Count
GC ZÜRICH UND AUTISMUS SCHWEIZ SCHAFFEN UNVERGESSLICHE MOMENTE

GC ZÜRICH UND AUTISMUS SCHWEIZ SCHAFFEN UNVERGESSLICHE MOMENTE

Der Grasshopper Club Zürich und Autismus Schweiz starteten im November gemeinsam ein Pilotprojekt, um Kindern und Jugendlichen im Autismus-Spektrum die Möglichkeit zu bieten, einen Fussballmatch mit Anpassungen für ihre speziellen Bedürfnisse zu erleben. Diese Zusammenarbeit ermöglicht es zudem, Barrieren abzubauen und eine integrative Plattform bereitzustellen.

Am Heimspiel gegen den FC Stade-Lausanne-Ouchy durften insgesamt 19 Personen – Kinder und Jugendliche mit Autismus und ihre Begleitpersonen – im Stadion Letzigrund zu Gast sein. Für die meisten ein erstmaliges Erlebnis. Sie erhielten im Vorfeld eine Fotostory mit allen wichtigen Informationen, damit sie sich auf ihren Besuch im Stadion vorbereiten konnten. Wichtig war auch, eine Umgebung zu schaffen, in der Betroffene den Fussballmatch mit möglichst wenig Stress erleben konnten. Durch die Bereitstellung von zwei exklusiven Logen schuf GC Zürich eine Atmosphäre, die auf die speziellen Bedürfnisse abgestimmt war und eine angenehme, ruhigere Umgebung mit Rückzugsmöglichkeiten bot. 

Süleyman Celikyurt, Leiter Spielbetrieb und Events bei GC Zürich organisierte den Anlass im Hintergrund und auch er sieht sehr viel Positives bei dieser Zusammenarbeit: «Autismus Schweiz und der GCZ haben mit diesem Pilotprojekt den ersten Schritt gemacht, um eine Welt zu gestalten, in der jeder, unabhängig von seinen individuellen Herausforderungen, die Freuden des Fussballs in vollen Zügen geniessen kann. Ich habe viel gelernt und freue mich, wenn uns in Zukunft regelmässig Menschen im Autismus-Spektrum bei den Heimspielen besuchen werden. Es ist eine Bereicherung für alle.»

Regula Buehler, Geschäftsleiterin von Autismus Schweiz, zieht nach dem ersten Match eine klar positive Bilanz: «Das Feedback nach dem Event war einstimmig positiv. Die Freude und die Dankbarkeit der Betroffenen und ihrer Begleitpersonen waren sehr gross.» 

Auch die Teilnehmenden schwärmen: «Es war ein tolles Erlebnis, welches half, in der Welt der "Anderen" dabei zu sein, ohne sich irgendwie eingeengt zu fühlen.», «Der Besuch des Spiels in einem ruhigen Teil der Tribüne ist sehr energiesparend.» und «Die Organisation und die Art mit Logen und Begleitung waren super. Natürlich war es auch toll, die vielen Tore und den Sieg von GC zu sehen.» 

Die Frage, ob GC Zürich und Autismus Schweiz solche Anlässe auch in Zukunft durchführen sollen, wurde von den Teilnehmenden mit 100 % Zustimmung beantwortet. Auf die Frage «warum» meinte der Vater eines Kindes im Autismus-Spektrum: «Weil wir mit diesem Anlass auf grosses Interesse gestossen sind und weil es allen interessierten Fussballfans möglich sein sollte, an einem Fussballmatch teilnehmen zu können.» Wir sind zuversichtlich, dass das Projekt auch im nächsten Jahr weitergeführt wird.

Mehr Informationen finden sie unter www.autismus.ch

Damit solche Projekte weiterhin möglich sind, ist Autismus Schweiz auf Ihre Spenden angewiesen. Ihre Unterstützung ermöglicht nicht nur autismus-gerechte Projekte, sondern auch kostenlose Beratung oder Sensibilisierung zum Thema Autismus. 

Jetzt spenden

  • DER SPIELPLAN 2024/25 IST DA
  • JUSTIN HAMMEL "PLAYER OF THE SEASON 23/24"
  • SCHÜRPF'S DERBYTOR "GOAL OF THE SEASON 2023/24"