Count
ZU GAST IN DER INNERSCHWEIZ

ZU GAST IN DER INNERSCHWEIZ

Nach zwei Siegen in Folge mussten sich die Hoppers zuletzt in St.Gallen geschlagen geben. Nun folgt das nächste Auswärtsspiel in der 13. CSSL-Runde gegen den FC Luzern.

Die Hoppers konnten den Aufwärtstrend mit zuvor zwei Siegen in Folge gegen St.Gallen nicht bestätigen. Mit einer 3:1-Niederlage ging die Mannschaft von Cheftrainer Bruno Berner am vergangenen Wochenende ohne Punkte nach Hause. Nun folgt das nächste Auswärtsspiel. Dabei reisen die Zürcher am Sonntag in die Innerschweiz, wo man in der Swissporarena beim FC Luzern zu Gast ist. Für Pascal Schürpf ist es dabei das erste Mal zurück in Luzern, nach seinem Wechsel nach Zürich.

Pascal Schürpf vor der Partie: «Für mich wird es sicherlich eine spezielle Partie, ich freue mich auf das Spiel nach über sechs Jahren in Luzern. Trotzdem liegt der Fokus daraf Punkte einzufahren. Wir wollen eine Reaktion auf das Spiel in St.Gallen zeigen.»

Die Innerschweizer stehen zurzeit auf dem 5. Zwischenrang. Aus den letzten fünf Meisterschaftspartien resultierten ein Sieg, ein Unentschieden und drei Niederlagen. In der abgelaufenen Runde musste man sich trotz 1:2-Führung schlussendlich mit 4:2 auswärts gegen Servette geschlagen geben. Hinzu kommt das Aus im Schweizer Cup am vergangenen Mittwoch gegen Delémont. Mit 1:0 schied man auswärts im Achtelfinale aus. Das erste Aufeinandertreffen zwischen GC Zürich und dem FCL entschieden die Luzerner Ende August mit 0:1 zu ihren Gunsten.

Im Spiel gegen Luzern muss Cheftrainer Bruno Berner weiterhin auf Michael Kempter, Meritan Shabani, Tim Meyer und Dirk Abels verzichten. Dafür steht Torhüter Justin Hammel und Innenverteidiger Joshua Laws wieder zur Verfügung.

Das Spiel kann wie gewohnt auf 86live via Liveticker und Radio verfolgt werden. Ausserdem gibt es die Partie im Pay TV auf blue Sport zu sehen.

  • DIE HOPPERS VOR DEM BARRAGE-HINSPIEL
  • ECKDATEN: GCZ VS. THU
  • AUSWÄRTSTICKETS BARRAGE-RÜCKSPIEL