Count
SIEG IM TEST GEGEN SCHAFFHAUSEN

SIEG IM TEST GEGEN SCHAFFHAUSEN

Die Hoppers gewinnen das Testspiel gegen den FC Schaffhausen mit 4:0. Die Tore für die Zürcher erzielten Babunski, Bollati, Blasucci und De Carvalho.

1. Halbzeit

GC Zürich startete aktiv in die Testpartie gegen Schaffhausen und zeigte bereits nach sechs Minuten einen ersten guten Angriff. Über die linke Seite wurde Ndicka freigespielt, der Aussenverteidiger konnte unbedrängt auf Babunski flanken. Bevor der Nordmazedonier aber an den Ball kam, konnte De Nitti im Tor des FCS im letzten Moment klären. In der 20. Minute wäre der Ball dann fast hinter dem Schaffhausen-Keeper gelandet. Corbeanu kam nach einem schönen Angriff im Strafraum an den Ball und versuchte es sogleich per Schlenzer in die weite Ecke, doch der GC-Flügel verpasste das Tor um Haaresbreite. Auch im Anschluss kamen die Hoppers immer wieder zu guten Möglichkeiten, noch fehlte aber die Genauigkeit im Abschluss. In der 34. Minute brauchte es dann einen starken Reflex von Manuel Kuttin auf der anderen Seite. Der GC-Schlussmann lenkte einen Kopfball glänzend an die Querlatte. Acht Minuten später konnten die Zürcher dann ein erstes Mal jubeln: Nach Flanke von Corbeanu köpfte Babunski GC Zürich in Front. Mit der 1:0-Führung ging es anschliessend auch in die Pause.

2. Halbzeit

Zur zweiten Hälfte wechselte Cheftrainer Bruno Berner dreimal: Für Babunski, Schürpf und Abels kamen Rastoder, De Carvalho und Lonwijk. Letzterer kam somit zu seinem Comeback nach überstandener Verletzung. In der 54. Minute kamen die Hoppers wieder gefährlich vor das Tor. Lonwijk lancierte Morandi in die Tiefe, dieser konnte auf das Tor losziehen und versuchte den neben ihm laufenden Rastoder zu bedienen. Die FCS-Defensive konnte aber gerade noch intervenieren. In der 60. Minute besass De Carvalho den nächsten GC-Abschluss. Doch sein Versuch innerhalb des Strafraums stellte De Nitti vor keine Probleme. Anschliessend brachte Berner gleich auf sieben Positionen frische Kräfte, welche mehrheitlich aus Junghoppers bestanden. Einer dieser sorgte in der 66. Minute dann für das zweite Tor: Liam Bollati versuchte es per Weitschuss und traf damit zum 2:0. Nur fünf Minuten später fiel dann auch das 3:0: Nach einem Foul an Lonwijk innerhalb des Strafraums verwandelte Blasucci den daraus folgenden Elfmeter souverän für die Hoppers. Und auch nach dem dritten Treffer suchten die Limmatstädter weiterhin die Offensive, obschon die Zürcher wegen einer Verletzung von Ismaili ab der 80. Minute in Unterzahl agierten. Zehn Minuten vor Ende traf dann auch noch De Carvalho, sein Treffer war zugleich der Schlusspunkt dieser Testpartie. So gewinnen die Hoppers das Testspiel gegen den FC Schaffhausen mit 4:0.

Weiter geht es für die Zürcher in der Meisterschaft am kommenden Sonntag. Dann trifft man zuhause auf den FC Lugano um 16.30 Uhr.

 

  • DIE HOPPERS VOR DEM BARRAGE-HINSPIEL
  • ECKDATEN: GCZ VS. THU
  • AUSWÄRTSTICKETS BARRAGE-RÜCKSPIEL