MenuSuche

Challenge League 2020/2021
Di 09.02.21, 20:00 Uhr | Stadion Schützenwiese, Winterthur

2 : 3
(2:1)

Ihr heutiges "Sächsedachzg Live"-Team: Alexander, Nico & Philipp

90. Min
Hoffen wir aber, dass GC bereits am Freitag in Thun für einmal während beiden Hälften ihr starkes Gesicht zeigt. Wir danken fürs Mitfiebern und wünschen allen GC Fans eine schöne Woche.
90. Min
Auch zeigten unsere Jungs heute Moral und konnten zweimal auf einen Rückstand reagieren und im Endeffekt gar das siegbringende 3:2 erzielen. Dies auch dank starker Inputs von der Bank.
90. Min
GC zeigt heute zwei Gesichter. Was die Hoppers in der ersten Hälfte an Spielfreude und Einsatz vermissen haben lassen, machen sie im zweiten Durchgang mehr als weg.
90. Min
Spielende
Das wars! Dank einer starken zweiten Hälfte dreht GC das Spiel und gewinnt mit 3:2.
90. Min
Pusic hat nun alle Zeit der Welt und verlagert das Offensivspiel geschickt in Richtung der Eckfahne. Das sieht nun sehr abgeklärt aus auf Seiten der Hoppers.
90. Min
Es gibt drei Minuten Nachspielzeit. Kämpfe GC!!!
89. Min
Der junge Carvalho mit einem weiter Abschluss für die Hoppers. Der Rekordmeister ist sich bewusst, dass diese Führung äusserst knapp ist und lässt dementsprechend nicht nach mit seinen Offensivbemühungen.
87. Min
Spielerwechsel
Letzter Wechsel bei GC. Arigoni ersetzt Gjorgjev.
85. Min
Man darf nun gespannt sein, wie die zehn Winterthurer auf den ersten Rückstand der Partie reagieren. Währenddessen zeigte sich beim geschlossenen Jubel der Stadtzürcher die Grösse des Steines, welcher ihnen durch dieses 3:2 von den Herzen gefallen ist.
84. Min
Tor
Und da fällt doch tatsächlich das 3:2 für die Hoppers. Winterthur kann nur ungenügend klären und Demhasaj setzt stark nach.
82. Min
Spielerwechsel
Für die letzten gut 10 Minuten darf auch Leo ran. Für ihn macht Nuno Pina Platz.
80. Min
GC drückt nun nach vorne und möchte das 2:3 erzielen. Das letzte Zuspiel ist aber noch zu ungenau.
78. Min
Den Hoppers bleibt noch eine gute Viertelstunde, um etwas zählbares aus der numerischen Überzahl zu kreieren. Winterthur igelt sich aktuell ein wenig in der eigenen Platzhälfte ein.
76. Min
Spielerwechsel
... und Isik kommt für Ramizi.
76. Min
Spielerwechsel
Doppelwechsel bei Winterthur: Rama ersetzt Ballet ...
74. Min
Fehr kann den Freistoss beinahe ins Eck zirkeln. Nur Spiegel ist ihm in Weg. Der Nachschuss landet dann zwar im Tor, aber leider aus dem Abseits.
73. Min
Rote Karte
Notbremse von Baak. Demhasaj könnte hier alleine aufs Tor ziehen und Baak hat keine andere Wahl, als sich frühzeitig unter die Kabine zu schicken.
69. Min
Und beide bringen sich bereits sehr energisch und kämpferisch ins Spiel ein. Ihr Einsatz bringt GC einen Freistoss aus dem Halbfeld ein. Doch dieser bleibt ohne Zählbares.
68. Min
Spielerwechsel
... und Demhasaj für Ponde.
68. Min
Spielerwechsel
Es darf gewechselt werden. Carvalho kommt für Buur...
66. Min
Doch dieser kann trotz Unterbruch noch nicht durchgeführt werden, ganz zum Entsetzen der GC Trainerbank. Dies teilen sie Schiedsrichter Fähndrich dann auch lautstark mit.
66. Min
Bei GC bahnt sich ein Doppelwechsel an. Lenjani und Carvalho stehen bereit.
65. Min
Matic mit einer weiteren Unsicherheit. Unser Schlussmann zeigt sich heute ungewohnt nervös.
62. Min
Der Effekt der Einwechslung von Pusic scheint nun bereits etwas verflogen und die Winterthurer haben nun wieder mehr vom Spiel.
60. Min
Für einmal kontern nun die Hoppers. Fehr versucht sich im Abschluss und bringt nebst dem Ball auch eine grosse Menge des Winterthurer Rasens Richtung Tor. Folglich bleibt es beim 2:2.
57. Min
RIESENMÖGLICHKEIT für Winterthur. Toti setzt sich erst stark durch in der Defensive, verliert dann aber etwas naiv und unglücklich den Ball. Ein Winterthurer kommt mutterseelenalleine vor Matic zum Abschluss und trifft dann nur den Pfosten. Es wird ihm gedankt.
54. Min
Buur mit einer starken Einzelaktion. Unser junger Däne läuft hier Ballet souverän den Ball ab und bringt dabei seinen Körper klug ins Spiel.
53. Min
Der fällige Freistoss fliegt dann gefährlich in den Strafraum der Hoppers, bringt dann aber glücklicherweise keine weitere Torgefahr.
52. Min
Gelbe Karte
Lenjani nun nicht im Offside, dafür mit einem Foul. Schiedsrichter Fähndrich lässt zwar noch weiterlaufen, zeigt dann aber im Nachgang doch noch den gelben Karton.
50. Min
Pusic möchte Lenjani lancieren. Leider startet dieser deutlich aus dem Offside. Doch genau solche Ideen braucht es jetzt. Unsere Jungs zeigen nun eine deutlich selbstbewusstere Körperhaltung auf dem Platz.
48. Min
Na das ist doch ein Start nach Mass in die zweite Hälfte. Die Hoppers fackelten hier nicht lange und erzielten bereits nach zwei Minuten den Ausgleich. Hoffentlich lernen die Stadtzürcher aus den Fehlern nach dem ersten Ausgleich und lassen nun nicht mehr nach.
47. Min
Tor
Riese Kiste von Gjorgjev!!! Eine wunderschöne Kombination zwischen ihm und Ponde schlenzt unsere Nummer 23 wunderschön ins hohe Eck.
45. Min
An-/Abpfiff
Und so geht es hier im kalten Winterthur weiter - Hopp GC!!!
45. Min
Spielerwechsel
Pusic hat sich in der Halbzeitspause intensiver aufgewärmt. Unsere Nummer 10 kommt für Santos ins Spiel und bringt hoffentlich den so benötigten Schwung in die Offensive.
45. Min
Dass es nur 2:1 steht, ist für die Hoppers dabei noch schmeichelhaft. Viel zu einfach kommt das Heimteam zu Chancen, welche dann im Gegenzug auf unserer Seite kläglich vermisst werden.
45. Min
Das Prädikat ungenügend gibt es heute mehrfach. Nicht nur der Platz befindet sich in einem sehr schlechten Zustand. Auch die Leistung des Rekordmeisters ist alles andere als zufriedenstellend. Trainer João Carlos Pereira hat aber mit Leo, Pusic, Damhasaj noch viel Qualität auf der Bank.
45. Min
An-/Abpfiff
Pause in Winterthur. Die Hoppers sind mit 2:1 im Hintertreffen.
44. Min
Tor
Das 2:1 für die Gäste. Wieder sieht die Hintermannschaft von GC nicht gut aus und Arnold kann nach einer langen Hereingabe zum 2:1 einschieben.
39. Min
Dies hat Matic scheinbar noch nicht mitgekriegt und glänzt mit einem unmotivierten Ausflug am Ball vorbei. Ballet trifft dann, bedrängt von Toti, glücklicherweise das leere Tor.
38. Min
Hoffen wir, dass dieser Treffer das Momentum auf die Seiten der Hoppers gebracht hat. Jetzt dürfen sie auf keinen Fall nachlassen.
37. Min
Tor
Wenn es spielerisch nicht klappt, dann muss halt ein Standard herhalten Nach einem wunderschönen Eckball von Fehr versenkt Toti Gomes ziemlich alleinstehend und erzielt somit den schmeichelnden Ausgleich. Uns ist es recht.
33. Min
Nach dem 1:0 der Gäste sind Chancen zur Mangelware geworden. Das Spiel pendelt im Mittelfeld hin und her.
30. Min
Gelbe Karte
Es gibt eine erste gelbe Karte, aber nicht etwa für einen Spieler auf dem Feld, sondern für einen der vielen Assistenztrainer auf der GC Bank. Der Trainerstaff kann mit der gezeigten Leistung auch nicht zufrieden sein und zeigt sich dementsprechend genervt.
28. Min
Neu in Diensten von Winterthur steht mit Andi Wittwer unser ehemaliger Kunsttorschütze auf dem Platz. Hoffentlich hat er heute sein feines Füsschen für die spektakulären Tore in der Kabine gelassen. Ein weiterer Gegentreffer wäre für die Zürcher schwierig zu verdauen.
24. Min
GC muss jetzt aufpassen, hier nicht noch höher ins Hintertreffen zu geraten. Die Winterthurer zögern überhaupt nicht und pressen munter weiter aufs Stadtzürcher Tor.
22. Min
Tor
Jetzt geht es für einmal zu schnell für die Hoppers. Die Winterthurer kombinieren sich nach einem Abstoss von Matic schön durch die GC-Hintermannschaft und Pepsi verwandelt eiskalt zum 1:0. Das ging deutlich zu einfach.
19. Min
Der Kommentar über den Rasen muss mit fortlaufendem Spiel ein wenig revidiert werden. Durch die unebene Unterlage verspringen auf beiden Seiten viele Bälle, was die Akteure zu doppelter Vorsicht zwingt. Jederzeit kann der Ball eine entscheidende Richtungsänderung kriegen.
17. Min
Wir erleben nun eine erste Druckphase der Gäste. Aus dieser Winterthurer Umklammerung können sich die Hoppers jeweils nur ungenügend lösen.
14. Min
Ein erstes Mal brennt der GC-Strafraum. Ein Alves-Freistoss aus dem Halbfeld kann nicht geklärt werden und so springt der Ball hin und her, bis er dann deutlich übers Tor geschossen wird. Abstoss GC.
13. Min
Die Winterthurer sind bemüht, ein schönes Aufbauspiel zu vollziehen. Die Hoppers wissen dies aber durch gezieltes Anlaufen gut zu unterbinden.
12. Min
Erstes Foul der Partie von Ballet. Schiedsrichter Fähndrich lässt den Karton, vermutlich zu recht, noch stecken. Das Foul in der Stadtzürcher Platzhälfte war auch nicht allzuschlimm und es geht zügig weiter.
11. Min
Mit Tempo kann heute was gegen diese Winterthurer gehen. Immer wieder bringen sich die Hoppers durch gezielte lange Bälle in hervorragende Ausgangslagen.
9. Min
Und ein erstes Mal wird Toti in der Defensive gefordert und löst dies gewohnt souverän. Es gibt nur Eckball für das Heimteam. Dieser bringt dann nichts ein.
7. Min
Gjorgjev wird gut über links lanciert. Im letzten Moment kann Baak da noch klären. Unser Flügelspieler hätte ansonsten ganz viel freie Spielfläche vor sich gehabt.
5. Min
Die ersten fünf Minuten der Hoppers gefallen. Aggressiv und lauffreudig wollen sie den Gegner schon früh unter Druck setzen. Viel Bewegung hilft bei den eisigen Temperaturen hier in Winterthur bestimmt.
3. Min
Und der Heimkeeper Spiegel spielt gleich ein erstes Mal mit dem Feuer, indem er im eigenen Strafraum das Eins-gegen-eins sucht. Da hat er bereits ein erstes Mal Glück, dass die Kugel nicht dem Hopper vor die Füsse springt.
3. Min
Der Platz hier in Winterthur ist zwar bespielbar, sieht jedoch deutlich mitgenommen aus. Gegen die Nässe musste viel mit Sand gearbeitet werden und dementsprechend sind viele braune Flecken erkennbar. Die Mannschaften benötigen allerdings nicht viel Zeit, um sich an diese schwierige Unterlage zu gewöhnen und spielen gleich munter los.
1. Min
Heute noch nicht mit von der Partie ist unser Neuzugang aus dem Berner Oberland. Mit der Verpflichtung von Nuno da Silva vom direkten Konkurrenten Thun am Wochenende wurden die Aufstiegsambitionen des Rekordmeisters wurden nochmals deutlich unterstrichen.
An-/Abpfiff
Anpfiff in Winterthur - Schiedsrichter Lukas Fähndrich gibt das Spielgerät frei.
Doch all diese Gedankenspiele mit Vergangenem bringen keine Punkte in der Gegenwart. Und damit die Punkte heute in die Limmatstadt mitgenommenem werden können, bedarf es einer deutlichen Leistungssteigerung unserer Jungs. Ob dies gelingt, wissen wir in wenigen Minuten.
Ein Abtauchen in die Statistikbücher bringt für die Stadtzürcher dabei aber nicht allzu viel Verheissungsvolles ans Tageslicht. Die Auswärtsbilanz der Hoppers liest sich äusserst bescheiden (3 Siege, 1 Remis, 4 Niederlagen). Zudem präsentiert sich Winterthur mit fünf Siegen und zwei Unentschieden zuhause auf der Schützenwiese äusserst spielstark. Einziger Hoffnungsschimmer für die Heugümper: auf Naturrasen konnten bisher alle Auswärtsmatches gewonnen werden.
Das Remis gegen Tabellenschlusslicht Chiasso war bei weitem nicht der erhoffte Wiedereinstieg nach der erzwungenen Regenpause. Heute müssen die Hoppers ihre Ambitionen für den Aufstieg mit einem Sieg gegen den Mitaufstiegsanwärter Winterthur untermauern, um somit die Enttäuschung vom vergangenen Samstag vergessen zu machen.
Hallo und ein herzliches willkommen aus der Eulachstadt zum Nachholspiel der 18. Runde zwischen dem FC Winterthur und dem Grasshopper Club Zürich.