MenuSuche
21.01.2019

DIE SCHWEIZER FUSSBALLWELT TRAUERT UM ANIELLO FONTANA

Mit grosser Betroffenheit haben wir vom Tod von Aniello Fontana erfahren. Der Grasshopper Club Zürich möchte sein herzliches Beileid ausdrücken. 

GC-CEO Manuel Huber: «Mit Aniello Fontana und dem FC Schaffhausen verbindet der Grasshopper Club Zürich eine langjährige persönliche Freundschaft und auf sportlicher Ebene Partnerschaft, die bis zuletzt gepflegt wurde. Aniello war ein herzensguter Mensch und kümmerte sich Tag und Nacht um seinen FC Schaffhausen.»

1994 gelang dem FC Schaffhausen unter Aniello Fontana und mit Trainer Heinz Bigler zum zweiten Mal in seiner Clubgeschichte der Einzug in den Cupfinal. 2003 schaffte der Verein unter Trainer Jürgen Seeberger gar den Aufstieg in die damals neue Super League, dies für insgesamt drei Saisons. 

Fontana engagierte sich nicht nur in seinem Club, sondern auch auf nationaler Stufe. Zwischen 1996 und 2000 gehörte er der Spielbetriebskommission der damaligen National-Liga an, später war Fontana zwischen 2004 und 2011 Mitglied des Komitees der Swiss Football League. In diese Zeit fällt auch seine Aufgabe als Delegierter der Nachwuchs-Nationalmannschaften.

«Vor allem seine Menschlichkeit wurde nicht nur von uns, sondern der ganzen Fussballschweiz enorm geschätzt. Mit Aniello geht eine Persönlichkeit von uns, die wir auch bei GC vermissen werden», so Huber. 

Der Grasshopper Club Zürich wünscht der Trauerfamilie aus tiefstem Herzen viel Kraft für die kommende Zeit.

Tickets