MenuSuche
12.01.2021

TROTZ SEHR POSITIVER RESONANZ: GC VERSCHIEBT BALLJUNGE-AKTION

Auf die geplante Aktion, dass GC-Saisonabonnenten bei den anstehenden Heimspielen Balljunge oder Ballmädchen sein können, hat der Grasshopper Club Zürich innerhalb kürzester Zeit ungemein viele, sehr positive Reaktionen erhalten. Dennoch verschiebt GC die Aktion auf Anliegen der Swiss Football League auf einen späteren Zeitpunkt.

Der Schweizer Profisport geniesst derzeit das Privileg, trotz der Corona-Problematik, stattfinden zu können. Davon profitieren auch die beiden obersten Schweizer Fussballligen. Mit der Aktion, GC-Saisonabonnenten die Möglichkeit zu geben, in der Matchorganisation mitzuhelfen und bei den Heimspielen als Balljunge/Ballmädchen zu fungieren, hat der Grasshopper Club Zürich eine Aktion lanciert, die sich absolut innerhalb der Reglemente und Auflagen des aktuellen Spielbetriebs bewegt.

Trotzdem hat sich GC entschieden, die Aktion auf einen späteren Zeitpunkt zu verlegen. Die Swiss Football League hat GC gebeten, auf Grund der aktuellen Lage die Aktion zur Zeit nicht durchzuführen. Der Grasshopper Club Zürich bedauert es zwar, möchte aber dem Wunsch nachkommen und keine allfällige, unnötige Diskussion lancieren. GC dankt allen für das Verständnis und freut sich, seinen Saisonabonnenten zu einem späteren Zeitpunkt eine Freude machen zu können.

Das Wichtigste ist, dass alle gesund bleiben und hoffentlich der geliebte, normale Alltag bald wieder einkehren kann.

Hopp GC!