Count
DUELL MIT DEM FC LUZERN
GC trifft auf Luzern. Photo by KUNTURI

DUELL MIT DEM FC LUZERN

Nach dem guten Auftritt im Derby wollen die Hoppers gegen den FC Luzern die kämpferische Leistung bestätigen. Im Duell mit den Innerschweizern gilt es, den Abstand auf den Barrageplatz zu wahren.

«Ich bin stolz, wie die Jungs heute gekämpft haben und Bereitschaft und Wille gezeigt haben.» Cheftrainer Giorgio Contini zeigte sich trotz dem bitteren Ende im Derby zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft. Seine Hoppers zeigten sich am vergangen Samstag kämpferisch und kamen zu den ersten Punkten seit über einem Monat. Nun steht bereits das nächste wichtige Spiel an. Mit dem FC Luzern ist der Tabellennachbar zu Gast in Zürich – fünf Punkte liegen die Innerschweizer hinter GC. «Es ist ein sehr wichtiges Spiel. Es werden immer weniger Spiele und wir nähern uns dem Saisonende. Daher wäre es von Vorteilen, die Direktbegegnung positiv zu gestalten und die Punkte mitzunehmen. Wir konnten im Derby Selbstvertrauen tanken, das war wichtig!»

Die Luzerner zeigen seit dem Trainerwechsel zum Jahresbeginn, dass sie noch nicht abgeschrieben werden dürfen. Drei Siege hat die Mannschaft von Mario Frick in der bisherigen Rückrunde feiern können - In der Vorrunde gelang ihnen lediglich ein Sieg. Auch am vergangenen Samstag holte man Zuhause gegen den FC Lugano einen Punkt. Dies, obwohl man bis in die 59. Minute mit 0:2 in Rückstand lag.

Gegen Luzern muss Cheftrainer Giorgio Contini weiterhin verletzungsbedingt auf Florian Hoxha, Tomás Ribeiro, Georg Margreitter, Li Lei und Petar Pusic verzichten. Des weiteren muss Dominik Schmid eine Gelbsperre absitzen. Dafür ist Stürmer Riascos nun spielberechtigt und dürfte am Samstag im Aufgebot stehen, ebenfalls dürfte Captain Amir Abrashi wieder dabei sein.

Das Spiel kann wie gewohnt auf 86live via Liveticker und Radio verfolgt werden. Ausserdem gibt es die Partie im FreeTV auf SRFzwei zu sehen.

  • HOPPER VOM MONAT APRIL
  • NIEDERLAGE IN GENF
  • ABSCHLUSS DER ERSTEN PHASE