MenuSuche
16.12.2018

GC VERURTEILT VORFÄLLE NACH DEM GESTRIGEN SPIEL

Nach dem gestrigen Auswärtsspiel gegen den FC Thun kam es am Bahnhof Thun zu gewalttätigen Ausschreitungen. Der Grasshopper Club Zürich verurteilt solche Vorfälle von Gewalt aufs Äusserste.

Der Grasshopper Club Zürich verurteilt die gewalttätigen Vorfälle von gestern Abend auf Schärfste und findet es inakzeptabel, dass es nach dem Spiel, ausserhalb des Stadions, dazu gekommen ist. Solche Geschehnisse schaden dem Image des Schweizer Fussballs. 

Der Grasshopper Club Zürich ist bereits dabei, die Hintergründe der Geschehnisse zu eruieren und wird selbstverständlich wie auch die Behörden – jeder in seinen jeweiligen Handlungsbereichen – sobald alle Auswertungen und polizeilichen Abklärungen vorliegen, sämtliche notwendigen und durchsetzbaren Konsequenzen gegenüber der Täterschaft ziehen. 

Gewalt und Krawalle haben an und rund um Fussballspiele nichts zu suchen. Der Grasshopper Club Zürich sichert den Behörden seine volle Bereitschaft zur Kooperation zu, dort wo es in Bezug auf seine Kompetenzen möglich ist.

Tickets