Count
CABATECH ALS PREMIUM-SPONSOR FÜR DAS CUP-TRIKOT

CABATECH ALS PREMIUM-SPONSOR FÜR DAS CUP-TRIKOT

Der Grasshopper Club Zürich freut sich, die neue Sponsoring-Partnerschaft mit CabaTech bekannt zu geben. Das Zürcher Unternehmen für Elektroplanung wird ab sofort das Cup-Trikot des GC Zürich zieren.

CabaTech wurde im Jahr 2018 gegründet und hat sich seitdem einen hervorragenden Ruf in der Elektroplanungsbranche erarbeitet. Der Familienbetrieb projektiert und plant Elektroinstallationen für Wohnobjekte, Büro- und Industriegebäude in der gesamten Schweiz. 

Bereits seit 2020 ist CabaTech Partner von GC Zürich und seit zwei Jahren mit einer Bande auch fester Bestandteil im Letzigrund. Mit Stolz und Vorfreude tritt CabaTech nun in die nächste Phase der Partnerschaft ein: Als Trikotsponsor im Schweizer Cup wird das Logo erstmals am 20. August im Spiel gegen SV Schaffhausen zu sehen sein. 

Martin Cabalzar, Geschäftsführer und Inhaber von CabaTech, ist seit seiner Kindheit GC-Fan. Er und seine Familie teilen die Begeisterung für den Verein und sind regelmässig an den Spielen im Letzigrund-Stadion. 

"Wir unterstützen den Grasshopper Club Zürich aus Liebe zum Sport, zur Stadt und zum Verein. Wir freuen uns riesig auf eine spannende Saison im Schweizer Cup und auf den Auftakt am 20. August."

Andreas Schmocker, Director of Commerce and Sales bei GC Zürich meint: “Es freut uns sehr, mit CabaTech diese Partnerschaft zu schliessen und hoffen, dass wir während des Cups die Trikots so oft wie möglich im Einsatz sehen werden."

Mehr Infos zu CabaTech

Gelbes Ausweichtrikot für die erste Runde

Da die dunklen Trikots der SV Schaffhausen weder mit dem GC-Heim, noch -Auswärtsshirt kombinierbar sind, werden die Hoppers am kommenden Sonntag mit dem gelben Ausweichshirt auflaufen. Das Shirt, welches bereits in den Testspielen der Sommervorbereitung zum Einsatz kam, gibt es ab heute 17.00 Uhr in stark limitierter Auflage einmalig auch im GC-Fanshop.

Zum Fanshop

  • UNENTSCHIEDEN AUF DER PONTAISE
  • ZU GAST IN LAUSANNE
  • JUSTIN HAMMEL IST DER 'HOPPER VOM MONAT FEBRUAR'