MenuSuche

Challenge League 2019/2020
Mo 27.07.20, 20:30 Uhr | IGP Arena, Wil

3 : 2
(1:0)

Ihr heutiges "Sächsedachzg Live"-Team: David, Flo & Philipp

94. Min
Jetzt hat man den Aufstieg nicht mehr in den eigenen Füssen. Wie unglücklich ist das denn bitte? Die Wiler spielen stark mit und können irgendwie noch das 3:2 erzielen.
94. Min
Spielende
Das Spiel ist aus. GC verliert das Nachholspiel gegen Wil mit 3:2.
93. Min
Spielerwechsel
Traber kam zudem noch für Ndau.
93. Min
Chagas verpasst und steht im Abseits. Das war es wohl.
92. Min
Spielerwechsel
Doppelwechsel bei Wil.
91. Min
Und die Wiler möchten diese Zeit durch Liegenbleiben und Wechsel möglichst schadlos über die Zeit bringen. Eine Minute der Nachspielzeit ist bereits durch.
90. Min
Die Nachspielzeit beträgt vier Minuten.Geht noch was?
89. Min
GC steht jetzt unglaublich offen. Die Jungs auf dem Platz wehren sich mit allen Mitteln gegen die zweite Niederlage nach dem Lockdown.
87. Min
Wie ärgerlich ist nun das? die GC Verteidigung ist sich uneinig wer klären soll. Von Moos bedankt sich und schiebt einfach ein.
86. Min
Spielerwechsel
Und weiterer Wechsel bei GC, Fehr kommt für Dickenmann.
85. Min
Tor
Dafür verfehlt er ihn nun, 3:2 für Wil.
84. Min
RIESENPARADE VON SALVI!!! Unser Torhüter verhindert hier das sichere 3:2 mit einem unglaublichen Save gegen Silvio. Prädikat Weltklasse.
82. Min
Und fast das 3:2 durch Salatic. Unser Captain bringt jedoch nicht genügen Kraft hinter seinen Kopfball. So könnte es gehen.
80. Min
Spielerwechsel
Dritter Wechsel bei GC. Kalem ersetzt Gjorgjev.
79. Min
Wieder einmal ein gefährlicher Abschluss der Wiler. Rohner prüft Salvi aus der Distanz. Unser Schlussmann besteht allerdings die Prüfung souverän.
76. Min
Chagas trifft aktuell alle 55 Minuten! Unser Brasilianer hat hier einen regelrechten Lauf. Hoffen wir, er kann diese Statistik noch etwas mehr ausbauen.
74. Min
Chagas schickt hier Gjrogjev leider etwas zu steil. Die Hoppers geben sich jedoch aktuell mit dem 2:2 nicht zufrieden. Was für eine Verwandlung der Zürcher.
71. Min
Aktuell überschlagen sich die Ereignisse hier in der ausverkauften IGP Arena. Wil reagiert aggressiv auf den Ausgleich und das Zeitspiel weicht Unsportlichkeiten. Schiedsrichter Gianforte muss nun die Gemüter auf dem Platz beruhigen.
69. Min
Gelbe Karte
Unsportliches Verhalten von von Moos. Der ehemalige GC Junior sieht zurecht gelb.
68. Min
Spielerwechsel
Sforza reagiert und bringt Ismaili für Schmied.
67. Min
Tor
2:2, wieder Chagas!!!
64. Min
Tor
Anschlusstreffer, 2:1 durch Chagas!
62. Min
Spielerwechsel
und Pijnaker für Mesonero.
62. Min
Spielerwechsel
Doppelwechsel bei GC. Chagas kommt für Pusic...
59. Min
Gelbe Karte
Nur gelb für Muntwiler. Mit gestreckten Bein steigt er hier ein. Glück für den Wiler Captain, dass er noch auf dem Platz stehen darf.
57. Min
Spielerwechsel
Erster Wechsel bei Wil, Silvio kommt für Krasniqi.
56. Min
Ein bittere Abend bis jetzt für die Mannschaft aus der Limmatstadt. Sie machen Wil das Leben aber auch viel zu einfach.
55. Min
Tor
2:0 für Wil, das ging zu einfach!
52. Min
Wittwer sieht gelb und wird gegen Aarau fehlen.
51. Min
Kostadinovic im Tor von Wil lässt sich bereits viel Zeit beim Abstoss.
50. Min
Ecke Nummer zwei nach Wiederbeginn für GC ... der Schiedsrichter sieht jedoch ein Offensivfoul; Schade!
50. Min
Die Hoppers sind heiss und werden von den Rängen lautstark unterstützt. Das frühe 1:1 wäre hier so wichtig für unsere Jungs.
47. Min
Gelbe Karte
Gelbe Karte für Salatic nach einem taktischen Foul unseres Captains.
46. Min
Die letzte Niederlage gegen die Äbtestädter geht auf den Ostermontag des Jahres 2004 zurück – es war jene Cupfinal. Doch aus diesem Fussballjahr fand zum Glück eine strahlkräftigere Partie den Weg in die Geschichtsbücher des Grasshopper Club Zürichs; die Zahlen 6 und 5 genügen dabei, um jedem Hopper heute noch ein Strahlen ins Gesicht zu zaubern.
45. Min
An-/Abpfiff
Wiederanpfiff in Wil. GC hat hier noch 45 Minuten Zeit, um die Niederlage abzuwenden. Los jetzt!!!
45. Min
Der Wiederanpfiff verzögert sich hier noch ein wenig. Etwas mit dem Tornetz von Salvi scheint nicht in Ordnung zu sein.
45. Min
Hoffen wir, dass unser Cheftrainer hier die richtigen Worte in der Kabine findet und GC in der zweiten Halbzeit alles daran setzt, diese drei Punkte aus Wil mit nach Zürich zu nehmen. Ob dies gelingt, erfahren wir nach einer kurzen Pause.
45. Min
Insgesamt reicht die Leistung der Mannschaft von Kadar jedoch noch nicht. Die aufmüpfigen Wiler stellen die Abwehrreihen vor Salvi immer wieder vor Probleme. Und auch Offensiv fehlt die Kreativität auf den letzten Metern.
45. Min
Wir erleben hier eine belebte Partie in der IGP Arena. Aktuell führen die Wiler zwar mit 1:0, jedoch müssen sich die Hoppers nicht verstecken. Mit zwei Lattenschüssen meldeten sie durchaus ihre Ansprüche auf die drei Punkte an.
45. Min
An-/Abpfiff
Pause in Wil, GC liegt hier mit 1:0 in Rücklage.
44. Min
Pusic jetzt mit einem Kunstschuss. Der Ball landet allerdings auf dem Tor statt in ihm. Jedoch stimmt die Richtung der Hoppers.
43. Min
Hackentrick von Ben Khalifa nach einer Ecke von Pusic. Kann man mal machen, muss man aber auch nicht.
40. Min
Jetzt heisst es "kämpfe GC". Will man hier den Barrage-Platz nicht verlieren, muss heute unbedingt ein Sieg her. Das wissen unsere Jungs auch. Hoffen wir aber, dass sie am Druck nicht zerbrechen.
37. Min
Tor
Tor für Wil, ärgerlich... Padula trifft aus der Distanz ins Kreuz.
34. Min
Glück für die Wiler. Gjorgjev fällt im Strafraum der Ostschweizer. Die Pfeife von Gianforte bleibt aber stumm.
33. Min
Die Chancen auf beiden Seiten werden besser. Beide Mannschaften geben sich hier mit dem torlosen Unentschieden nicht zufrieden.
31. Min
Wil kommt nach einem Freistoss von der linken Strafraumecke gefährlich vor das Tor von Salvi. Dieser kann jedoch das Leder knapp vor der Linie noch festhalten.
29. Min
Wobei Heimteam heute nur bedingt zutrifft. Von den 1000 Fans im Stadion tragen auffällig viele das blau-weisse Trikot und pushen die Zürcher Jungs auf dem Rasen.
26. Min
Sobald der GCZ das Tempo ein wenig anzieht, gelingt es ihm, Gefahr vor dem Tor des Heimteams zu entwickeln. Dem letzten Pass fehlt es aber bis jetzt an Genauigkeit.
23. Min
GC zeigt wer hier Chef auf dem Platz ist, spielt aber dennoch öfters als nötig mit dem Feuer. Die Wiler Füsse kommen jeweils nur knapp nicht an den Ball.
20. Min
Lattenknaller für GC. Ben Khalifa schiesst nach einer Ecke aus dem Gewühl, trifft aber leider nur die Querlatte. Es ist bereits der zweite Schuss ans Gebälk der Hoppers. Dickenmann haben zuvor schon nur Zentimeter gefehlt.
19. Min
Der ballführende Spieler der Hoppers hat jeweils fast keine Zeit für das Abspiel. Sei es Salvi im eigenen Fünfer oder Buff an der Mittellinie, die Wiler laufen hier konsequent an.
16. Min
Für die Grasshoppers ist es heute eine weitere Challenge League auf Plastik. Zum guten Glück haben sie auf dem Campus perfekte Trainingsbedingungen und können sich so ideal auf jede Unterlage vorbereiten. Der Wiler Plastikrasen hatte heute genügend Zeit, sich auf Betriebstemperatur aufzuheizen. Auch die Wiler scheinen heiss, teilweise fast etwas zu hitzig. Der Schiedsrichter Gianforte hat hier alle Hände voll zu tun.
12. Min
Gelbe Karte
Ndau unterbindet hier einen Konter und sieht verdienterweise die erste Gelbe Karte im Spiel.
12. Min
Dennoch kommen hier die Wiler viel zu einfach vor das Tor der Hoppers. Wieder und wieder dürfen sie mit Tempo anlaufen. Gerade klärt Dickenmann auf der Linie.
10. Min
Etwas Gutes könnte die Corona-bedingte Verschiebung des Spiels für die Hoppers gehabt haben. Denn unsere Jungs in Blau und Weiss lieben den Freitag nicht. Von den sieben Spielen, welche diese Saison verloren gingen, fanden sechs davon an einem Freitag statt. Zuletzt die schmerzliche Niederlage in Lausanne, welche uns nun gar noch um den Barrage-Platz zittern lässt. Hoffen wir also, dass der Montag uns zusätzliches Glück bringt.
8. Min
Nach dem anfänglichen Schockerlebnis hat sich der Grasshopper Club hier etwas gefangen und kommt immer wieder gefährlich vor das Wiler Tor. Ein früher eigener Treffer würde der jungen Mannschaft aus Zürich sicher helfen, die Nerven hier etwas besser in den Griff zu kriegen. Auch die zahlreichen GC-Fans, welche in die Ostschweiz gereist sind, wären bestimmt dankbar.
3. Min
Munterer Beginn hier in Wil. Ben Khalifa mit der ersten Chance für unsere Jungs. Dieser Ben Khalifa zeigt sich auffällig bemüht. Gegen die Wiler gelang ihm bislang in zwei Anläufen noch kein Tor. Zeit für den Hopper, diese Statistik etwas positiver zu gestalten.
1. Min
Schon erste zwei gegen null Situation auf das Tor von Salvi. Hätten die Wiler da konsequenter den Abschluss gesucht, wären die Hoppers hier schon arg in Schieflage. Unsere Jungs spielen hier Beginn mit dem Feuer.
An-/Abpfiff
Schiedsrichter Gianforte gibt den Ball in Wil frei - Hopp GC!!!
Cheftrainer Zoltan Kadar darf ab heute wieder auf seinen Wirbelwind im offensiven Mittelfeld zählen. Petar Pusic ist nach seiner Verletzungspause zurück und wird sein Team im Saisonschlussspurt hoffentlich nochmals kräftig unterstützen. Seine Kreativität wurde schmerzlichst vermisst. Hoffen wir, dass ihm die Pause heute nicht anzumerken sein wird. Mit Salatic, Wittwer, Buff und Salvi steht ihm ganz viel Erfahrung helfend zur Seite.
Aber aufgepasst, der Gastgeber aus Wil hat mit dem Rekordmeister noch eine Rechnung offen. In dieser Saison erbeutete der FC Will, unter der Regie von Ex-GC-Trainer Ciriaco Sforza, in den bisherigen drei Duellen gegen die Zürcher noch keinen einzigen Punkt. Das letzte Aufeinandertreffen datiert dabei auf Ende Juni, wo GC im Letzigrund gleich mit 4:1 gewann. Das Resultat trügte jedoch ein wenig. Erst durch späte Treffer konnten die Stadtzürcher die Partie so klar gestalten. Nichtsdestotrotz hoffen wir, dass beim heutigen Auftritt in der IGP Arena auch der Haken hinter Sieg Nummer vier gesetzt werden kann.
Nicht nur das Thermometer zeigte in den vergangenen Tagen und auch heute Höchsttemperaturen an, auch für unseren Grasshopper Club Zürich dürfte es heute auf dem Wiler Plastik ein heisser Tanz werden. Die Sonne brennt auch kurz vor Anpfiff erbarmungslos auf die Spieler und Zuschauer. Auch der Atem von Verfolger Vaduz ist dicht am Nacken zu spüren. Alles andere als ein Sieg wäre eine Enttäuschung für das Rennen um den Barrage-Platz. Nach dem 4:4 gegen Kriens am vergangenen Freitag gilt es heute diesen zweiten Rang zu verteidigen.
Hallo und herzlich willkommen zur heutigen Nachholpartie des Rekordmeisters aus der Äbtestadt.