MenuSuche
25.06.2020

GC VOR SPITZENKAMPF GEGEN LAUSANNE: ZWEI OFFENE RECHNUNGEN

Zweimal 1:2. Die Grasshoppers haben mit Lausanne in dieser Saison keine guten Erfahrungen gemacht. Diesen Freitag hat GC die Möglichkeit, die miese Direktbilanz aufzupolieren.

Beide bisherigen Spiele gegen den FC Lausanne-Sport waren für den Grasshopper Club Zürich ernüchternd. Auswärts kassierte die Mannschaft kurz vor Schluss den entscheidenden Gegentreffer und zu Hause verlor GC trotz eines Blitzstarts und dem Führungstreffer in der ersten Spielminute. Die zwei Niederlagen sind mitunter ein Grund, warum Blauweiss in der Tabelle punktemässig deutlich hinter Lausanne hinterherhinkt, ein anderer sind die zu vielen Punkteteilungen, die GC den Gegnern zugestehen musste.

Ein Sieg über die Romands würde den Rückstand auf zehn Punkte schmelzen lassen, was zwar immer noch eine Menge Holz ist und dennoch etwas «Lausanner Land in Sicht» bedeuten würde. Dafür müssen die Grasshoppers aber auf jeden Fall wieder an die Leistung beim 5:0-Sieg über Aarau anknüpfen. Der Auftritt gegen Winterthur am letzten Dienstag war in der zweiten Halbzeit zu pomadig.

Beim Spiel gegen die Westschweizer wird erstmals wieder eine Anzahl an Zuschauern im Stadion dabei sein können. Der Grasshopper Club Zürich gibt seinen Sponsoren und Gönnern sowie Saisonabonnenten die Gelegenheit den Spitzenkampf vor Ort zu verfolgen. Die zugelassenen Möglichkeiten der Landesregierung sind natürlich nach wie vor weit weg von den Vorstellungen von GC, aber ist immerhin ein erster Schritt zurück zum Publikumsfussball.

Die bisher bekannten Abwesenden sind zwar nach wie vor nicht dabei, ansonsten aber steht Trainer Zoltan Kadar das komplette Kader zur Verfügung. GC ist in den ersten zwei Matches nach Wiederaufnahme der Meisterschaft von weiteren Ausfällen verschont geblieben. Der Spitzenkampf Grasshopper Club Zürich – FC Lausanne-Sport wird auf Teleclub Zoom wie auch im GC-Radio live übertragen.

Hopp GC!