MenuSuche

Challenge League 2019/2020
Sa 02.11.19, 17:30 Uhr | Letzigrund, Zürich

2 : 0
(1:0)
90. Min
Spielende
Das Spiel ist aus, GC gewinnt gegen Kriens mit 2:0! Die Luzerner hatten den Zürchern heute wenig entgegenzusetzen. Die Grasshoppers spielten hingegen ganz passabel, zeigten einige schöne Angriffe und belohnten sich mit den drei Punkten. Mit 25 Punkten steht GC nun zwischen Wil (23) und Lausanne (27). Die zwei Konkurrenten haben beide morgen noch die Chance, Punkte zu erobern. Gegen den FC Winterthur gehts für GC am Freitag, 8. November weiter. Danach folgt das nächste Heimspiel am 24. November. Vielen Dank Ihnen und den heute anwesenden Fans für die Unterstützung, fürs Mitlesen und Zuhören. Hopp GC!
90. Min
Drei Minuten werden nachgespielt.
89. Min
Die GC-Kurve macht nochmals etwas Stimmung! GC darf den sechsten Eckball spielen. Subotic kriegt den Ball auf die Brust, dribbelt sich frei und schiesst dann leider volley drüber.
88. Min
Gelbe Karte
Gelbe Karte auch für Kukeli nach einem Frustfoul an Subotic.
86. Min
Spielerwechsel
Vierter Wechsel bei GC. Diani verlässt das Spielfeld, Subotic kommt für die letzten fünf Minuten.
85. Min
Gelbe Karte
Wittwer sieht ebenfalls Gelb, allerdings für ein eher harmloses Foul.
83. Min
Gelbe Karte
Elvedi foult Ben Khalifa böse im Mittelkreis und wird folgerichtig dafür verwarnt.
81. Min
Spielerwechsel
Dritter Wechsel bei GC. Arigoni kommt für Pusic ins Spiel.
79. Min
Auch Kriens kriegt einen Eckball. Das Team steht mittlerweile sehr offensiv und ist dementsprechend mit 8 Spielern im Strafraum vertreten. Tadic köpft den Ball in Salvis Arme.
76. Min
Eckball für GC, doch sie können daraus keine Gefahr erzeugen. Der Ball kommt wieder aus dem Strafraum zu Diani, der spielt zu Pusic, welcher ein schönes Dribbling zeigt, aber danach die Flanke viel zu hoch schlägt, bis der Ballbesitz an der Seitenlinie gegenüber verloren geht.
72. Min
Besonders spannend ist das spiel gegenwärtig nicht. Man hat fast das Gefühl, die Hoppers wollen die letzte Viertelstunde locker runterspielen. Die Gegner hingegen erbringen aber auch kaum den Beweis, dass sie den Zweitorevorsprung noch aufholen könnten.
67. Min
Spielerwechsel
Zweiter Wechsel bei GC. Monzialo kommt für Gjorgjev rein.
66. Min
Die Hoppers versuchen den Gegenangriff durch plötzliches, aggresives Pressing. Fast gelingt es, den Ball kurz vor dem gegnerischen Strafraum zu erobern.
65. Min
Spielerwechsel
Letzter Wechsel bei Kriens. Tadic darf für Follonier ran.
60. Min
Kriens rauft sich nun etwas zusammen und wird gefährlicher. Die Hoppers lassen ihnen vermehrt Raum und werden dadurch in die eigene Hälfte gebunden.
54. Min
Spielerwechsel
...und Teixeira kommt für Topskorer Abubakar ins Spiel.
54. Min
Spielerwechsel
Wechsel 2 und 3 bei Kriens. Mijatovic ersetzt Wiget...
47. Min
Tor
2:0 - Goooooal für GC! Salatic erhöht mit einem strammen Schuss ausserhalb des Strafraums! Pusic setzt sich zuerst rechts gut durch, passt zum zentralstehenden Captain, und dessen Geschoss schlägt links unten, unhaltbar für Osigwe, ein.
46. Min
Spielerwechsel
Erster Wechsel beim SC Kriens: Yesilcayir ersetzt Ulrich.
46. Min
Spielerwechsel
Erster Wechsel bei GC: Basic bleibt, wohl verletzt, in der Kabine. Für ihn kommt Souare ins Spiel.
46. Min
An-/Abpfiff
Wiederanpfiff. Beide Teams starten mit je einer Änderung.
45. Min
Gleich gehts weiter. Die Teams sind zurück auf dem Platz. GC braucht unbedingt nochmals ein Tor - zu oft gingen Punkte flöten, weil man sich schon des Sieges sicher war.
45. Min
An-/Abpfiff
Nach genau 45 Minuten pfeifft Schiedsrichter Cibelli zur Pause. Die Hoppers sind überlegen und gingen dementsprechend verdient in Führung. Es darf auch in den zweiten 45 Minuten so weitergehen.
37. Min
Tor
1:0 - Toooor für GC! Diani eröffnet das Skore. Ben Khalifa dreht den Ball von links zur Mitte, dort prallt er ab und fällt dem jungen Franzosen vor die Füsse.
33. Min
Leichte Druckphase der Hoppers. Die Krienser bleiben unpräzis, während die Zürcher insbesondere über die rechte Angriffsseite wiederholt in die Nähe der gegnerischen Grundlinie vorstossen. Es ist dann aber auch ersichtlich, dass nicht genügend Spieler dem Angriff folgen, sodass die Flanke meist weit vom nächsten GC-Fuss aus dem Strafraum befördert wird.
28. Min
Kriens darf Eckball 2 und 3 treten. Beide Male steht Blauweiss aber am richtigen Ort und lässt keine Gefahr aufkommen.
25. Min
Pusic kriegt Szenenaplaus, nachdem er seinen Gegenspieler getunnelt hat. Der Junghopper ist gegenwärtig in der Spitzensport-RS und wurde deshalb am Mittwoch nicht von Beginn weg eingesetzt.
21. Min
Gjorgjev setzt sich links gut durch und holt den nächsten Eckball für seine Farben. Cvetkovic kommt durch einen herumhüpfenden Ball im Strafraum unerwartet zum Schuss und bringt den gegnerischen Torwart mit einem Volley in Bedrängnis. Wie nach Basic' Chance folgt ein zweiter Eckball, wieder klären die Krienser ohne Probleme.
16. Min
Es ist das prognostizierte ausgeglichene Spiel, das wir hier präsentiert bekommen. Auf beiden Seiten fehlt oft die Präzision und es resultiert dementsprechend meist ein hin-und-her im Mittelfeld.
11. Min
Salatic verlagert zur rechten Seite, dort erspielen sich Gjorgjev und Cabral den ersten GC-Eckball. Pusic dreht den Ball gefährlich zur Mitte, wo Basic einen tollen Kopfball von Osigwe abgewehrt sieht! Ein nächster Eckball folgt. Diesen klären jedoch die Krienser ohne Probleme.
9. Min
Erster Eckball für Kriens. Wiget köpft übers Tor.
6. Min
Erste gute Chance für Kriens. Rotschwarz darf 40 Meter rechts diagonal vor dem Tor einen Freistoss treten, GC verteidigt die Flanke ungenügend und plötzlich kommt ein Krienser vor dem Tor zum Schuss. Glücklicherweise steht er sowohl Abseits und verpasst das Tor.
4. Min
Es sind einige Änderungen in der Startaufstellung zu bemerken: Cabral kehrt nach einer Sperre zurück, Gjorgjev und Pusic dürfen starten. An ihrer Stelle nehmen Subotic, Souare und Arigoni erst Mal auf der Bank Platz. Dem folgt auch ein Systemwechsel. Gegenüber dem 3-2-3-2 vom Mittwoch stellen sich die Hoppers heute in einem 4-1-4-1 auf.
1. Min
An-/Abpfiff
Anpfiff. Hopp GC!
Vor bescheidener Publikumsgrösse kommen die Teams auf den Rasen. Der Sieg ist trotzdem nicht minder wichtig. Gleich gehts los!
GC und Kriens unterscheiden sich in den letzten fünf Resultaten nur dadurch, dass die Zürcher einmal weniger verloren haben, dafür ein Unentschieden mehr erkämpft haben. Die Formkurve ist nichtsdestotrotz ähnlich, es darf also heute mit einem ausgeglichenen Spiel gerechnet werden.
Die Grasshoppers müssen heute auf den enttäuschenden Ausgang des Cupspiels am Mittwoch reagieren. Gegen den Kantonsrivalen des heutigen Gegners gabs eine unverdiente Niederlage nach einem Gegentreffer in den Schlussminuten. GC war über weite Strecken mindestens ebenbürtig, wenn nicht überlegen - umso schmerzhafter war dementsprechend das Ausscheiden aus dem Turnier.
Willkommen zum heutigen Spiel gegen den SC Kriens! GC empfängt den fünftplatzierten der Challenge League im Letzigrund.
Fanshop