MenuSuche
03.05.2022

VERLETZUNGSUPDATE ZUR 1. MANNSCHAFT

Der Grasshopper Club Zürich muss zurzeit auf Florian Hoxha, Tomás Ribeiro, Georg Margreitter, Kaly Sène und Petar Pusic verzichten. Diese sind aufgrund unterschiedlicher Verletzungen zum Zuschauen gezwungen und kämpfen sich nun auf das Spielfeld zurück. Wie geht es ihnen aktuell?

Bei den Langzeitverletzten Florain Hoxha (Kreuzbandriss) und Tomás Ribeiro (Meniskus-Verletzung) sind die jeweiligen Operationen gut verlaufen und beide Spieler haben bereits mit ihrer Reha begonnen. Beide Verteidiger müssen geduldig bleiben und haben noch mehrere Monate vor sich, bevor sie zurück ins Mannschaftstraining kehren können.

Für Abwehrchef Georg Margreitter, welcher vor kurzem seinen Vertrag mit dem Grasshopper Club Zürich um ein weiteres Jahr verlängert hat, geht das Aufbautraining gut voran. Der Vizekapitän der Hoppers wird ab nächster Woche teilweise wieder ins Mannschaftstraining einsteigen. Ob er diese Saison noch zum Einsatz kommen wird, ist momentan noch fraglich.

Kaly Sène leidet seit mehreren Monaten an Leistenschmerzen. Der 21-jährige Stürmer hat sich in den letzten Wochen einer Therapie unterzogen und wird ab nächster Woche teilweise wieder mit der Mannschaft trainieren können. Der Senegalese wird Trainer Contini voraussichtlich in zwei Wochen wieder zur Verfügung stehen.

Petar Pusic befindet sich derzeit noch im Aufbautraining. Nach einer langen gesundheitsbedingten Ausfallzeit stand er Anfang April kurz vor seiner Rückkehr, musste dann aber einen Rückfall erleiden. Nun fühlt sich Pusic wieder besser und trainiert individuell auf dem Campus, um wieder zur alten Form aufzulaufen. Sowohl der Spieler als auch der Verein müssen aber geduldig vorgehen und dem Körper die nötige Zeit lassen, seine volle Leistungsfähigkeit zurückzugewinnen. Wann Pusic wieder einsatzfähig sein wird, ist noch nicht abzusehen.

Der Grasshopper Club Zürich wünscht seinen Spielern einen reibungslosen Genesungsprozess und hofft sie bald wieder im Mannschaftstraining begrüssen zu dürfen.