MenuSuche
23.07.2022

SAISONSTART FÜR DIE HOPPERS

Am morgigen Sonntag geht für die Hoppers die Saison 2022/23 los. Zum Auftakt empfängt man zuhause den FC Lugano.

Am vergangenen Wochenende konnte man die Vorbereitung mit einem 3:2-Sieg im Testspiel gegen Wiesbaden erfolgreich abschliessen. Nun gilt es für die Zürcher ernst: Am Sonntag startet die Saison 2022/23 und in der 2. Runde der CSSL (die 1. Runde wurde verschoben) empfängt man zuhause den FC Lugano. Cheftrainer Giorgio Contini blickt optimistisch auf den Start: "Das Gefühl ist gut. Wir konnten in der Vorbereitung gut arbeiten. Der Staff und ich, sowie die Jungs gingen sehr fokussiert an die Arbeit. Wir konnten uns auch die Zeit nehmen, gewisse Dinge von letzter Saison anzusprechen, wo wir uns verbessern können. Da hatten wir sicherlich auch den Vorteil, dass die Meisten noch da sind. Die Jungs haben sehr gut darauf reagiert, dass zeigen auch die Resultate der vergangenen zwei Partien. Wobei Testspielresultate auch mit einer gewissen Vorsicht zu beachten sind. Aber sicherlich zeigt die Formkurve physisch als auch taktisch nach oben. Es ist so, dass grundsätzlich ein gutes Gefühl in der Mannschaft ist, die Jungs haben gut mitgezogen."

Captain Amir Abrashi fügt hinzu: "Ich freue mich sehr (auf den Saisonstart), wie auch die Mannschaft. Wir hatten eine Woche länger Pause, aber umso besser, so konnten wir die anderen Mannschaften anschauen und uns weiter auf unsere Arbeit fokussieren. Es war eine gute Vorbereitung, wir mussten uns nicht mehr kennenlernen, was auch ein Vorteil ist. Wir sind sicherlich noch enger zusammengewachsen, was ich sehr positiv sehe. Ich hoffe, wir sind bereit für den Start am Sonntag."

Für den Cupsieger aus dem Tessin ging die Saison bereits eine Woche zuvor los. Dabei musste man sich zuhause gegen Sion mit 2:3 geschlagen geben. Unglücksrabe war dabei Fabio Daprelà, welcher zuerst ins eigene Tor traf und später noch vom Platz musste. Damit wird Ex-GC-Spieler Daprelà gegen GC gesperrt sein. Die Luganesi bestritten insgesamt vier Testspiele hinsichtlich der neuen Saison, woraus zwei Siege (gegen Collina d'Or und Kaiserslautern) und zwei Niederlagen (gegen Ingolstadt und Inter Mailand) resultierten. Nun geht es für die Tessiner zum ersten Mal in dieser Saison nach Zürich.

Zum Saisonstart muss Cheftrainer Giorgio Contini verletzungsbedingt auf Florian Hoxha, Tomás Ribeiro, Sangbin Jeong und Simone Stroscio verzichten. Ansonsten steht Contini der komplette Kader zur Verfügung.

Das Spiel kann wie gewohnt auf 86live via Liveticker und Radio verfolgt werden. Ausserdem gibt es die Partie im PayTV auf blue Sport zu sehen.