MenuSuche
11.07.2018

NIEDERLAGE GEGEN ZENIT

Der Grasshopper Club Zürich verliert das Testspiel gegen FK Zenit St. Petersburg mit 0:2. Die Tore für die Russen erzielten Djordjevic in der 34. und Driussi in der 74. Spielminute.

Der heutige Tag begann für die Grasshoppers schon frühmorgens auf dem GC/Campus: Um 8:00 Uhr fuhren Spieler und Staff mit dem Car ab in Richtung Österreich. In Hippach angekommen begann man sogleich mit der Vorbereitung auf das heutige Testspiel. Mit dem FK Zenit St. Petersburg durfte man sich mit einem prominenten und fussballerisch starken Gegner messen.

Um 16.00 Uhr startete die Partie vor rund 200 Zuschauern. Die Grasshoppers begannen sehr gut und konnten sich in der Startphase ein Chancenplus erarbeiten. Tore fielen leider jedoch noch keine. Mit der Zeit kamen auch die Russen immer besser ins Spiel. In der 34. Minute war es Djordjevic, der sich hinter die GC-Abwehr schleichen konnte und seine Farben in Führung brachte. Bis zur Pause erhöhte Zenit den Druck und hatte sogar die Möglichkeit auf das 0:2. Doch Rigoni traf nur die Latte. So ging es mit einem 0:1 in die Pause. 

In der zweiten Halbzeit war das Spiel wieder ausgeglichener und auch GC erspielte sich einige Chancen. In der 59. Minute stürmte Djuricin nach einem schönen Pass von Holzhauser alleine auf das russische Tor. Mevlja konnte den Österreicher nur noch mit unfairen Mitteln knapp vor der Strafraumgrenze stoppen. Wäre es kein Testspiel, hätte der Schiedsrichter dafür wohl die rote Karte gezückt. Stattdessen beliess er es bei einer gelben Karte und einem Freistoss aus aussichtsreicher Position für GC. Leider brachte Sigurjonsson diesen jedoch nicht an der Mauer vorbei. Durch viele Wechsel auf beiden Seite ging der Spielfluss in der Folge ein wenig verloren. Erst in der 74. konnte Zenit durch einen Abpraller auf 0:2 erhöhen. Bis zum Schlusspfiff erarbeiteten sich die Russen weitere Chancen, scheiterten aber wiederholt an Heinz Lindner. Der Torhüter stellte seine Qualitäten heute durch mehrere Glanzparaden eindrücklich unter Beweis. 

Für die Mannschaft geht es nun weiter mit dem Kurztrainingslager in St. Anton, ehe man am Samstag nach Montlingen zum nächsten Testspiel reist. Der Gegner am Samstag, 14. Juli ist der Österreichische Bundesligist SCR Altach.

Mitglied werden!