MenuSuche
22.06.2022

SAISONRÜCKBLICK DER JUNGHOPPERS

Seit diesem Wochenende ist auch für den GC-Nachwuchs die Saison 2021/22 Geschichte. Im Beitrag blicken wir auf die Saisons aller Nachwuchsmannschaften zurück.

U21

Die GC U21 blickt auf eine erfolgreiche Meisterschaft in der ersten Liga zurück. So hat man als Zweitplatzierter die Aufstiegs-Playoff erreicht. Dort musste man sich aber trotz dem Hinspielsieg schlussendlich gegen den FC Baden geschlagen geben.

Cheftrainer Goran Ivelj ist aber zufrieden mit der Leistung seiner Spieler: «Die Mannschaft hat sich das Erreichen der Aufstiegsspiele durch gute Leistungen und einen grossartigen Teamgeist verdient. Es war schön, die Entwicklung der jungen Spieler in dieser Saison zu beobachten und mitzugestalten. Daran werden wir nächste Saison ansetzen. Während dem Jahr haben einige Junge, unter anderen Simone Stroscio, Filipe De Carvalho und Dion Kacuri, den Anschluss an die U-Nationalmannschaften gefunden, was mich als Trainer sehr freut. Allgemein bin ich stolz, dass so viele meiner Spieler in die 1. Mannschaft integriert wurden, denn das ist ja das Hauptziel.

U18 und U16

Auf den U18 und U16 Stufen wurde man während der Saison mit einigen Rotationen konfrontiert.

Das U18 Team durfte sich unter zwei verschiedenen Trainern weiterbilden und erkämpfte sich einen Playoff Platz. Im Playoff Viertelfinal musste man sich jedoch geschlagen geben und beendete die Saison auf dem siebten Rang.

Mit grosser Motivation startete die U16 als Sieger der Next Generation Trophy in die Saison. Trotz einer holprigen Hinrunde, welche auf dem Zwischenrang 11 beendet wurde, konnten die Junghoppers in der zweiten Saisonhälfte ihre Leistung deutlich steigern. Einen Playoff-Platz wurde aber knapp nicht erreicht, wobei zu erwähnen ist, dass regelmässig 4-6 Spieler der U15 in der Startelf eingesetzt wurden.

U15

Die U15 von Rafael Dos Santos war auch in diesem Jahr wieder vorne mit dabei. Seine Mannschaft erreichte in der Elite Ost Gruppe den 2. Platz. Zudem belegte man im Cup-Finalturnier den dritten Schlussrang.

Junghoppers in der ersten Mannschaft

Auch in dieser Saison konnten unterschiedliche Spieler aller Nachwuchsstufen erfolgreich weiterentwickelt werden. Dion Kacuri, Simone Stroscio, Leonardo Uka, Filipe De Carvalho und Elmin Rastoder verlängerten ihre Verträge mit GC und viele von ihnen konnten sogar ihre ersten Erfahrungen in der Super League sammeln. Zudem wurde Francis Momoh in der zweiten Saisonhälfte zu einem wichtigen Bestandteil der 1. Mannschaft und kam in jedem Spiel der Rückrunde zum Einsatz.

Christian Maier, technischer Leiter, blickt auf seine ersten Monate mit den Junghoppers zurück: «Als ich Ende April beim Grasshopper Club Zürich als Technischer Leiter einsteigen durfte, war unsere U21 auf bestem Weg, die Aufstiegsspiele zu erreichen. Diese Mannschaft hat viel Potential und es hat mich gefreut, dass wir nach sechs Jahren wieder die Qualifikationsrunde erreichen konnten. Allenfalls wäre mit ein wenig mehr Abschlussglück im ersten Spiel sogar die Finalrunde möglich gewesen. Zufrieden dürfen wir auch mit unseren Spielern aus der U18 sein: sie haben mit einer sehr jungen Mannschaft den 6. Gesamtrang erreicht. Ebenso hat unsere U16 mit dem teilweise jüngeren Jahrgang die Saison abgeschlossen. In der Klassierungsrunde konnte man sich fast ungeschlagen durchsetzen. Sehr erfreulich war der Fussball unserer U14 und U15, zwei Jahrgänge, welche hohes Entwicklungspotential haben und sehr attraktiven Fussball spielen. Ich freue mich, gemeinsam mit dem ganzen Nachwuchsteam die neue Saison anzugehen und unsere Spieler weiterzuentwickeln.»