MenuSuche
05.07.2018

TORHÜTERSITUATION BEI GC FINALISIERT

Der Grasshopper Club Zürich plant für ein weiteres Jahr mit Heinz Lindner. Gleichzeitig wechselt Mirko Salvi für ein Jahr auf Leihbasis zum FC Luzern. Mateo Matic wird zweiter und Lars Hunn dritter Goalie bei GC. 

Heinz Lindner stiess im letzten Sommer zum Grasshopper Club Zürich. Der Österreicher stand bei sämtlichen 36 Raiffeisen Super League Spielen der vergangenen Saison für Blauweiss zwischen den Pfosten. Im Helvetia Schweizer Cup absolvierte der Torhüter vier der fünf Cupspiele. Der 27-Jährige bleibt trotz zahlreicher Angebote von ausländischen Clubs für eine weitere Saison in der Limmatstadt. 

«Wir freuen uns sehr, dass wir eine weitere Saison mit Heinz planen können. Er hat in der vergangenen Spielzeit mehrfach unter Beweis gestellt, dass er ein sehr wichtiger Spieler für unsere Mannschaft ist», so GC Sportchef Mathias Walther.

Gleichzeitig wechselt Mirko Salvi für ein Jahr leihweise zum FC Luzern. Der 24-Jährige stiess vom FC Basel zu Blauweiss.

Nummer zwei im Tor des Stadtzürcher Traditionsverein wird ab kommender Saison Mateo Matic. Matic durchlief sämtliche Nachwuchsstufen bei GC und kehrt nun definitiv in die Limmatstadt zurück, nachdem er die vergangene Spielzeit auf Leihbasis beim FC Schaffhausen absolvierte.

Als dritter Goalie wird zudem Lars Hunn verpflichtet. Hunn wechselt per sofort auf Leihbasis vom FC Aarau zum Grasshopper Club Zürich. Der Schweizer Torhüter unterschreibt bei GC einen Vertrag für ein Jahr auf Leihbasis plus eine Kaufoption für drei weitere. Der 19-Jährige durchlief sämtliche Schweizer U-Nationalmannschaften und gehörte in der vergangenen Saison dem Kader der U19-Nationalmannschaft an.

Der Grasshopper Club Zürich freut sich auf die Zusammenarbeit mit Heinz Lindner, Mateo Matic und Lars Hunn und wünscht Mirko Salvi alles Gute.

Mitglied werden!