. Trotzdem muss es der Anspruch sein, auch diesen Gegner irgendwie in die Knie zu zwingen. Jetzt egal, Spiel abhaken und vorwärts schauen. Nächstes Spiel findet in einer Woche daheim gegen Stade Lausanne-Ouchy statt.
95. Min
Wieso um Himmels Willen muss die lange Zeit erfolgreiche Serie gegen den FC Aarau gerade heute enden? Diese Frage werden sich wohl noch ein paar andere stellen. Wirklich sehr bitter und ernüchternd, wie dieses Spiel zu Ende ging. Thun gewinnt sein Spiel, GC verliert seines und nun sind es noch vier Punkte Vorsprung. Trotzdem: Geändert hat sich eigentlich nichts. GC ist nach wie vor Tabellenführer und hat alles in der eigenen Hand. Jetzt gilt es aber, die nächsten vier Finalspiele erfolgreich zu bestreiten.
95. Min
Spielende
Das wars. Schlusspfiff.
91. Min
Gelb-Rot
Gelb-rot für den soeben umjubelten Torschützen Almeida. Also Überzahl GC für die letzten paar Minütchen.
87. Min
Spielerwechsel
Und Ribeiro ersetzt Torschütze Demhasaj.
87. Min
Spielerwechsel
Doppelwechsel bei GC: Acheffay kommt für Gjorgjev.
87. Min
Gelbe Karte
Gelb für Almeida wegen Ausziehens des Trikots.
86. Min
Tor
Unfassbar. Tor für Aarau.
Im Gegenzug werden die Hoppers leider klassisch ausgekontert. Almeida fast alleine vor dem Tor, lässt sich nicht zweimal bitten. Schuss ins hohe linke Eck. Mein Gott ist das enttäuschend.
86. Min
Ronan-Schuss auf der Linie geklärt!
Gjorgjev spielt sich schön durch im Strafraum, seine Hereingabe wird scheinbar geklärt. Dann braust Connor Ronan heran und haut den Ball beinahe ins Netz. Auf der Linie wird der Schuss noch geklärt.
85. Min
Mindestens ein Unentschieden gegen den drittplatzierten FC Aarau wäre sehr wichtig. Einfach nur keine unnötige Niederlage jetzt in den Schlussminuten. Vielleicht gibts ja noch den Sieg?
84. Min
Matic rettet GC das Unentschieden!
Flanke von Giger, abgelenkt von Nóbrega gelangt der Ball zu Stojilkovic, der per Kopf die lange Ecke anvisiert. Doch wir haben da noch Teufelskerl Matic im Tor, sackstarke Parade!
82. Min
Ronan scheitert an Enzler!
Was erleben wir noch auf dem Brügglifeld? Geht noch was für GC? Die Hoppers scheinen mit dem 1:1 nicht zufrieden zu sein. Soeben scheitert Connor Ronan mit einem wuchtigen Geschoss an Enzler, knappe Kiste!
81. Min
Gelbe Karte
Gelber Karton an die Adresse von Jäckle.
80. Min
Spielerwechsel
Und Aratore ist nun für Torschütze Balaj auf dem nassen Rasen.
80. Min
Spielerwechsel
Zverotic ersetzt Thiesson.
80. Min
Spielerwechsel
Dreifachwechsel bei Aarau, da werden nochmals alle Register gezogen: Schwegler kommt für Hammerich.
76. Min
Beinahe die Führung für die Hoppers und dies etwas gar unverhofft. Lenjani flankt auf Pusic, der wirklich nicht als Kopfballungeheuer bekannt ist. Der Kopfball kommt aber nicht schlecht, geht knapp am Kasten vorbei.
74. Min
Tor
TOOOOOR FÜR GC! DEMHASAJ!
Es geht doch, meine Herren! Arigoni auf Cristian Ponde und der eben erst eingewechselte Portugiese beweist Geduld, bedient im Strafraum mustergültig Top-Torjäger Demhasaj, der nur noch das Füsschen hinhalten muss. Drin das Ding. Allez GC!
72. Min
Spielerwechsel
Wechsel bei GC: Ponde kommt für Da Silva.
68. Min
Matic pariert stark gegen Stojilkovic.
Praktisch ungehindert kann der beste Torschütze der Aarauer losstürmen und vor dem Strafraum abziehen. Zum Glück ist unser Torwart noch da und kann das Ding über die Latte lenken.
65. Min
Gelbe Karte
Gelb für Hammerich.
65. Min
Wie gehen die Hoppers mit diesem Rückstand jetzt um? Zuletzt in Thun konnten sie ein 0:1 in einen 3:1-Sieg ummünzen. Aufgrund des Gezeigten in den letzten Minuten ist die Führung für das Heimteam sehr schmeichelhaft. Von GC muss jetzt aber natürlich etwas kommen.
62. Min
Wilde Proteste jetzt vonseiten der Zürcher. Nóbrega spielt im gegnerischen Strafraum den Ball an den Arm eines am Boden liegenden Aarauers. Schiri San pfeift aber keinen Elfmeter. Strittige Szene auf jeden Fall.
61. Min
Spielerwechsel
Wechsel bei GC: Schmid, der leicht angeschlagen wirkt, geht raus und wird durch André Santos ersetzt.
59. Min
Spielerwechsel
Und Avdyli ersetzt Rrudhani.
59. Min
Spielerwechsel
Doppelwechsel beim FCA: Stojilkovic kommt für Spadanuda.
58. Min
Tor
Tor für den FC Aarau.
Unnötiger Ballverlust von Mittelfeldregisseur Dominik Schmid, Rrudhani erobert die Kugel. Vor dem Strafraum spielt er Balaj steil an, der flach in die nahe Ecke trifft. Bitter, denn GC spielt bislang besser in Hälfte zwei.
54. Min
Torschuss Nuno Da Silva.
Ja, gefällt mir, wie Da Silva immer wieder den direkten Weg aufs Tor der Aarauer sucht. Zackiger Angriff von GC über Gjorgjev und Pusic, der Da Silva bedient. Der Flügelspieler zieht ab, aber zu wenig platziert.
50. Min
Die Hoppers starten engagiert in den zweiten Durchgang und übernehmen sogleich das Spieldiktat. Ausser einer missglückten Flanke von Lenjani gab es zwar noch keine offensiven Aktionen, aber die dürften folgen, wenn GC so konzentriert weiterspielt.
46. Min
An-/Abpfiff
Wiederanpfiff durch Schiedsrichter Fedayi San.
45. Min
Der FC Thun hat seine Hausaufgaben heute übrigens gemacht und gewinnt gegen den FC Chiasso.
45. Min
Die beste Chance hatte GC nach einer knappen halben Stunde durch Nuno Da Silva respektive Shkelqim Demhasaj, als es beinahe einschlug. Aber angesichts des zweifellos vorhandenen Potenzials, das GC auf dem Kasten hat, war die Leistung im Grossen und Ganzen eher zurückhaltend, dürftig. Da geht sicherlich noch einiges mehr, gerade was das Herausspielen von Möglichkeiten betrifft. Und ein Sieg wäre heute so eminent wichtig, um einen weiteren Schritt zu machen. Bald gehts wieder weiter.
45. Min
An-/Abpfiff
Mit einem Weitschuss von Nuno Da Silva geht es in die Pause. 0:0 steht es zwischen Aarau und GC.
44. Min
Die Aarauer kommen in Person von Balaj, Almeida oder zuletzt Hammerich wieder zu einigen Offensivaktionen. Teils geht mir dies etwas zu einfach, wie sich die FCA-Spieler bis nach vorne spielen können.
40. Min
Guter Angriff der Hoppers. Zügig versuchen sie nach einem Ballgewinn über Arigoni den Konter einzuleiten. Die wuchtige Hereingabe des Verteidigers wird ins Aus geklärt, der folgende Eckball bringt dann leider nichts ein.
36. Min
Die Angriffe des FCA haben zuletzt merklich abgenommen. Die Hoppers dagegen haben viel besser ins Spiel gefunden. Soeben eine Lenjani-Flanke, die Enzler jedoch abfangen kann. Noch ist es bei GC nicht das Gelbe vom Ei, aber es wird besser.
32. Min
Top-Chance GC!
Fast, aber leider eben nicht das 0:1. Pusic mit herrlichem Steilpass auf Nuno Da Silva. Der Portugiese schiesst oder flankt flach aufs Tor, Goalie Enzler lenkt die Kugel noch leicht ab und Demhasaj rutscht deshalb knapp am Ball vorbei. Sonst wäre es Tor! Wäre, wäre, wäre.
28. Min
Endlich ergeben sich auch für die Zürcher mal Freiräume. Nach einem Ballgewinn geht es schnell über Arigoni. Der Rechtsverteidiger versucht Pusic zu schicken, der fast alleine vor dem Tor wäre. Doch unsere Nummer 10 kann den Steilpass nicht verwerten. Wäre eine Top-Chance geworden.
24. Min
FCA-Captain Jäckle zielt zu hoch.
Der FC Aarau kommt zu Chancen, GC bislang noch gar nicht. In dieser Situation geniessen die Aarauer auch erstaunlich viele Freiheiten. Olivier Jäckle kann Mass nehmen und aus der Distanz abschliessen. Zu hoch zum Glück.
21. Min
Matic hält Schuss von Rrudhani.
Die Aarauer sind gefährlicher, wenn es mal nach vorne geht. Immer wieder versucht das Heimteam Angriffe zu lancieren. Donat Rrudhani setzt zum Dribbling an und zieht ab, aber Mateo Matic hält den Schuss im Nachfassen.
20. Min
Nun haben auch die Grasshoppers vermehrt den Ball. Es ist ein umkämpftes Spiel mit bislang noch sehr wenigen offensiven Highlights. Was jedoch klar ist: Der FC Aarau denkt noch keineswegs an das Cup-Halbfinal von nächstem Dienstag.
15. Min
Eine Viertelstunde ist durch und wir erleben eine ausgeglichene Startphase auf dem Brügglifeld. Gerade in letzter Zeit hatte der FCA das Spiel jedoch besser im Griff. Über längere Zeit liessen die Aarauer den Ball in den eigenen Reihen zirkulieren.
10. Min
Die erste gefährliche Aktion geht an die Gastgeber. Eine lange Flanke in den Strafraum erreicht Stürmer Almeida, der den Ball mit dem Kopf ins Aussennetz spediert. Ja, der Angriff der Aarauer ist nicht ohne - der Beste der Liga, um dies nochmals zu betonen.
9. Min
Erster Freistoss für GC aus einer nicht allzu schlechten Position. Pusic tritt den Standard von der Seite in den Strafraum, doch die Flanke wird von Aarau-Goalie Enzler weggefaustet. Erste Strafraumaktion dieser Partie.
5. Min
Fünf Minuten gespielt und noch nicht viel ist passiert. Es regnet wirklich sehr stark, gut möglich, dass dies heute zu einer Art Schlammschlacht wird. Für die Hoppers gilt es, das Selbstvertrauen aus dem Sieg vor einer Woche mitzunehmen.
1. Min
An-/Abpfiff
Kann GC den Heimsieg gegen Thun vergolden? Los gehts im verregneten Aarau! HOPP GC!
Mit Aarau gegen GC trifft übrigens die beste auf die zweitbeste Offensive der Liga. Einen Treffer schossen die Aarauer bislang mehr. Zuletzt gab aber besonders die Abwehr des FCA zu reden: 10 Tore kassierte Aarau in den letzten zwei Spielen. Mal sehen, ob GC dies ausnutzen kann...
Aufstellung GC:
Abwehrchef Toti Gomes fehlt für das heutige Spiel aufgrund einer Gelbsperre, sicherlich ein gewichtiger Ausfall. Für ihn spielt sein Landsmann Nóbrega an der Seite von Captain Cvetkovic. Ansonsten lässt Coach João Pereira identisch spielen wie beim Sieg gegen Thun.
Aufstellung FC Aarau:
Nur gerade eine Veränderung nimmt Trainer Stephan Keller vor. Bastien Conus rückt zurück in die Startelf, Top-Torschütze Stojilkovic sitzt gegen GC erneut zu Beginn auf der Bank. Verletzt nicht dabei ist Ex-Hopper Shkelzen Gashi.
Das erste Finalspiel findet also heute auf dem Brügglifeld gegen den FC Aarau statt. Mit den Aargauern machten die Hoppers zuletzt immer gute Erfahrungen: In dieser Saison gab es gegen diesen Gegner nur Siege, zuletzt gar ein 4:1. Trotzdem waren die Aarauer den Zürchern eigentlich immer zumindest ebenbürtig. Wir dürfen also auch heute wieder ein spannendes, umkämpftes Spiel erwarten.
Genau heute vor einer Woche fuhr GC den enorm wichtigen Heimsieg gegen den direkten Konkurrenten FC Thun ein. Gleich mit 3:1 und dank Toren von Schmid, Lenjani und Pusic besiegten die Zürcher die Berner Oberländer. Damit beträgt der Vorsprung fünf Runden vor Schluss sieben Punkte. Diese hören sich zwar erstmal komfortabel an, aber es sind eben auch noch fünf Spiele zu bestreiten. Oder wie Captain Cvetkovic sagte: "Fünf Spiele, fünf Finals!".
Guten Abend und herzlich willkommen liebe Hoppers zum heutigen Gastspiel beim Drittplatzierten FC Aarau. Um 20.00 Uhr gehts hier los.