MenuSuche

Challenge League 2020/2021
Sa 24.10.20, 19:00 Uhr | Stadion Letzigrund, Zürich

2 : 1
(1:0)

Ihr heutiges "Sächsedachzg Live"-Team: Alex, Nico, Sven & Philipp

90. Min
Mit diesen Worten verabschieden wir uns aus dem Letzigrund und wünschen allen Hoppers noch ein schönes Wochenende.
90. Min
Im Endeffekt wechselte Trainer Pereira mit Schmid den Siegestreffer ein. Unsere Nummer 31 zeigte hier nach seiner Einwechslung eine sehr starke Leistung.
90. Min
Dennoch dürfen die drei Punkte nicht über die teils erschreckend schwache Leistung der Hoppers hinwegblenden. Die Defensive taumelte phasenweise regelrecht und auch in der Offensive fehlte oftmals die nötige Präzision und Kreativität.
90. Min
GC erzwingt hier mit einer starken Willensleistung in den letzten Minuten den Sieg gegen seinen alten Trainer.
90. Min
An-/Abpfiff
GC gewinnt mit 2:1 - die drei Punkte bleiben in Zürich.
90. Min
Letzter Freistoss aus knapp 30 Metern für die Gäste.
90. Min
Kalem mit der Entscheidung auf dem Fuss. Da Costa verhindert diesen zu eigensinnigen Abschluss jedoch.
90. Min
Sessolo kommt hier nochmals gefährlich zum Kopfball. Zum Glück streift er den Ball nur, anstatt Druck hinter die Kugel zu bringen.
90. Min
Spielerwechsel
Weiterer Wechsel bei GC. Demhasaj kommt für Bonatini.
90. Min
Es gibt vier Minuten Nachspielzeit. Jetzt heisst es: "Kämpfe GC!!!"
90. Min
Tor
JAAAAA!!! 2:1 für unsere Hoppers, Schmid mit einer riesen Kiste.
87. Min
Jetzt wäre es so langsam aber sicher mal Zeit für einen Schlussspurt. Und die Jungs auf dem Platz wissen das auch. Ponde verzieht freistehend knapp.
85. Min
Spielerwechsel
Und bei GC Kalem für Gjorgjev.
85. Min
Spielerwechsel
Bei Schaffhausen kommt Rodriguez für Prtajin.
84. Min
Diese Passivität goutieren die Fans überhaupt nicht und verschaffen ihrem Unmut so langsam Luft.
83. Min
Der Standfussball ist auf beiden Seiten zurück. Beide Mannschaften wissen nun nicht mehr, was sie mit dem Ball am Fuss anstellen sollen. Dies liegt auch daran, dass hier keines der Teams in Rücklage geraten möchte.
80. Min
Gut 10 Minuten bleiben unseren Jungs hier noch, um das so ersehnt 2:1 zu erzielen. Jetzt heisst es nochmals alles geben.
78. Min
Spielerwechsel
und Hamdiu für Lika.
78. Min
Spielerwechsel
Wieder Doppelwechsel bei Schaffhausen, Müller für Sarr...
76. Min
Schmid setzt seine Mitspieler wiederholt mit einem wunderschönen langen Ball in Szene. Er weiss sich sofort in die Mannschaft auf dem Platz zu integrieren.
73. Min
Die Wechsel haben das Zürcher Spiel sichtlich belebt. Endlich kombinieren sie sich wieder vor das gegnerische Tor. So darf es weitergehen.
70. Min
Spielerwechsel
und Ponde für Morandi.
70. Min
Spielerwechsel
Auch GC wechselt doppelt: Schmid kommt für Santos...
69. Min
Spielerwechsel
und Del Tore für Mozzone ins Spiel.
69. Min
Spielerwechsel
Doppelwechsel bei Schaffhausen, Sessolo kommt für Rodriguez...
65. Min
2380 Zuschauer fiebern hier im Letzigrund mit ihren Farben mit. Aktuell dürften sie mit der dargebrachten Leistung nicht vollends zufrieden sein.
63. Min
Endlich Mal wieder Gefahr vor dem Tor der Gäste. Bonatini tankt sich auf links durch und möchte auf Morandi zurücklegen. Im letzten Moment können hier die Gäste zum Eckball klären. Dieser Corner bringt dann nichts ein.
61. Min
Gelbe Karte
Rüdes Einsteigen von Bislimi im Mittelfeld. Dafür sieht er zurecht die gelbe Karte.
60. Min
Es fehlt hier einfach an der Kreativität und Genauigkeit im Zürcher Spiel. Immer wieder versanden lange Bälle im Nirgendwo.
59. Min
Die Zürcher versuchen es nun endlich mal wieder mit einem geordneten Aufbauspiel, um etwas Ruhe in die eigenen Reihen zu bringen. Dieser Versuch wird allerdings schnell von den Gästen unterbunden.
57. Min
Und den Schaffhausern auf der anderen Seite gelingt im Gegenzug fast alles. Sarr lässt mit einem einfachen Pass gleich vier Hoppers ins Leere laufen.
56. Min
GC schwimmt hier gewaltig. Und auf dem Platz fehlt aktuell der Leader, welcher die Mannschaft von innen heraus aufrüttelt.
55. Min
Starker Pass von Rodriguez auf Prtajin, noch stärkere Parade von Matic. Das hätte das 1:2 sein müssen.
54. Min
Eine gefährliche Hereingabe vom Schaffhauser Bislimi findet zum Glück keinen Abnehmer. Das hätte wieder sehr gefährlich werden können.
52. Min
Den Hoppers gelingt aktuell herzlich wenig, weder im Aufbauspiel noch in der Defensive. Trainer Pereira und seine Mannschaft scheinen mit ihren Köpfen noch in der warmen Kabine zu sein.
50. Min
Worst Case Szenario für die Hoppers. Schaffhausen pusht nun vehement weiter auf das Tor der Zürcher, welche sich äusserst verunsichert zeigen. Die Fans auf der Tribüne spüren dies und feuern die Mannschaft lautstark an.
48. Min
Tor
Das 1:1 für Schaffhausen - Matic kann den Ausgleich aus spitzem Winkel von Pollero nicht mehr verhindern.
46. Min
Auf beiden Seiten sind die elf gleichen Spieler auf dem Spielfeld. Beide Trainer sparen sich ihre Wechseloptionen für einen späteren Zeitpunkt auf.
45. Min
An-/Abpfiff
Die Spieler sind bereit für die zweiten 45 Minuten - Hopp GC!!!
45. Min
Beschweren über die Führung möchten wir uns allerdings auch nicht. Hoffen wir nun, dass die Hoppers beflügelt vom 1:0 stark in die zweite Halbzeit starten. Gleich geht es weiter...
45. Min
Diese Führung hat sich in den letzten Minuten nicht angezeichnet, kamen die Abschlüsse der Gäste doch immer gefährlicher auf das Tor von Matic und zwangen diesen zu der ein oder anderen starken Parade.
45. Min
Was für ein Wechselbad der Gefühle hier in den Schlussminuten der ersten Halbzeit. Zuerst holt sich Gjorgjev aus Frust eine unnötige gelbe Karte. Im Anschluss darauf münzt er seinen Frust jedoch tatsächlich in ein Tor um und verwandelt eiskalt zum 1:0.
45. Min
An-/Abpfiff
Dies war die letzte Aktion der ersten Halbzeit. Fedayi San pfeift zum Pausentee.
45. Min
Tor
Da ist das 1:0, endlich!!! Kurz vor dem Pausenpfiff trifft hier Gjorgjev zur Führung.
44. Min
Gelbe Karte
Gjorgjev holt sich hier eine unnötige gelbe Karte, indem er aus Frust den Ball wegschlägt. Fedayi San hätte zuvoer jedoch auch auf Freistoss für die Hoppers entscheiden dürfen.
42. Min
Riesen Parade von Matic. Pollero scheitert im Eins-gegen-eins an unserem hervorragend agierenden Torhüter. Da hat sich unser Schlussmann ganz gross gemacht.
37. Min
Erster Corner für die Gäste, und fast erstes Tor. Die Hereingabe senkt sich gefährlich und bleibt im Fünfmeterraum liegen. Der darauffolgende Abschluss kann nur knapp geblockt werden. Durchatmen für alle Hoppers.
35. Min
Gelbe Karte
Erste gelbe Karte in dieser Partie. Ex-Hopper Lika holt sich diese nach einem Foul im Mittelfeld ab.
35. Min
Matic hat drei Optionen für einen langen Ball bei der Spielauslösung. Unser Schlussmann entscheidet sich leider für eine vierte Option, welche mit einem Ball im Seitenaus endet.
33. Min
Die Partie flacht wieder etwas ab und wird durch viele kleine Fouls und Nick­lig­keiten immer wieder in ihrem Fluss unterbrochen.
29. Min
Bonatini ist aktuell ein steter Aktivposten für GC. Unser Stürmer lässt sich wiederholt zurückfallen, um selbst den Ball zu erobern und einen Angriff zu lancieren.
26. Min
Schaffhausen kann diesen klären. Die Hoppers bleiben aber weiterhin im Ballbesitz, spielen den Ball jedoch bis zu Matic zurück für einen neuen Aufbau.
26. Min
Dieser resultiert gleich in einem weiteren Corner.
25. Min
Pusics Abschluss aus 16 Meter wird gerade noch so geblockt. Es gibt Eckball für GC.
22. Min
Rodriguez unterbindet mit einem rüden Einsteigen den schnellen Konter der Zürcher. Schiedsrichter Fedayi San lässt Gnade vor Recht walten und belässt es bei einer mündlichen Ermahnung.
20. Min
Die Hoppers werden stärker. Jedoch schleichen sich immer noch zu viele Ungenauigkeiten in das Aufbauspiel der Zürcher ein.
18. Min
Lenjani mit der nächsten Topchance. Unsere Nummer 89 tankt sich stark durch den Strafraum der Gäste, scheitert jedoch mit einem zu zentralen Abschluss am Schaffhauser Schlussmann.
15. Min
Und nächster Freistoss für GC aus ähnlicher Distanz. Da Costa unterschätzt die Hereingabe und segelt unter der Flanke hindurch. Die Hoppers wissen diesen Fehler jedoch nicht auszunutzen.
14. Min
Aufregung nach einem GC Freistoss aus etwa 30 Metern. Die Spieler beider Mannschaften fordern vehement einen Foul- respektive Penaltypfiff. Der Schiedsrichter reagiert jedoch nicht auf diese Reklamationen.
13. Min
Nach den anfänglichen Druckphasen von beiden Mannschaften ist die Partie bereits ein wenig am abflachen. GC darf nun nicht wieder nachlassen.
10. Min
Auf Schaffhauser Seite ist der Uruguayer Pollero mit fünf Treffern aus fünf Partien aktuell Torschützenleader. Die Hoppers auf dem Platz müssen besonders auf ihn aufpassen. Die Fans auf der Tribüne hingegen dürfen wohl in Erinnerungen schwelgen. Waren das noch schöne Zeiten, als ein Uruguayer für die Hoppers die Torjägerkrone eroberte.
8. Min
Das dürfte der Weckruf für die Zürcher gewesen sein. Seit der Chance zeigen sich die Zürcher deutlich aktiver in dieser Partie und gewinnen vermehrt auch ihre Zweikämpfe.
6. Min
Riesen Chance für GC. Über rechts preschen die Hoppers nach vorne und scheitern nur knapp an einer Kombination von Da Costa's Beinen und dem linken Pfosten.
5. Min
Im Vorfeld der Partie wurde viel über die Formkurven beider Mannschaften geschrieben. Beide benötigen heute einen Sieg. In der Startphase sind es allerdings die Schaffhauser, welche sich deutlich aktiver zeigen.
3. Min
Erster Abschluss der Gäste. Der Schuss von ausserhalb des Strafraums rollt aber weit am Tor vorbei.
2. Min
Bei jedem Rückpass der Schaffhauser lassen die Rekordmeister den Torwart der Gäste lautstark wissen, was sie von ihm halten.
1. Min
Schaffhausen mit dem Anspiel. Die Munotstädter lassen hier in der frühen Anfangsphase den Ball in den eigenen Reihen zirkulieren.
An-/Abpfiff
Anpfiff im Letzigrund, Schiedsrichter Fedayi San gibt die Kugel frei.
Wir dürfen dem heutigen Match also gespannt entgegenblicken und hoffen, dass unsere Jungs auf dem Platz die Negativserie schnellstmöglich mit einer deutlichen Leistungssteigerung beenden können.
Der aktuell wohl wertvollste Munotstädter darf sich nun allerdings schon seit 9 Jahren das Trikot des Rekordmeisters überstreifen. Petar Pusic dürfte bei der heutigen Partie gegen seinen Junioren-Verein besonders motiviert sein. Zudem unterstrich er gestern im Blick mit den Worten "Ich bin mit Stolz seit vielen Jahren ein GC-Spieler…" seine Verbundenheit zum Traditionsverein aus der Stadt Zürich.
Etwas dagegen haben dürften für die Hoppers bekannte Gesichter. Die Yakins an der Seitenlinie sind nicht das einzige Brüderpaar. Auch die Gebrüder Roberto und Francisco Rodriguez oder Da Costa sind da weitere Beispiele.
Der Wiedereinstieg nach der Länderspielpause ist den Hoppers so richtig missglückt. Gegen Xamax und Kriens resultierten nach einer ungenügenden Leistung die ersten beiden Niederlagen in dieser Saison. Das heutige Motto kann also nur lauten: "Zurückkehren auf die Siegerstrasse!"
Ein herzliches Hallo aus Zürich zur heutigen Partie zwischen unserem Grasshopper Club Zürich und dem FC Schaffhausen. In gut 15 Minuten wird das Spiel angepfiffen.