MenuSuche

Challenge League 2020/2021
Fr 18.12.20, 20:00 Uhr | Stadion Schaffhausen, Schaffhausen

2 : 1
(1:1)

Ihr heutiges "Sächsedachzg Live"-Team: Darius, André & Alex

94. Min
Somit verabschiede ich mich, danke für das Interesse und wünsche einen guten Rutsch ins neue Jahr. Möge unser Grasshopper Club Zürich im neuen Jahr frischen Schwung aufnehmen und auf den Platz bringen.
94. Min
Doch über die gesamte Spielzeit hinweg war Schaffhausen eigentlich die bessere Mannschaft mit den besseren Torchancen. Und so drehte das Heimteam das 0:1 noch in ein 2:1 um. GC fand hingegen nie wirklich ein Rezept gegen die gut organisierte Abwehr des Gastgebers, verzeichnete kaum nennenswerte Torchancen. Die beste vergab Santos in der 92. Minute. Uns so reicht es dann halt auch nicht, um hier etwas mitzunehmen. Die Hoppers bleiben zwar Erster (und damit Wintermeister), aber wirklich Freude kann nicht aufkommen. Da ist noch viel zu tun im neuen Jahr.
94. Min
Die ersten 30 Minuten dieses intensiven, sehr dynamischen Spiels zeigten die Gäste aus Zürich eine ansprechende Leistung. Die Hoppers hielten die hochmotivierten Munotstädter gut in Schach. Dank eines Geniestreichs von Santos lag man nach nur 10 Minuten sogar in Führung.
94. Min
Auf enttäuschende Art und Weise beendet der Rekordmeister dieses vom Coronavirus geprägte Fussballjahr 2020. Enttäuschend wegen dem Resultat, aber auch wegen der gezeigten Leistung.
94. Min
Spielende
Das Spiel ist aus. GC verliert in Schaffhausen mit 1:2.
94. Min
Gelbe Karte
Santos kriegt von der Schiedsrichterin noch die gelbe Karte gezeigt.
92. Min
Gelbe Karte
Da Costa kriegt gelb wegen Zeitspielens.
92. Min
Santos scheitert.
Endlich wieder mal eine sehenswerte Szene der Hoppers. Wie üblich, leider erst in der Nachspielzeit. Schnittstellenpass von Ronan auf Santos, der abzieht und Da Costa zu einer Parade prüft.
91. Min
Nachspielzeit: vier Minuten.
86. Min
Abschluss GC.
Demhasaj legt ab und dann ist es wohl Kollege Schmid, der es probiert. Der Schuss aber ungefährlich, geht klar vorbei.
86. Min
Spielerwechsel
Und Kastrati kommt für Sarr.
86. Min
Spielerwechsel
Doppelwechsel bei Schaffhausen: Mujcic wird ersetzt durch Müller.
85. Min
Schon sind wir bei Minute 85 angelangt. Viel ist nicht mehr zu spielen und die Hoppers stehen vor einer weiteren Niederlage.
82. Min
Spielerwechsel
Und Ronan kommt für Lenjani.
82. Min
Spielerwechsel
GC-Trainer Pereira muss reagieren: Arigoni wird ersetzt durch Fehr.
79. Min
Demhasaj drüber.
Direktabnahme unserer Nummer 9, die unter das Stadiondach fliegt. Harmlos.
79. Min
Gelbe Karte
Schaffhausen-Coach Murat Yakin hat des Guten zu viel reklamiert. Gelb für ihn.
78. Min
Weiterhin agieren die Zürcher erschreckend harmlos. Wie schon gegen Chiasso und auch zuvor, fällt es den Hoppers einfach schwer, sich gute Chancen zu erarbeiten. Da Costa erlebt einen zu gemütlichen Abend bislang.
75. Min
Spielerwechsel
Wechsel bei GC: Bonatini ersetzt Pina. Ein zusätzlicher Stürmer soll die Wende bringen. Leo wäre es wirklich zu wünschen, dass er mal wieder trifft.
72. Min
Tor
Tor Schaffhausen.
Der eingewechselte Mozzone zieht einfach mal ab. Der Flachschuss geht in die lange weite Ecke. Wuchtig war der Abschluss nicht, aber präzise. Sehr enttäuschend.
72. Min
Bald dürften auch die ersten GC-Wechsel folgen.
70. Min
Extrem ausgeglichenes Spiel. Der nächste Treffer könnte ganz gut auf beiden Seiten fallen, wenn denn überhaupt noch einer fällt hier. Den Anschein macht es momentan nicht wirklich. GC konnte die letzten drei Duelle gegen Schaffhausen alle gewinnen.
66. Min
Gelbe Karte
Gelber Karton für Schmid.
65. Min
Ich hoffe wirklich mal, die Grasshoppers erhöhen den Druck nicht wieder erst wenn die Zeit knapp wird und die Minuten zerrinnen. Man darf auch eine Viertelstunde vor Schluss zum Beispiel in Führung gehen.
62. Min
Starkes Dribbling von Pina im gegnerischen Strafraum. Gleich an mehreren Spielern tankt er sich vorbei, zum Abschluss kommt er jedoch nicht mehr wunschgemäss. Leider.
59. Min
Mehrfach-Chance GC.
Gjorgjev tankt sich mit seiner ersten auffälligen Aktion an der Grundlinie durch und prüft Da Costa. Auch den Nachschuss kann der Goalie parieren und der dritte Schuss landet dann beinahe hinter der Linie. Beste Aktion der Zürcher seit längerem.
57. Min
Spielerwechsel
kommen für Krasniqi und Rodriguez.
57. Min
Spielerwechsel
Doppelwechsel bei Schaffhausen: Padula und Mozzone, die beiden Uruguayer...
56. Min
Das Offensivspiel der Hoppers erscheint mir zu wenig dynamisch, viel zu statisch. So öffnen sich bei der massierten Defensive der Schaffhauser keine Lücken. Wer hat die entscheidende, kreative Idee?
53. Min
Quasi seit Wiederbeginn sind die Zürcher am Drücker und versuchen energisch, die Führung zu suchen. Doch es gelingt ihnen einfach nicht, die gegnerische Abwehrreihe zu durchbrechen. Auf der Gegenseite hat Del Toro bei einem Konter das 2:1 auf dem Fuss. Die besseren Chancen verzeichnet Schaffhausen, nach wie vor.
48. Min
Schöner Angriff der Hoppers, der aber nicht fein zu Ende gespielt wird. Lenjani mit der Flanke, Pusic will ablegen für Demhasaj, doch dieser kommt nicht an die Kugel.
46. Min
Hoffen wir, João Pereira hat in der Pause die richtigen Worte gefunden. Eine positive Bilanz gegen Murat Yakin hat er ja: 4 Duelle, 3 Siege und 1 Niederlage.
46. Min
An-/Abpfiff
Weiter geht es mit dem zweiten Durchgang!
45. Min
Beinahe also noch das 2:1 nur kurz vor der Pause. Wäre denkbar schlecht gewesen. Wie soll man die Leistung der Grasshoppers nach dem ersten Durchgang bewerten? Sie machen es nicht schlecht in einem intensiven Spiel, das von einem hohen Tempo geprägt ist. Das 1:0 war eine sensationelle Einzelleistung von Santos. Mit der Zeit bauten die Zürcher immer mehr ab und mussten dann prompt noch den Ausgleich hinnehmen. Schaffhausen hat mehr Ballbesitz und mehr Torschüsse, das Unentschieden also sicherlich nicht unverdient. Von den Hoppers muss für einen Sieg wieder deutlich mehr kommen.
45. Min
An-/Abpfiff
Nein, es bleibt beim 1:1 zur Pause. Rodriguez hat mit dem Pausenpfiff noch eine Top-Chance, scheitert aber am guten Matic.
44. Min
Wir nähern uns dem warmen Pausentee. Können die Hoppers noch etwas ausrichten vor dem Pfiff?
40. Min
Santos versucht es direkt in die Torwart-Ecke. Ein Schaffhausen-Akteur stellt sich mit dem Kopf in die Flugbahn und klärt.
38. Min
Gelbe Karte
Demhasaj kann sich mit einer guten Aktion den Ball erobern und geht dann ins Eins-gegen-Eins. Kurz vor dem Strafraum wird er zu Fall gebracht. Beinahe wäre es Elfmeter gewesen. Gelbe Karte gegen Neitzke.
36. Min
Matic hält Kopfball.
Freistoss Schaffhausen, beinahe von der Mittellinie. Im Strafraum steigt Prtajin hoch, der Matic per Kopfball prüft. Gut gehalten.
35. Min
Schaffhausen ist auch extrem engagiert, ja. Aber grosse Torchancen konnte sich das Heimteam bis zum Ausgleich eigentlich keine erarbeiten. Die Hoppers andererseits gaben die Spielkontrolle vermehrt an den Gegner ab.
32. Min
Gelbe Karte
Gelbe Karte noch an die Adresse von Pusic.
32. Min
Tor
Tor für den FC Schaffhausen.
Ach herrje. Wieder kommt plötzlich der Ausgleich. Wieder können die Hoppers die Null nicht halten. Ein sehr unglückliches Gegentor. Matic kann nach einer Flanke die Kugel nicht festhalten, das Heimteam schaltet schnell, Prtajin versenkt die Kugel im leeren Tor.
30. Min
Starker Ball von Santos in die Tiefe, sodass Da Costa einen Ausflug unternehmen muss. Der Schaffhausen-Goalie verliert dann prompt den Ball, doch GC kann die Situation nicht ausnutzen.
30. Min
GC tut gut daran, wieder die Kontrolle des Spiels zu erlangen. Momentan tun sich die Hoppers etwas schwer, die Bälle auch bis in die Spitze zu spielen. Von Demhasaj hat man noch nicht viel bis nichts gesehen.
26. Min
Kopfballchance Schaffhausen.
Eine gute Chance für das Heimteam. Francisco Rodriguez kommt fast freistehend kurz vor dem Tor zum Kopfball. Matic ist aber aufmerksam und fängt den Ball ab.
25. Min
Das Spiel ist weiterhin von einer hohen Intensität geprägt. Die Kugel geht hin und her. Man hört viel Geschrei und Gerede auf dem Platz. Auch Schaffhausen versucht des Öfteren, vorne Lösungen zu finden. Bislang ohne Erfolg.
22. Min
Nuno Pina luchst Goalie-Routinier und FCZ-Legende David Da Costa beinahe die Kugel ab. Dann stände es jetzt 0:2.
19. Min
Gute Besserung an den Uruguayer, aber uns kann es natürlich nur Recht sein.
19. Min
Spielerwechsel
Erster Wechsel bei Schaffhausen: Toptorjäger Pollero muss verletzt raus, Del Toro ersetzt ihn.
19. Min
Auf dem Spielfeld im Stadion Schaffhausen ist es übrigens ziemlich neblig. Gerade die blauweiss gekleideten Zürcher sind teilweise nur spärtlich zu erkennen.
17. Min
Distanzschuss Bislimi.
Kurz kann das Heimteam etwas Druck aufbauen. Matic wehrt eine Flanke unglücklich nach vorne ab, dort zieht Bislimi sofort ab. Das Geschoss geht zum Glück klar drüber.
14. Min
Pusic verzieht.
Schneller Angriff über den auffälligen Lenjani. Der Albaner legt in die Mitte ab und dort kommt Pusic heran. Die Nummer 10 schliesst ab, flach geht die Kugel am Pfosten vorbei.
14. Min
Der Grasshopper Club möchte gleich nachlegen. Die Gäste haben das Spiel inzwischen gut im Griff, mit einer Führung im Rücken lässt es sich natürlich einfacher spielen. Gute Leistung von Blauweiss bislang.
10. Min
Tor
TOOOOR FÜR GC!
Und da ist die frühe Führung. Aber was war denn das für ein Zauberstück? André SANTOS zieht aus der Distanz ab und versenkt das gute Stück in der langen Ecke. Was ein Weihnachtspräsent.
9. Min
Prtajin erreicht einen abgefälschten Ball noch und flankt dann in die Mitte. Die wuchtige Hereingabe kann Matic sicher abfangen.
8. Min
Aber die Hoppers halten gut dagegen. Erobern immer wieder den Ball und lassen diesen dann in den eigenen Reihen kontrolliert laufen. Die Zürcher zeigen sich wenig beeindruckt.
5. Min
Schaffhausen zündet in den ersten Minuten erwartungsgemäss den Turbo. Sofort werden die GC-Spieler unter Druck gesetzt. Es herrscht ein hohes Tempo.
2. Min
Erster Eckball GC.
Nach nicht mal zwei Minuten können die Zürcher einen ersten Corner treten. Pusic führt kurz aus, dann gelangt der Ball in die Mitte. Toti Gomes wird umgestossen, aber kein Penalty. Sah etwas verdächtig aus.
1. Min
An-/Abpfiff
Anpfiff, los gehts. Hopp GC!
Übrigens: Schaffhausen konnte noch kein Pflichtspiel bei sich zuhause gegen GC gewinnen. Jedenfalls ist kein Heimsieg von Schaffhausen gegen die Hoppers erfasst. Ein gutes Omen?
Kurz zu den Aufstellungen: Murat Yakin nimmt eine Änderung bei sich vor, im Vergleich zum Sieg gegen Wil (1:0). Aufpassen müssen die Hoppers allen voran auf das torgefährliche Sturmduo Pollero und Prtajin. Der erstere ist zurzeit mit acht Treffern der beste Stürmer der Liga. Bei GC kehrt erfreulicherweise Captain Cvetkovic in die Startelf zurück. Zudem spielen Arigoni und Pina für Fehr und Ponde.
Resultatmässig stimmt es zwar wieder bei den Grasshoppers. Doch dem Team von João Pereira gelingen noch zu wenig glanzvolle und souveräne Auftritte, wie man dies von einem Tabellenführer mit hohen Ansprüchen erwarten könnte. Dementsprechend war ein Grossteil der Fans auch nach dem 2:1-Sieg gegen Chiasso nicht zufrieden. Mal sehen, was heute auf dem Platz geschieht. Ich hoffe, wie auch die Fans, endlich wiedermal eine wirklich ansprechende Leistung zu sehen.
GC, seit acht Spielen konstanter Leader der Challenge League, fand zuletzt gegen Chiasso wieder auf die Siegesstrasse zurück. Einmal mehr war es ein Treffer in der allerletzten Sekunde, der den Zürchern die drei wichtigen Punkte bescherte. Demhasaj traf gegen die Tessiner doppelt, darf auch heute wieder von Anfang an ran und wird gegen seinen Ex-Verein extrem motiviert sein. In Schaffhausen geboren und bis 2017 beim FCS unter Vertrag. 22 Mal traf er in 63 Spielen für die Gelbschwarzen. Heute trägt er aber das blauweisse Trikot und will als Toptorjäger der Hoppers am besten gleich nachdoppeln.
Mit dem Team von Ex-GC-Coach Murat Yakin treffen die Hoppers auf eine Mannschaft, die schon lange nicht mehr verloren hat. Zuletzt war dies am 24. Oktober der Fall - gegen, genau richtig, GC. Die Zürcher gewannen damals im Letzi dank eines späten Treffers von Schmid mit 2:1. Die letzte Heimniederlage von Schaffhausen liegt also noch etwas weiter zurück und ereignete sich vor gut zwei Monaten. Allerdings fuhren die Munotstädter seither nebst drei Siegen auch gleich vier Remis ein und klassieren sich seit vier Spielen auf Rang 6.
Hallo und herzlich willkommen zum letzten GC-Meisterschaftsspiel vor der Weihnachtspause. Gegner ist der FC Schaffhausen.