Count
START IN DEN SCHWEIZER CUP

START IN DEN SCHWEIZER CUP

Die Hoppers greifen in den Schweizer Cup ein. In der 1. Runde trifft man in der Berformance Arena auf die Spielvereinigung Schaffhausen.

Nach der ernüchternden Auswärtsniederlage in Winterthur rutschen die Hoppers in der Tabelle zwei Ränge ab. Neu stehen die Hoppers auf dem 8. Zwischenrang. Bevor es aber in der Meisterschaft weiter geht, steht der Schweizer Cup an. Dafür reist die Mannschaft von Cheftrainer Bruno Berner nach Schaffhausen. Dort trifft man in der Berformance Arena auf die Spielvereinigung «Spielvi» Schaffhausen.

Cheftrainer Bruno Berner vor der ersten Cup-Runde: «Wir wollen nichts anbrennen lassen und unser Spiel machen, das ist das Wichtigste. Wir gehen nach Schaffhausen, um in die nächste Runde einzuziehen. Das letzte Meisterschaftsspiel war resultatsmässig nicht gut, weshalb dieses Spiel wichtig ist, um Schwung und Vertrauen zu holen. Man hat immer das Gefühl, dass es gegen Unterklassige eine klare Sache ist. Es ist jedoch wichtig, dass wir seriös an die Partie herangehen und gut vorbereitet sind.»

Spielvi ist in der 2. Liga interregional zuhause. Dort beginnt die Meisterschaft am kommenden Wochenende, aufgrund des Einsatzes im Schweizer Cup verschiebt sich dies jedoch für den SV Schaffhausen. Die Munotstädter haben sich im Qualifikationsspiel gegen den FC Uster durchgesetzte und so für den Schweizer Cup qualifiziert. In der vergangenen Saison verpasste man den Sieg der Meisterschaft in der Gruppe 5 nur um sechs Punkte und belegte so den zweiten Schlussrang. 

Im Spiel gegen Spielvi muss Cheftrainer Bruno Berner weiterhin verletzungsbedingt auf Nigel Lonwijk und Giotto Morandi verzichten. Ansonsten steht Berner der ganze Kader zur Verfügung.

Das Spiel kann wie gewohnt auf 86live via Liveticker und Radio verfolgt werden. Ausserdem gibt es die Partie im FreeTV auf SRF info zu sehen.

  • LUGANO ZU GAST IN ZÜRICH
  • RESTOCK DES SÄCHSILÜÜTE-SHIRTS
  • 2 FÜR 1-AKTION GEGEN LUGANO