MenuSuche
09.04.2020

NEUES MANAGEMENT BEI GC

Mit der Übernahme der Aktienmehrheit durch die Champion Union HK Holdings Limited und dem damit verbundenen Eigentümerwechsel beim Grasshopper Club Zürich, erhält GC auch ein neues Management. Der Club wird durch eine vierköpfige Geschäftsleitung geführt. Bernard Schuiteman übernimmt von Fredy Bickel das Amt des Sportchefs.

Shqiprim Berisha bringt als neuer Managing Director viel Erfahrung als Berater von namhaften Fussballclubs und Spielern in den Grasshopper Club Zürich hinein. Sein fundiertes Netzwerk im nationalen und internationalen Fussballgeschäft eröffnet GC neue Möglichkeiten auf dem Transfermarkt. In der Privatwirtschaft arbeitete Berisha jahrelang für die Pharmaweltkonzerne Novartis, Syngenta und Roche. Als Fussballer stand der 38-jährige beim FC Luzern und Concordia Basel unter Vertrag. Zusammen mit Samuel Haas stellte er den Kontakt zur neuen GC-Investorin Jenny Wang her. Shqiprim Berisha zu seinem Engagement bei GC: „Es macht mich stolz, entscheidend mitgeholfen zu haben, dass GC durch die neue Besitzerin einer guten Zukunft entgegenschauen kann. Mir ist bewusst, dass die Arbeit jetzt erst beginnt und wir sehr viel zu tun haben.“

Neuer Sportchef bei GC ist Bernard Schuiteman. Mit der Verpflichtung des Niederländers gewinnt der Club über 30 Jahre an Erfahrung im Europäischen Profifussball. Als Spieler stand er beim FC Twente Enschede, Bayer Leverkusen, Feyenoord Rotterdam, Mainz 05, Grazer AK und Apollon Limassol unter Vertrag. Nach seiner aktiven Karriere fokussierte er sich zunächst auf eine Trainerkarriere und erlangte die UEFA A-Lizenz beim Deutschen Fussball Bund (DFB) und die UEFA Elitejunioren-Lizenz beim Österreichischen Fußball Bund (ÖFB). Seit nunmehr rund zehn Jahren ist Schuiteman als Scout auf der ganzen Welt unterwegs. Zuletzt war er als Scout bei Rapid Wien, Manchester United und den Wolverhampton Wanderers tätig. Bernard Schuiteman zu seinem neuen Arbeitgeber GC: „Seit vielen Jahren besuche ich schon Spiele der Grasshoppers. Der Club hat ein grosses Potenzial und entsprechend setze ich meine ganze Energie und Erfahrung für GC ein, damit der Verein wieder dorthin kommt, wo er hingehört.»

Bernard Schuiteman ersetzt bei GC per sofort den bisherigen Sportchef Fredy Bickel.    Bickel übernahm das Amt vor einem halben Jahr und konnte den Club nach dem Abstieg in die Challenge League stabilisieren. Dabei gelang es ihm einen beträchtlichen Teil gegenüber Budget einzusparen. Fredy Bickel zu seinem Abgang: «Ich bedanke mich bei den Mitarbeitern auf dem GC/Campus, dass sie mit grossem Engagement einen zwischendurch beschwerlichen Weg mit mir gegangen sind. Des Weiteren gilt ein Dank András Gurovits für die vertrauensvolle, freundschaftliche und professionelle Zusammenarbeit sowie den ehemaligen Eigentümer Stephan Anliker und Dr. Peter Stüber für das Vertrauen, dass sie mir entgegengebraucht haben. Die Zusammenarbeit mit allen hat mir viel Spass und Freude bereitet. Ich glaube an die Stärke der Mannschaft und das grosse Ziel, den Aufstieg in die Super League. Ich wünsche dem Grasshopper Club Zürich weiterhin nur das Beste, viel Glück und Erfolg für die Zukunft.»

Zurück bei GC ist Adrian Fetscherin. Er leitet die Bereiche Verkauf, Ticketing, Marketing und Kommunikation. Der 45-jährige Zürcher arbeitete bereits von 2012 bis 2014 für den Club.   Mit seinen Marketing- und Kommunikationsmassnahmen hauchte er dem damals kaum mehr wahrgenommenen Verein neues Leben ein. Unter ihm erreichte GC mit 8'700 Zuschauer den höchsten Zuschauerschnitt seiner Clubgeschichte. Der langjährige TV- und Radiomoderator war zuletzt fünf Jahre Geschäftsführer des Eishockey Club Arosa. Auch da gelang es ihm, den auf dem Sterbebett liegenden Verein zu reanimieren und führte ihn sportlich und in der Wahrnehmung zurück ins Rampenlicht. Adrian Fetscherin: «Der Moment ist da, um GC wieder gross, populär und erfolgreich zu machen.»

Mit Samuel Haas führt ein ehemaliger GC-Spieler neu als Generalsekretär die Administration des Vereins. Als geschäftsführender Partner der Samuel Haas & Partner AG in Zürich betreuten er und sein Team in den letzten Jahren nicht nur Spitzensportler, Trainer und Entscheidungsträger des Fussballs in Finanzfragen, sondern berieten auch diverse Internationale Fussballclubs und Sportinvestoren in verschiedensten Finanzierungs-, Investment- und strukturspezifischen Fragen. Zuvor war Samuel Haas als Vermögensberater für Spitzensportler in von ihm aufgebauten und geführten Sports Desks, eingebettet in jeweils grösseren Vermögenverwaltungen, tätig. Samuel Haas zu seiner Rückkehr zu GC: «Ich freue mich riesig, mein in den letzten Jahren bei diversen Mandaten für Internationale Fussballclubs gewonnenes Fachwissen von nun an im Zusammenspiel mit der neuen Investorin für die Weiterentwicklung meines Herzensclubs einbringen zu können.»

Die neue Geschäftsleitung hat die Arbeit im Grasshopper Club Zürich per sofort aufgenommen. Über erste Massnahmen, Projekte und Ziele informiert das Management zu einem späteren Zeitpunkt.

Q&A Coronavirus