MenuSuche
15.02.2021

NACHWUCHSBERICHTE VOM WOCHENENDE

Zwei GC-Nachwuchsmannschaften standen am vergangenen Wochenende im Einsatz. Während die U21 auch ihr zweites Spiel gewann, musste sich die U18 nach einer Aufholjagd in Unterzahl doch noch geschlagen geben.

Resultate

MeisterschaftGC 213:0 (1:0)FC Aarau
MeisterschaftGC U182:3 (0:1)FC Winterthur


GC U21 - Sieg gegen Aarau

Bei gefühlten 20 Grad Minus bezwang unsere U21 die Aargauer mit 3:0. Ein den Temperaturen angepasstes Spiel – so recht und schlecht. Die Spiel- und Passqualität unserer Jungs war nicht wie gewünscht auf Top Niveau. Die Aargauer konnten die etlichen unnötigen Passverluste zum Glück nicht zu ihrem Vorteil nutzen. Die Junghoppers hatten trotz dieses Qualitätsmankos das Spiel mehrheitlich im Griff und konnte die eine oder andere sehenswerte Aktion starten, leider aber nicht konsequent zu Ende führen.
Praktisch vor dem Pausenpfiff gelang Kalem nach einem Zuspiel von De Carvalho, aus relativ spitzem Winkel, das erste Tor. Die zweite Hälfte konnte mit etwas mehr Zug nach vorne – insbesondere nach den getätigten Wechseln – gestaltet werden. Im Aarauer Strafraum wurde es mehrmals brandgefährlich. Chancen um das Skore zu erhöhen hatte De Carvalho – die Torumrandung verhinderte das 2:0. Spina und Mesonero scheiterten in der 77. Und 80. Minute nur ganz knapp. Momoh hatte, nach einer sehenswerten Flanke von Spina - hinter die gegnerische Verteidigung – die Chance per Kopf das Resultat zu erhöhen. In der 82. konnte Momoh nach einer starken Aktion das 2. Tor erzielen. In der 93. Minute erzielte Barletta nach einem wunderbaren flachen Zuspiel von Spina das 3:0 Schlussresultat erzielen. Im Endeffekt ein Arbeitssieg, aber völlig verdient – hätte gar nach den doch starken Schlussminuten höher ausfallen müssen.

GC U18 - Knappe Niederlage gegen Winterthur

Die GC-U18 zeigten eine gute 1. Halbzeit. Dabei hatten die Junghoppers mehrheitlich das Spiel in den ersten 45 Minuten im Griff. Dabei konnten sie sich auch einige gute Tormöglichkeiten herausspielen, beim Abschluss fehlte jedoch entweder die Ruhe oder die Genauigkeit. Bitter, denn kurz vor der Pause gingen die Gäste durch einen seitlichen Freistoss in Führung.

Den Start in die zweite Hälfte misslang den Junghoppers deutlich. Durch eine rote Karte ging man früh in Unterzahl und kassierte kurz darauf das zweite Gegentor. Doch die GC-U18 gab sich nicht auf und zeigte Charakter. Dabei kämpften sie sich in Unterzahl bis auf einen 2:2 zurück und das Spiel war wieder völlig offen. Torchancen zum Sieg gab es auf beiden Seiten, bitter nur, dass die Winterthur eine solche nutzten und gegen Ende wieder in Führung gingen. Auf den erneuten Rückstand konnten die Junghoppers nicht mehr reagieren und kassierten zudem eine zusätzliche rote Karte. Somit muss sich die U18 mit 2:3 geschlagen geben.

Die nächsten Spiele

(Alle Spiele auf dem GC/Campus finden unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt)

Samstag, 20.02.2021, 15.00 UhrMeisterschaftGC U21vs.FC Luzern
Samstag, 20.02.2021, 14.30 UhrMeisterschaftBSC Young Boysvs.GC U18
Matchbesuch 21/22